Frage von ZweiEuro, 46

Trainieren gehen trotz Gefahr von Dehnungsstreifen?

Habe viele Dehnungsstreifen im oberen Brustbereich Richtung Oberarm, wollte aber demnächst mit Muskelaufbau anfangen (geplant war 3x die Woche jeweils 1 Stunde), sollte ich es machen oder besser nicht?

An sich will ich trainieren, da ich mit meinem Körper unzufrieden bin, wegen den Dehnungsstreifen bin ich mir aber nicht sicher, möchte die ungern verschlimmern...

Antwort
von Renzo85, 29

Deine Dehnungsstreifen kommen wohl vom Übergewicht?

warum sollte es schlimmer werden?
Nimmst mit Sport ja ab?

Kommentar von ZweiEuro ,

naja aber wenn die Haut reißt weil ich trainiere und ich somit mehr Streifen bekomme?

Kommentar von glaubeesnicht ,

Bei Dehnungsstreifen reißt nicht die Haut, sondern das zu schwache Bindegewebe. Das passiert auch dann, wenn du nicht trainierst.

Kommentar von Susa1991 ,

Das passiert normal wenn du wie oben gesagt extrem schnell zu nimmst weil das Bindegewebe sich so schnell nicht dehnen kann, durch den Sport machst es nicht schlimmer, wenn du abnimmst sieht man sie oft auch gar nicht mehr, aber zsm wachsen tut das nicht mehr man siehts nur nicht mehr so arg wenn man schlanker ist, PS hab auch welche und Habs beim abnehmen gesehen das es besser wird 😊

Antwort
von glaubeesnicht, 24

Wenn du ein schwaches Bindegewebe hast, wirst du Dehnungsstreifen über kurz oder lang bekommen, egal ob du Sport treibst oder nicht. Dies ist also kein Grund, keinen Sport zu treiben.

Antwort
von Jersinia, 16

Du kriegst Dehnungsstreifen, wenn Du sehr schnell zunimmst oder wächst. Wenn Du normal trainierst, wachsen die Muskeln nicht so schnell.

Und von plötzlichen Bewegungen bekommt man keine Streifen.

Wieviele Spitzensportler mit Dehnungsstreifen hast Du schon gesehen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community