Frage von natural24, 101

Tragus piercing wildwuchs - was meint Ihr dazu?

Hallo

ich habe mir kurz vor Weihnachten ein tragus piercing stechen lassen jetzt hat sich vor einigen Tagen bei mir Wildwuchs dort verbreitet da ich schon zwei Mal aus Versehen an das Piercing gestoßen bin ist dieser Wildwuchs aufgegangen und hat geblutet und tut mittlerweile etwas weh habe jetzt Angst dass es sich eventuell auch dadurch entzünden könnte ich war auch schon beim Piercer er meinte dass das eventuell nie wieder weggeht und ich es erstmal mit octinisept behandeln sollte und beobachten wie es verläuft aber ich überlege es jetzt komplett raus zu nehmen da ich nicht will dass es bleibt und ich hoffe dass es dann besser wieder verheilt was meint ihr dazu ist es ratsam es raus zu nehmen und eventuell etwas anderes auf den wildwuchs zu machen als optisept ?und wie lange brauch so etwas zum verheilen habe im Internet schon oft gelesen dass manche Wasserstoffperoxid verwenden aber mein Piercer meinte das wäre viel zu hartnäckig

Vielen Dank schon einmal für die Hilfe

Antwort
von HelftMir123, 66

zunächst mal: rausnehmen ist nicht erforderlich und führt auch nicht zwingend zu einer Besserung - es ist gut möglich, dass das Wildfleisch auch ohne Schmuck bleibt...

Außerdem: lass dir keine Angst machen, Wildfleisch kann zwar hartnäckig sein und auch mal wieder kommen. Aber in den wenigsten Fällen ist es so schlimm, dass "nie wieder weg geht". 

Gegen Wildfleisch hilft auch  passender Schmuck und keine unnötigen Belastungen. Ich vermute mal, dass dies bei dir gewährleistet ist, schließlich ist es mit gerade 4 Monaten nicht alt und wurde noch nicht gewechselt. Falls der Schmuck zu lang oder zu kurz ist sollte er angepasst werden, am besten vom Piercer, damit du das Piercing nicht versehentlich beim Schmuckwechsel verletzt. 

Zur Behandlung gibt es verschiedene Mittel. Octenisept ist eigentlich eher für die Pflege eines frischen Piercings geeignet und hat mit Wildfleisch nicht unbedingt etwas zu tun. Aber du siehst ja selbst, ob es in deinem Fall hilft.

An sonsten gibt es z.B. Teebaumöl (Vorsicht, manche sind darauf allergisch), Betaisadonna, Meersalzwasser, Wasserstoffperoxid, einfach nichts machen,...Bei jedem Helfen andere Dinge (das Mittel sollte aber dennoch verträglich sein) und manchmal ist abwarten das Beste. Wenn du noch am probieren bist solltest du dem jeweiligen Mittel aber gut Zeit lassen, manchmal dauert es, bis es anschlägt. Außerdem niemals verschiedene Mittel mischen oder abwechselnd nehmen. Cremes und Salben sind ganz tabu. 

 Ein Tragus braucht gerne mal 6-12 Monate bis es ganz verheilt ist, bis dahin kann sich noch viel tun. Außerdem sind Knorpelpiercings für ihre Zickereien bekannt ;) Mein Rook, Tragus und Inner Conch hatten das auch jeweils ein paar Wochen, das Tragus mehrmals. Teebaumöl hat mir immer etwas geholfen, an sonsten einfach die Zeit. Jetzt ist bei keinem etwas davon zu sehen :) 

Kommentar von natural24 ,

Also bei mir das keine Ruhe gelassen hat war ich bei meinem Hautarzt auf Empfehlung gestern habe ich mir in der Apotheke Tyrosur Gel besorgt was ich jetzt dreimal täglich anwende der Wildwuchs ist dadurch auf jeden Fall schon heller geworden aber mir wurde gesagt dass es bis zu einem Monat dauern kann bis es ganz abgeheilt ist und dass ich dann direkt einen kürzeren Stab rein machen soll weil es meistens damit schon gehalten ist danke für die nette und hilfreiche Antwort aber :-)

Antwort
von Schocileo, 56

Tyrosur Gel könntest du benutzen, Teebaumöl oder Wasserstoffperoxid. Allerdings hats bei mir geholfen einfach mal gar nichts zu machen.

Antwort
von VERMOUTxBOURBON, 64

Probiers mal mit teebaumöl. Ich hatte auch so wildwuchs bei meinem helix und habe dann teebaumöl rauf getan

Kommentar von natural24 ,

Wo gibt es das denn und wie teuer ist das?

Kommentar von VERMOUTxBOURBON ,

Ich habe es aus der apotheke und habe ca 3-5€ gezahlt (

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten