Frage von Zuckerlilly, 138

Tragen linkspolitische Menschen eine große Schuld daran, dass rechtspolitische Parteien europaweit gestärkt werden?

Mit ihrer Nazischimpferei, Gewalttaten und Hasskommentaren fördern sie indirekt nur den Zulauf der normalen Bürger zu den rechten Parteien. Eine Petry Frauke oder ein HC Sprache haben da leichtes Spiel. Die brauchen nur Stimmung zu machen, ihnen die Fehler vor Augen zu halten, abzuwarten und die Wähler einzukassieren. Ihr könnt doch nicht alle so borniert und systemverstrahlt sein ? Hass bringt uns nicht weiter Freunde, völlig egal von welcher Seite diese ausgeht,...

Antwort
von fairytales, 80

Es sind ja immer die anderen Schuld. So ist das Leben am leichtesten. Es gibt keinen Grund, sich gegen ein Extrem mit einem anderen Extrem zu wehren. 

Antwort
von atzef, 74

Sagt eine bekennende Rechte! :-) Natürlich wäre es dir lieber, wir würden euch unkommentiert rechts liegen lassen und euch keiner Kritik stellen.

Den Gefallen tun wir euch aber nicht. :-)

Bezeichnenderweise feiert der rechtspopulismus überall dort Erfolge, wo früher der Stalinismus vorgeherrscht hat. Mittel- bis langfristig landet der aber wie dieser auf dem Müllhaufen der Geschichte.

Kommentar von Zuckerlilly ,

Hab meine politische Position gründlich überdacht und bin mittlerweile bekennende Nichtwählerin ;) Das ist mein völliger Ernst. Nimm dir bitte die Zeit und denk selbst darüber nach, dass kann ich dir nicht abnehmen :D

Kommentar von Zuckerlilly ,

Selbstreflexion ist nicht deine Stärke, was ? 

Kommentar von Nunuhueper ,

Ihr bekennenden Linken seid schon radikalisiert.

Wenn es nur verbale Kritik wäre, nein, jetzt wird sogar mit Exkrementen gekämpft.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.afd-bundesparteitag-in-stuttgart-fr...

Kommentar von atzef ,

Autonomer Polithooliganismus hat nichts mit politisch linken Positionen zu tun. Das ist ein verabscheuungswürdiges Phänomen, dessen Bedeutung sich umgekehrt proportional zu seiner medialen Aufmerksamkeit verhält und das eine wirklich aussagekräftige Auseinandersetzung mit der AfD lediglich verhindert.

Statt Kotbeutel zu werfen, hätte man lieber muslimische Kinder in KZ-Uniform aufmarschieren lassen sollen mit der Frage "Wenn unsere Religion nicht zu Deutschland gehört, was habt ihr dann mit uns vor...?"

Antwort
von ThomasAral, 74

machen alles die Medien --- wenn die Medien davon berichten egal ob neutral oder pro rechts oder pro links, wird immer das interesse und damit der zulauf zu dem worüber berichtet wurde grösser


Antwort
von 1988Ritter, 21

Linkspolitische Menschen, insbesondere auch linke Aktivisten, haben sich tatsächlich einen Bärendienst erwiesen, da sie durch ihre Aktivitäten tatsächlich erst auf so manche Partei aufmerksam gemacht haben.

Kommentar von Zuckerlilly ,

Nur ist niemand ehrlich genug, sich einen Fehler einzugestehen. Ignoranz ist ein großes Problem beider Extreme. 

Kommentar von Nunuhueper ,

Nein, mit dem "Totschweigen" oder Ignoranz sind schon manche Probleme einfach veregssen worden.

Die Extreme wollen nur immer das "letzte Wort" behalten.

Antwort
von voayager, 4

so ein Unsinn, der Zulauf zur AfD ist der Unfähigkeit der Bundesregierung zuzuordnen. Deren unsoziales Handeln, deren Beibehaltung der Arbeitslosigkeit, deren Kriegstreiberei erst gneriert den Rechtsruck hier im Lande.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten