Frage von Tabea40, 37

träumte von Grabsteinen ,auf einen Stein war ein Gesicht ,welches mich anlächelte,ausserdem träumte ich von einem Kreuz auf einem Friedhof,was bedeutet das?

Antwort
von nowka20, 9

Da hilft nur Erkenntnis

---Wer Erkenntnisse auf diesem Gebiete hat, der weiß, daß typische unterbewußte Seelenvorgänge bei den verschiedensten Menschen sich in die verschiedensten Lebensreminiszenzen einkleiden und daß es nicht auf den Inhalt des Traumes ankommt.

---Man kommt nur darauf, was da eigentlich zugrunde liegt, wenn man sich darin schult, von dem Inhalt des Traumes ganz abzusehen, wenn man sich darin schult, ich möchte sagen, die innere Dramatik des Traumes ins Auge zu fassen: ob der Traum davon ausgeht, in einer gewissen Traumvorstellung zuerst eine Grundlage zu legen, dann eine Spannung zu schaffen und einen Ablauf, oder ob eine andere Folge da ist, ob zuerst eine Spannung und dann eine Auflösung da ist.

---Es bedarf einer großen Vorbereitung, den Ablauf des Traumes in seiner Dramatik, ganz abgesehen von dem Inhalt der Bilder, ins Auge zu fassen. Wer Träume verstehen will, muß in der Lage sein, etwas auszuführen gegenüber dem Traume, das gleich käme dem, wenn man ein Drama vor sich hat und sich für die Bilder nur insoferne interessiert, als man dahinter den Dichter ins Auge faßt, in dem, was er auf- und abwogend erlebt.

---Erst wenn man aufhört, den Traum durch eine abstrakte symbolische Ausdeutung der Bilderwelt ergreifen zu wollen, erst wenn man in die Lage kommt, sich einzuleben in die innere Dramatik des Traumes, in den inneren Zusammenhang, abgesehen von der Symbolik, von dem Inhalte der Bilder, erst dann merkt man, in welchem Verhältnisse die Seele zu dem steht, was geistige Umwelt ist. Denn diese kann nicht durch die Traumbilder gesehen werden, in die derjenige, der kein imaginatives Schauen hat, durch die abnormen Verhältnisse des Schlafes das Wirkliche kleidet, sondern nur durch das imaginative Bewußtsein.

---Was sich abspielt jenseits der Traumbilder als Traumdramatik, das ist nur durch das imaginative Bewußtsein zu erkennen.
(Steiner: GA 73 Seite 187f)

Kommentar von Tabea40 ,

hallo

denke viele Unbewusstes spielte dabei eine Rolle, so auch analytisch. 

Steiner sagte es auch.

Kommentar von nowka20 ,

so ist es

das du was von steiner kennst: gratulation!

Antwort
von hourriyah29, 9

Hallo Tabea,

um einen Traum gut deuten zu können müsste man persönlich sprechen und bräuchte man mehr informationen. Eine Deutung allen von Symbolen ist sinnlos. Der Traum muss im Kontext und in Bezug auf den Träumenden gedeutet werden.

Aus Deinen alten Fragen, weiß ich, dass Du einen geliebten Menschen verloren hast und in Dir eine gewisse Todessehnsucht trägst. Dies könnte sich in Deinem Traum in diesem Bild zeigen.

Was bedeutet für Dich das Kreuz? Ist Dir der christliche Glaube wichtig? Ist das Kreuz eine Mahnung für Dich, Dir nichts selbst anzutun?

LG und alles Gute!

Hourriyah

Kommentar von Tabea40 ,

hallo 

ein kreuz hat für mich keine Bedeutung ,im traum deutete es auf etwas Mystisches jedoch hin ,das Kreuz war auch nur im Hintergrund und in grüner Farbe

allerdings hatte ich viele Fime gesehen zuvor und auch urlaub nahe an einen Friedhof gehabt,deswegen habe ich soetwas geträumt,weil unbewusst es mich mitnahm

Grüsse Tabea

Antwort
von JackieMeier, 22

Jeder Traum hat auch was zu bedeuten daher würde ich dir empfehlen einfach mal mit dem wort "Traumdeutung" zu googlen vllt. Findest du etwas über grabsteine

Kommentar von Dummie42 ,

Ach was! Die wenigsten Träume bedeuten etwas.

Antwort
von KatzenEngel, 23

Guck mal hier:

http://jeannes-astro.de/grab-grabstein/

Antwort
von Dummie42, 11

Das bedeutet, du hast geträumt, mehr nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten