Frage von IIArgonII, 94

Träumen von der Arbeit?

Hallo zusammen...ok habe eine neue Arbeit begonnen als Lagerist. Arbeite da schon paar Monate aber seit zwei Wochen träume ich nur noch von der Arbeit und wache desshalb immer wieder mehrmals in der nacht oder am Tage auf. Kommt auf die Schicht an. Zu der Arbeit...Es wird einiges umgebaut und die Arbeitsabläufe geändert. Neue Kollegen kommen auch ständig dazu. Das heiß das ich sie anlehnen muss und noch beurteilen ob die neuen was taugen oder nicht. Also sehr strässig auf Arbeit. Von den Schlafstörungen komme ich einfach nicht weg. Dadurch bin ich wenn ich wieder arbeiten muss müde und trinke dann viel Kaffee...Also in meiner Schicht locker eine Kanne und dazu noch Energy. Was kann ich tun dagegen...Bewegung habe ich in meiner Arbeit genug und fahre noch mit Fahrrad zur Arbeit. Hm ruhe naja habe ich auch nicht wirklich nach der Arbeit da ich wenn es mit meiner Schicht hin haut auf mein Sohn aufpassen muss.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kiara36, 52

Hast Du keine freien Tage?

Du brauchst Ruhepausen für Dich, wo Du auch mal durchatmen kannst.

Sprich mit der Kindsmutter, das die Arbeit Dich enorm belastet und Du sie um Verständnis bittest, das Du nicht in jeder freien Zeit während das Schichtwechseln mit eingeplant wirst.

Mein Mann arbeitet auch im Schichtdienst.
Er muss 3-4 Wochen durcharbeiten mit kurzen Tagpausen und bekommt dann 5 Tage am Stück.

Früher habe ich ihn gerne eingespannt, wenn er Nachtschicht/Frühschicht hatte und tagsüber da war. Bis er mir sagte, das es ihm nicht ausreicht an Schlaf und Ruhe.

Ich bin unbewusst davon ausgegangen, das ihn das nicht stört und er die Zeit mit dem Kind gerne nutzt.

Kommentar von IIArgonII ,

Wenn ich Nachtschicht habe habe ich 5 Uhr feierabend dann fahre ich mein Sohn um 7 Uhr zur Kita und um 16 Uhr hole ich ihn wieder ab. Zum Beispiel. Ich habe nur das Wochenende zum Ausgleich...Meist muss ich noch Samstag arbeiten. Also so wirklich zu ruhe komme ich nicht. Aber gut mal deine Sicht zu lesen danke. Ach so meine Frau arbeitet auch und das auch noch in Schichten.....jap...

Kommentar von kiara36 ,

Arbeitet ihr denn abwechselnd? Oder habt ihr gleiche Schichten?

Das ist schon extrem, wenn beide im Schichtdienst sind.

Kommentar von IIArgonII ,

Wir arbeiten mal unterschiedlich....Zum Beispiel nächste Woche habe ich früh und sie spät. Das heißt das ich mein Sohn nach der Arbeit von der Kita hole und auf ihn aufpassen. Manchmal unterschiedlich mal haben wir gleiche Schichten und da springt dann Oma ein. Aber das ist selten. So kommt man dann nicht zur ruhe

Kommentar von kiara36 ,

Irgendwann fordert der Körper seinen Tribut.
Die Träume verarbeiten meist das Tag-Geschehen, verarbeiten aber auch Ängste. Im Moment vermute ich, das Du überforderst bist und sich das in Deinen Träumen widerspiegelt.
Eben das Du Angst hast Fehler auf der Arbeit zu machen.

Ich würde vielleicht noch 1-2 Wochen abwarten und  schauen, ob Du einen Rhythmus reinbekommst, der Dir auch gut tut.

Vielleicht legt sich auch der Stress auf der Arbeit und Du kommst besser wieder zur Ruhe.

Ansonsten wenn es zu einem Dauerzustand werden sollte, würde ich vielleicht abwägen und den Arbeitsgeber fragen, ob Du auch feste bzw. geregelte Arbeitszeiten einrichten kannst?
Solange vielleicht bis Dein Kind in der Schule ist?
Wäre nur eine Idee und ist vielleicht gar nicht umsetzbar, da Du noch nicht so lange da arbeitest.

Antwort
von turnmami, 44

Das gibt sich wieder, wenn es in der Arbeit ruhig wird.

Am Anfang meiner Arbeit habe ich nächtelang Vordrucke ausgefüllt und Akten bearbeitet!!

Kommentar von IIArgonII ,

Hm...Danke für die antworten. Ja kann sein das es sich wieder legt aber das belasten ganz schön da es jede Nacht so ist. Gut wenn ich Wochenende habe geht es aber wenn die Arbeit wieder los geht geht der Mist wieder los. Ich träume das ich falsches Material sortiere immer das gleiche. Und das geht leider schon soweit das ich so am Ende meiner Schicht schon leichte brustschmerzen bekomme.

Antwort
von nobytree2, 41

Der Körper muss sich umstellen, das kostet Energie und Kraft. Entsprechend ist der Körper gefordert, was auch nachts via Träume verarbeitet wird. Die Umstellung ist irgendwann abgeschlossen, und dann kann sich der Körper auch wieder beruhigen.

Vielleicht vor dem Schlafen versuchen, vollständig abzuschalten, also sich zusagen, dass Du Dein Leben nur bis zum Aufstehen betrachtest und nicht darüber hinaus, Dich also nur auf die Zeit bis zum nächsten Aufwachen konzentrierst und alles darüber hinaus abschneidest. Das leert das Gehirn für die Nacht und Du schläfst dann vielleicht besser.

In einer ähnlichen Situation habe ich es so gemacht: Beim Schlafengehen mir gesagt, dass es jetzt nur diese Nacht bis zum Aufstehen gibt und den nächsten Tag komplett weggeblendet. Das hat mir ruhigen Schlaf gewährleistet.

Antwort
von IIArgonII, 32

Hm...Danke für eure antworten. Ja kann sein das es sich wieder legt aber das belasten ganz schön da es jede Nacht so ist. Gut wenn ich Wochenende habe geht es aber wenn die Arbeit wieder los geht geht der Mist wieder los. Ich träume das ich falsches Material sortiere immer das gleiche. Und das geht leider schon soweit das ich so am Ende meiner Schicht schon leichte brustschmerzen bekomme.

Antwort
von IIArgonII, 23

Hört sich gut an noby... Habe es auch schon mal versucht aber leider bis jetzt ohne Erfolg. Ich weiß, dass sowas Zeit brauch aber so etwas habe ich noch nie gehabt. Ich habe schon Arbeit gehabt wo ich nur nachts gearbeitet habe oder wo ich erst 8 Stunden fahren mußte um meine Arbeit zu beginnen. Jetzt fahre ich 5 km mit dem Fahrrad zur Arbeit und habe solche Probleme. Schlaf dich Nacht meistens nur 5 Stunden durch wenn überhaupt. Hm... kein Plan.

Antwort
von IIArgonII, 15

Danke für eure antworten....Werde mal einiges versuchen und euch berichten ;)

Antwort
von Lavendelelf, 44

Du musst dich wohl auch erst mal an den Schichtdienst gewöhnen. Ansonsten sind Träume, auch wenn es schlechte, unruhige oder Alpträume sind, sehr gut. Denn in Träume verarbeitet man das was man erlebt hat.

Versuche einen Rhythmus zu finden trotz der Schichtarbeit. Mit der Zeit wirst du dich dann wohl daran gewöhnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten