Frage von erosxisxsore, 32

Träume, die traurig machen?

Hi! In letzter Zeit träume ich immer wieder von 'Wunschvortsellungen'. Z.b. komme ich in meinen Träumen mit der Person zusammen, in die ich seit Jahren verliebt bin. Diese Träume sind immer echt intensiv und es fällt mir dann oft schwer Realität und Traum zu unterscheiden, weil die Träume auch so detailliert sind und ich mich genaustens an sie erinnere. Nach dem Aufwachen fühl ich mich dann erst mal glücklich, weil das ja quasi wie Erlebnisse für mich sind, die ich vor kurzem erlebt habe. Jedoch bin ich danach immer sehr niedergeschlagen, weil sich diese "Erlebnisse" dann ja als unecht erweisen. Kennt ihr das, wenn man sich danach total schlecht fühlt? Kann man was dagegen machen (außer vielleicht luzides Träumen)?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Catty579, 11

Ja, ich kann dich echt verstehen. Ich hatte ein mal ein Albtraum und musste mich 15 min erholen, weil ich immer noch Angst hatte! Das beste ist es, sich selbst zu "überreden", dass alles gut ist. Funktioniert wirklich! Oder rede mit Freunden oder Geschwistern.

Antwort
von Tim16796, 9

Beschäftige dich doch mit Klarträumen und wenn du schon etwas Erfahrung hast sprich doch mit dieser Person darüber vielleicht hat sie ja Interesse und kommt so in Kontakt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community