Frage von Passat2011, 78

Tränendrüsen reinigen?

Hallo und frohe Ostern :),

ich habe letzte Woche von meinem Augenarzt diagnostiziert bekommen das im linken Auge meine Tränendrüsen verstopft seine und es deshalb nicht richtig befeuchtet werden kann, was zu einem trockenem Auge führt. Hatte das schon mal jemand und weiß wie man sowas noch behandeln kann?

Mein Arzt meinte ich solle mit einem Wattestäbchen täglich dort versuchen zu rienigen, was aber bisher nicht viel gebracht hat. Ich dachte mir auch, vielleicht würde Zwiebeln scheniden helfen um das Auge ordentlich zum weinen zu bringen :D....Meint ihr das könnte helfen oder ist das eher ungesund fürs Auge es so zum tränen zu zwingen?

Antwort
von ButlerJames, 64

Tränen sind für das Auge nicht ungesund, das Problem ist, dass beim reflektorischen Tränenfluss, also durch Reizung, die wässrigen Drüsen "anspringen". Die bei dir verstopften Tränendrüsen sind vermutlich die sogenannten Meibom'schen Drüsen, die den Fettanteil des menschlichen Tränenfilms produzieren. Wenn diese verstopft sind, haften die Tränen nicht mehr richtig auf der Augenoberfläche,was zu Beschwerden führt.

Dann hilft tatsächlich die sog."Lidrandhygiene". Dabei legt man zunächst einen mit sehr warmem Wasser(sollte natürlich nicht wehtun) getränkten Waschlappen oder Wattepad für 5 oder 10min. auf die geschlossenen Augen, damit das Fett in den Drüsen weich wird. Dann drückt man die Drüsen vorsichtig aus, indem man mit einem Wattestäbchen in Richtung Auge über die Lidkante rollt. 

Leider erfordert das Geduld und Beharrlichkeit: Man muss diese Prozedur für einige Wochen täglich durchführen, bevor sich Erfolge zeigen. Es gibt auch verschiedene Produkte, Gels etc. für die Lidpflege. Die braucht man nicht unbedingt, aber du kannst deinen Augenarzt mal nach kostenlosen Mustern fragen, die sind i.d. Regel durch die Hersteller reich bevorratet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten