Frage von MinnieMouseM, 49

Trägt eine Füllung (auf Dauer) dazu bei, eine endgültige Zahnextraktion zu vermeiden?

siehe oben ;-)

Antwort
von jersey80, 6

die antwort ist ja und nein zugleich.

eine füllung hält einen zahn für eine bestimmte zeit (hängt vom material der füllung, von der genauigkeit der verarbeitung und von der persönlichen mundhygiene des patienten ab) vor karies schützen. komposite, zemente und amalgame müssen natürlich von zeit zu zeit ausgetauscht werden. mit jedem austausch muss gesunde zahnzubstanz abgetragen werden. es kann auch sein, dass ich unter einer füllung karies bildet und der zahn sich entzündet.

"ewig" hält defacto nur eine goldfüllung - damit wäre theoretisch eine extraktion auf dauer zu vermeiden, wenn der zahn keine zusätzliche karies bekommt.

Antwort
von Deichgoettin, 17

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum ein Zahn extrahiert werden muß:

- Eine Karies ist zu weit fortgeschritten.
- Durch eine Erkrankung des Zahnhalteapparats (Parodontose) hat sich der Zahn mit der Zeit zu stark gelockert.
- Eine Entzündung des Zahnnervs hat den Knochen befallen und heilt nicht aus.
- Eine große Zyste hat sich von der Wurzelspitze aus gebildet.
- Der Zahn ist ungünstig gebrochen., z.B. nach einem Unfall
- Die Zähne sollen vor einer Strahlentherapie bei einem Krebsleiden saniert werden.

Ein  Zahn, der eine Karies hat, diese sauber entfernt und der Zahn mit einem Füllmaterial versorgt wird, kann noch viele Jahre oder sogar ein Leben lang im Mund verbleiben. Sollte die Karies nicht behandelt werden, dann fallen die Chancen, den Zahn auf Dauer zu erhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community