Trading, kann das jeder?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die wenigsten Menschen werden durch Aktienspekulation Millionäre. Aber nahezu alle Millionäre legen ihr Geld langfristig in Aktien an. Das ist ein himmelweiter Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch kanns jeder, die Praxis sieht anders aus. Man muss auch mal mit Verlusten klar kommen können und die verkraften. Viele freuen sich, wenn eine Aktie 20 % steigt, bleiben drin, bis die 20 % vielleicht wieder weg sind. Sinkt eine Aktie mal 20 %, gehen sie aus Angst, mehr zu verlieren, raus. Du siehst Gewinnen und verlieren auf der einen Seite und Verlieren, und nichts mehr gewinnen auf der anderen.

Ein Risiko hast Du immer. Aber das trifft auf JEDE Geldanlage zu, Je höher die Gewinnerwartung, desto höher wird auch das Risiko sein.

Am ehesten kannst Du das Risiko noch einschätzen beim Quartalstrading. Das mache ich seit ein paar Jahren fast ausschließlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Grund dass das nicht alle machen liegt darin das man (aber dann macht man echt was falsch) eben sein ganzes Vermögen verlieren kann. Außerdem braucht man ein gewisses statt kapital um richtig anzufangne (ca. 50k sind empfehlenswert)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrokerJohny
08.06.2016, 09:57

Wenn dir den Text durchgelesen hättest dann würde man sehen das er von Daytrading spricht. Da sind 50.000 zu traden schön aber nicht nötig. Allerdings sind die 100 € Konten genauso ein Blödsinn. Ab 1000 € kann man ein gescheites Moneymanagment schon führen. Persönliche Meinung 500 Minimal 10.000 er Konto optimal.  

0

Du redest vom Trading, nicht von Investment, oder?

Theoretisch könnte Trading jeder, praktisch aber nicht ;-).

Das Fachwissen / theortisches Wissen wie Chartanalyse ist das eine.
Was eine viel größere Rolle spielt, ist die Psychologie. Um erfolgreich zu sein, muss man sein Ego unter Kontrolle haben und das ist sehr schwierig.

Man muss schonungslos ehrlich zu sich selbst sein und das können viele Menschen nicht. Und so scheitern sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das 1 Problem ist erstmal, dass du auch viel Geld brauchst um viel Geld damit zu verdienen. Wenn du 1000 Euro in Aktien steckst und 5 Jahre später 5000 raus bekommst hast du 500% Gewinn gemacht, was schon verdammt gut ist, aber in 5 Jahren sind das nicht mal 100 Euro pro Monat. Bei 1 Millionen und 5 Millionen sieht das ganze schon anders aus.
dazu kommt noch das Risiko, es kann immer zu unerwarteten Ereignissen kommen. 
Und zweitens auch die Zeitspanne, mit der sich Aktien verändern, dass kann auch dauern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexChristo
08.06.2016, 07:32

Naja, man braucht nicht so viel Geld. Wenn man genügend Erfahrung mit Trading hat, sollte man sowieso von Aktien auf Produkte mit Hebel wechseln.

1

Das ist wie mit den Lottogewinnern:

Derjenige, der 1 Mio Euro an der Börse verdient hat, erzählen das jedem und stehen in der Zeitung. Die 1.000 Leute auf der anderen Seite, die jeweils 1.000€ an der Börse verloren haben, erzählen das keinem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also kann das jeder?

Theoretisch ja, praktisch nein.

Was genau sind denn die Herausforderungen dabei

Hat viel mit Psychologie zu tun. Wissen alleine reicht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?