Trachtenwand Hornspalte pferd?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bitte nicht selber dran rum raspeln. Da sie laut deiner Aussage keine Schmerzen hat und ganz normal läuft, wird das die 2 Wochen schon noch gehen. 

Um den Huf geschmeidig und elastisch zu halten, kannst du sie im feuchten Gras etwas spazieren führen oder die Hufe jeweils für 10 Minuten in einen Eimer mit Wasser stellen. Bitte auch hier: keine Fette, Öle oder Teer draufklatschen, das alles trocknet nur zusätzlich aus und macht Hufe und Hufwände brüchig und bröckelig.

Ich weiß nun nicht, ob dein Schmied ein "gescheiter" ist, mir sind in meiner Kariere genau 2 untergekommen, die wirklich wussten, was sie tun (beide bereits verstorben). Seither bin ich ehrlich gesagt vorsichtig und beauftrage lieber einen DifHo, als mich hier auf ein Wagnis einzulassen, an dem meine Pferde ggf. Schaden tragen könnten.

Grad meine Dicke (südd. Kaltblut) ist mir unersetzbar bei der täglichen Arbeit im Wald und das sind mir die 80€ alle 5 oder 6 Wochen einfach wert.  Ordentliche Arbeit wird anständig bezahlt.

Eisen, Beschlag oder Hufschuhe sind für uns kein Thema, sie geht barhuf in jedem Gelände, zu jeder Jahreszeit, mit jedem Gewicht am Kummet.

Hier der Link zum DifHo, falls das für dich interessant ist. Dort kann man unverbindlich für die jeweilige Postleitzahl anfragen und sich auch mal für´s erste beraten lassen:

http://difho.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannt die scharfen Ecken der Spalte vorsichtig abrunden, den Rest laß den Hufpfleger machen, der die Hufe ordentlich kürzen wird; mit etwas Glück ist da Problem dann schon fast erledigt, ansonsten muß er mind alle 6 Wochen wieder kommen, sonst kann je nach Abrieb und tellung auch vierteljährlich geschnitten und gefeilt werden wichtig ist, daß sie keine Schotterstrecken oder auf Splitt geht oder auf unebenen Kopfsteinpflaster mach bei Gelegenheit einen Hufpflegekurs für Laien (Wochenende oder 1 Woche, je nach Anbieter) - dann kannst Du dir bei Kleinigkeiten selbst helfen - aber das mußt du erklärt und gezeigt bekommen und dann auch mehrmals unter Aufsicht nacharbeiten - HIER kann man das nicht so mal eben erklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflege ist am einfachsten zu beantworten: Gar nix machen, außer sauber.

Heilungschancen: Ein guter Bearbeiter sollte (mit Deiner Mitarbeit, falls der Strahl sauber zu halten ist, dann also täglich auswischen so tief man kommt) in wenigen Wochen das Ding statisch im Griff haben.

Allerdings habe ich noch keinen Schmied kennengelernt, dem ich das zutrauen würde. Die Trachtenwand bildet solche Spannungsrisse tatsächlich dann, wenn mächtige Hebel vorliegen, aber vor allem auch dann, wenn der Strahl Probleme hat und deshalb keine Stabilität bietet, dann ist immer auch die Trachte überlastet.

Daher würde ich dringend dazu raten, dass in der Anfangszeit alle zwei Wochen huforthopädisch bearbeitet wird. Wenn längere Intervalle möglich sind, wird der Huforthopäde das sagen, aber normal bearbeiten die sowas wirklich alle zwei Wochen und wenn jeder zweite Termin wirklich nur Strahl putzen und ein bisschen Hebel raspeln ist. Entsprechend finde ich "der Schmied kommt erst in zwei Wochen" eher ... schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch einen wirklich guten Hufbearbeiter - ich persönlich empfehle einen Huforthopäden der DIfHO - denn ein Schmied bastelt da vermutlich eh wieder ein Eisen drauf - das löst das Problem nicht, sondern verschlimmert es nur.

Ein guter Hufbearbeiter bzw. Huforthopäde erkennt, wo zu viel Druck war (an der Stelle der Spalte...) und bearbeitet den Huf so, dass es auf Dauer keine verschiedenen Druckbelastungen im Huf mehr gibt - das braucht aber seine Zeit.

Prinzipiell bekommt man jeden Huf wieder hin - das ist das schöne am Huf: Er wächst einfach nach, die Faustregel liegt bei 1 Jahr, bis der Huf komplett von oben bis unten runtergewachsen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
17.10.2016, 13:59

Richtig und so, wie ich die DIfHO Leute kenne, ist es eine Sache von ein paar Wochen, bis es statisch im Griff ist und dann muss es nur noch rauswachsen.

2
Kommentar von IloveBibione
17.10.2016, 14:05

Wow klasse :) wo seid ihr? Und wie viel kostet das?

0
Kommentar von IloveBibione
17.10.2016, 14:16

Habt ihr einen anerkannten oder einen der vor seiner anerkennung steht?

0

Was möchtest Du wissen?