Frage von frenchmarciboy, 88

TP Link Wlan Repeater defekt?

Hallo, Gestern haben wir unsere neue Leitung bekommen, 50.000, wovon, mit der Leistung des Routers gute 47.000 erreicht werden. Da das Wlan-Signal aber nicht durch das ganze Haus geht und der Router baubedingt im Keller ist brauchen wir einen Repeater. Wir haben einen von TP-Link der aber nur Ärger bereitet .Ständige Verbindungsabbrüche, varrierende Geschwindigkeit (5 Mbps mit der alten 16.000er Leitung waren an manchen Tagen normal), er wird manchmal heiß und meine Xbox kann sich jeden Tag mindestens einmal nicht mit dem Internet verbinden. Warum wohl.... Damals hatten wir an normalen Tagen an denen der Sch**ß mal lief 14.600 Mbits im Download von 16.000. Jetzt haben wir von 50.000 genauso viel, 14-15.000 im Download, meistens weniger (mehrmals getestet). Die Ping sollte normalerweise unter 20 liegen, meistens ist diese über 30, einmal sogar über 100. Während dem Speedtest schwankt die Geschwindigkeit extrem. Eventuell startet es mit 0.5 Mbps, geht hoch bis 6 Mbps, dann wieder runter auf 4 und dann wieder hoch auf 10. Der Upload Speedtest funktioniert nicht, wenn, dann variiert der zwischen 5 und 9 MBps. Der Repeater sollte normal 300 Mbps übertragen und ja, ich weiß, dass die Geschwindigkeit halbiert wird. Und trotzdem ist das viel zu lahm und sehr frustrierend. Deswegen bin ich mir zu 80% sicher, dass der Sch..ßdefekt ist-nach 2 Jahren... Gibt es jemanden, der einen guten Repeater hat, der die hohe Geschwindigkeit übertragen kann und nicht zu teuer ist und nicht allzu schnell kaputt geht ? Am besten Leute, die die selbe Geschwindigkeit haben ? Danke!

Antwort
von ask123questions, 68

Welchen Repeater hattet ihr bisher? Und mit welchem Router soll das ganze betrieben werden?

Kommentar von frenchmarciboy ,

Genau denselben! Mit einem Speedport W723V, den wir auch vorher benutzt haben.

Kommentar von ask123questions ,

Also für VDSL ist der nunmehr schon rhwas ältere W 723V nicht wirklich empfehlenswert. Ich würde euch Harware mit WLAN-AC empfehlen. Sprich FritzBox 7490 (günstigere Alternative: W 724V) und dazu den FritzWLAN Repeater 1750E. Damit sollten alle Probleme gelöst sein. Ich denke mal der Repeater, der momentan benutzt wird, ist es günstiges Modell, welches WLAN-N mit 2 Antennen hat. Da zusätzlich bei den meisten Repeatern noch die Datenrate geteilt wird, ist klar, dass niemals die 50 Mbit/s ankommen. Der Vorteil des oben genannten Repeaters ist (wenn er mit einem der oben genannten Router verwenet wird), dass die Datenrate nicht geteilt wird, da er 2,4 und 5 GHz simultan (gleichzeitig) unterstützt. Über das eine kommen die Daten zum Repeater und über das andere zum Endgerät. Außerdem haben beide Geräte 3 Antennen und den neuen AC Standard. Ihr könnt es ja mal testen, ich würde es definitiv bei einer VDSL-Leitung empfehlen. Falls es wider erwarten kein Mehrwert bringen sollte, könnt ihr das ganze ja schnell wieder Retoure schicken.

Antwort
von frenchmarciboy, 60

Die Speedtests wurden mit dem Ookla Speedtest auf einem PC, iPad Air2 und iPhone 5C ausgeführt, immer dasselbe Resultat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community