Frage von ListigerLurch 27.01.2009

Tote Katze im Garten vergraben? Weitere Fragen.

  • Antwort von Baiana 27.01.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Klar geht das - wenn auch nur unter bestimmten Bedingungen:

    "Haustiere wie Hunde, Katzen, Kleintiere und Vögel dürfen nach dem Tierkörperbeseitigungsgesetz im Garten begraben werden. Vorraussetzung dafür ist allerdings, dass das Tier nicht an einer meldepflichtigen Tierkrankheit gestorben ist. Zudem müssen einige Vorschriften beachtet werden. Der Garten darf nicht in einem Wasserschutzgebiet liegen, und zu öffentlichen Wegen und Plätzen muss ein Abstand von ein bis zwei Metern eingehalten werden. Das tote Tier sollte in ein leicht verrottendes Material - zum Beispiel eine Wolldecke - gewickelt und mit einer Erdschicht von 50 Zentimetern bedeckt werden."

    Quelle: http://www.tierheim-lahr.de/html/letzte_ruhe.html

    .

    Wenn der Boden noch gefroren ist, dann pack das Tier gut ein und schaff erstmal etwas Platz in der Gefriertruhe. Ich würde in diesem Fall jedoch eine blickdichte Verpackung wählen...

  • Antwort von anjanni 27.01.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Auch wenn Ihr keinen Tierarzt habt, kannst Du in der Tierarztpraxis anrufen. Die sind meistens nicht so kleinlich bei der Herausgabe von Informationen.

    Wenn Du in einem Mietshaus wohnst, mußt Du wohl erst mal den Vermieter fragen.

    Und wenn der Boden gefroren ist, geht gar nichts. Aber manchmal ist im Bereich von Bäumen der Frost nicht so tief im Boden. Obwohl - es ist jetzt schon so lange kalt, daß es auch da gefroren sein wird.

  • Antwort von miniwo 27.01.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Unser Tierarzt hat sogar bei nem Hund gefragt, ob wir einen Garten haben und in selbst beerdigen wollen, oder ob er den Hund behalten soll. Wie legal das ist, weiss ich nicht. Aber wenn Du sie begraben möchtest, dann mach das. Pass auf das du nicht gesehen wirst und sags keinem :)

  • Antwort von firstguardian 27.01.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es gibt keine einheitliche Regelung, weil die Satzungen der Kommunen voneinander abweichen! - Und wenn der Boden noch gefroren ist, kann der Kadaver darauf in einem Beutle bis zu Eintritt des Tauwetters abgelegt oder in der Kühltruhe in einem dichten Beutel verwahrt werden.

  • Antwort von GlaubtAlles 09.09.2013

    Da diese Frage bei Google auf dem zweiten Platz ist, antworte ich auch Heute noch darauf!

    Begrabt eueren Freund, wo Ihr könnt! Braucht Ihr Hilfe, fragt einen Freund, vielleicht hat er einen Garten? Wieso sind die Deutschen so ängstlich, Gesetzte hin oder Her... wen nützen sie?
    Natürlich, will ich niemanden absprechen, sich an geltendes Recht zu halten.. :"Ok, ich darf mein Tier nicht bestatten, dann soll es halt Seife werde!"
    o_O

    Viel Spaß beim Händewaschen...

  • Antwort von Lakenfeld 28.01.2009

    ich finde die Antwort von Olly206 sehr gut, die Idee mit dem Rosenstrauch ist doch toll! -wenn du in deinem Mietshausgarten etwas pflanzen darfst, dann pflanzt du einfach im frühjahr einen Strauch an die Stelle.Schließlich sterben auch andere Tiere irgendwo (z.B. Marder, Igel, Maulwürfe, Fasane, Hasen etc etc) und die begraben sich nicht sondern verwesen einfach...also ist beerdigen (tief genug etc) doch eine gute Lösung für eine tote Katze.

  • Antwort von Olly206 27.01.2009

    Grundsätzlich wurde hier das Richtige geschrieben. Bis auf eine kleine Einschränkung. Es kommt drauf an, in welchem Bundesland du wohnst.

    Bei uns in Brandenburg ist das Begraben der Tiere soweit im eigenen Garten gestatte, solange die Abstände zu den Grenzen bestehen bleiben und solange das Tier ein gewisses Gewicht nicht überschreitet. Wie hoch das ist weiß ich nicht auswendig.

    Das wurde unter anderem vom Gewicht her eingeschränkt, damit niemand auf die Idee kommt, zb sein Pferd/Kuh im Garten zu verbuddeln.

    Und es gibt eine Beschränkung bezüglich der Anzahl, der zu begrabenen Tiere.

    Ich muss ehrlich sagen, wir haben nicht groß gefragt, haben uns an die Grenzabstände gehalten, sind 80 cm tief gegangen und haben unsere Süße in eine Wolldecke gewickelt.

    Heute steht ein Rosenstrauch auf ihrem Grab, das so, niemand erkennen kann. Wir aber wissen wo sie liegt. Wir waren es ihr schuldig, dass sie bei uns bleibt.

  • Antwort von RBMannheim 27.01.2009

    Die Gemeinde- oder Stadtverwaltung kann am zuverlässigsten Auskunft geben.

  • Antwort von Katzentatze 27.01.2009

    So sehr ich dein Bedürfnis sie in deiner Nähe zu haben auch verstehe, bedenke aber bitte folg: Wenn ihr mal wegzieht, und eure Nachfolger ein Beet dort anlegen wollen, werden sie finden, was sie nicht wollten. Das ist sehr unschön. Schau ob ihr nicht einen Tierfriedhof o.ä. habt. Dort kannst du sie auch später immer wieder besuchen.

  • Antwort von lillifee07 27.01.2009

    Am einfachsten bei der Gemeinde oder bei der Stadt anrufen die geben dir die nötige Auskunft, war bei mir zumindest so!

  • Antwort von Lockenkoepfchen 27.01.2009

    Wohnst du in ner Stadt oder aufm Land?Die Stadtverwaltung weiß es genau.Aber was die sagen,kann man sich ja denken.In einem Mietshaus ist es im Vorgarten bestimmt nicht erlaubt.Kommt auf die Mitbewohner und den Garten an.Wenn der Boden gefroren ist,hast du natürlich noch ein Problem.Gibts bei euch kein Tierfriedhof?

  • Antwort von kuntzkids 27.01.2009

    sieh mal hier: http://www.tierheim-lahr.de/html/letzte_ruhe.html

  • Antwort von Danny1975 27.01.2009

    NEIN...nicht im Garten vergraben..also sowasbin empört Erzähl mir nicht das es bei euch keinen TA gibt....dumme Ausrede ist das...könnte ja was kosten das Tier anständig zu begraben. Ätzend und solche Leute haben Katzen...

  • Antwort von newcomer 27.01.2009

    ja du darfst, die Katze wird verwesen und gut ist. Mit Spitzhacke den Boden lockern und mit Schaufel ausheben.

  • Antwort von dirkiemaus 27.01.2009

    mach doch eine umfrage draus

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!