Frage von LuluMain, 38

Totale Angst vor der Abwendung von Freunden?

Vor etwa 1 einhalb Jahren hab ich begonnen mit meiner jetzigen Freundin regelmäßig etwas zu unternehmen, das für uns bedeutenste war (auch, wenn es etwas komisch klingt) dass wir täglich über 5 Stunden geskypet haben... Sie war praktisch meine ganze Freizeit. Nun macht sie immer weniger mit mir, schreibt mich nichtmehr an, reagiert nicht auf meine Nachrichten. Die einzige Möglichkeit sie zu hören ist, wenn wir beide gleichzeitig mit einem gemeinsamen Bekannten skypen. Ich hab sie darauf angesprochen, sie sagt daraufhin sie wolle sich ja mit mir treffen, ich distanziere mich nur von ihr. Das kann ich allerdings nicht nachvollziehen, da ich sie, sofern sie Online und nicht auf Beschäftigt ist, oft anschreibe und frag, ob sie skypen will...

Auf das alles erwarte ich zunächst keine Erklärung oder keinen Lösungsansatz, da ich vermute, sie will mich einfach nichtmehr sehen oder hören (auch wenn es keinen Zwischenfall gab). Meine Frage ist eher, warum ich mich so ABARTIG mies fühle, obwohl ich nichtmal weiß, ob sie mich wirklich nichtmehr liebt, oder nur Abstand will. Ich fühl mich grad so schlimm wie noch nie zuvor in meinem Leben... Eine Mischung aus Einsamkeit, Angst, Reue (weil ich nicht genug war) und Trauer. Noch dazu kommt, dass ich wahrscheinlich wirke wie die letzte Attention-Whore...

Antwort
von Muckula, 6

Nur der Klarheit halber, wir reden hier von einer Partnerin, nicht von einer "Nur-Freundin", oder?

"Auf das alles erwarte ich [...] keinen Lösungsansatz"

Hab ich aber: Bitte deine Freundin zu einem klärenden Gespräch, ob offline oder online ist Geschmackssache, und bitte sie, dir die Wahrheit zu sagen, auch wenn diese unangenehm sein sollte.

Sag ihr - nicht vorwurfsvoll, aber unmissverständlich - dass es dich verletzt, dass sie nicht mehr auf deine Nachrichten reagiert, weil du nicht verstehst wieso, und du gern hättest, dass sie dir ihre Gründe nennt. Versprich ihr, dass du ihr keine Szene machen wirst, egal was sie antwortet, sondern einfach nur eine ehrliche Antwort willst. Und halt dich auch da dran!

Dann wird sie hoffentlich den Anstand haben, dir ihre Gründe zu nennen. Die können sehr vielfältig sein. Es kann sein, dass sie gerade einfach nur viel um die Ohren hat. Es kann sein, dass sie nach der ersten Verliebtheit einfach nicht mehr den Bedarf an fünf Stunden Gespräch täglich hat, weil es auch nicht mehr so viel zu sagen gibt, das wäre ganz normal. Es kann aber auch sein, dass sie die Beziehung beenden will und sich das noch nicht so richtig traut.

In jedem Fall aber wird es für dich und für sie besser sein, diesbezüglich Klarheit zu haben und darauf reagieren zu können. Auch du solltest dir besser eine unangenehme Wahrheit anhören, als dich in Ungewissheit zu quälen.

Denn von ihren Gründen hängt ab, wie es am sinnvollsten weitergeht, und ihre Gründe kennt wohl nur sie selbst.

Bis dahin ist es Zeitverschwendung, sich in Emotionen zu baden, da du nicht weißt, welche überhaupt passend wären.

Sicher ist, dass Reue nie angemessen ist, denn auch wenn man getrennt wird, heißt das nicht, dass man "nicht genug" wäre, sondern meist einfach nur "nicht das richtige". Ist immer ätzend, aber kein Anlass zu Selbstzweifeln.

Also Kopf hoch, Mut fassen, Gespräch suchen und dann mal weiterschauen.

Alles Gute ;)

Kommentar von LuluMain ,

ja, es geht um meine feste freundin

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 5

Nicht du solltest dich schlecht fühlen sondern sie. Sie wendet sich ab ohne dir zu sagen warum, ich finde sowas respektlos und feige. Wenn sie irgendein Problem hat sollte sie den Mumm haben es dir zu sagen. Spreche sie mal direkt aber freundlich darauf an. Mache ihr keine Vorwürfe sondern sage ihr wie du dich fühlst und dass du ihr Verhalten verstehen willst und sie es dir bitte erklären soll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten