Total War Warhammer Grafik runterstellen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten



Offizielle Systemanforderungen

Minimale Systemvoraussetzungen: 

• Betriebssystem: Windows 7 (64 Bit)
• Prozessor: Intel Core 2 Duo (3,0 GHz)
• Arbeitsspeicher: 3,0 GByte
• Grafikkarte: AMD Radeon HD 5770 / Nvidia Geforce GTS 450 / Intel HD4000 @ 720p
• DirectX: Version 11
• Speicherplatz: 35 GByte

Empfohlene Systemvoraussetzungen: 

• Betriebssystem: Windows 7 / 8 / 10 (64 Bit)
• Prozessor: Intel Core i5 4570 (3,2 GHz)
• Arbeitsspeicher: 8,0 GByte
• Grafikkarte: AMD Radeon R9 270X / Nvidia Geforce GTX 760 @ 1080p
• DirectX: Version 11
• Speicherplatz: 35 GByte

Die minimalen Systemanforderungen von Total War: Warhammer fallen recht moderat aus. Während viele Spiele mittlerweile mindestens einen Vierkern-Prozessor und 6,0 GByte Arbeitsspeicher oder mehr fordern, begnügt sich das Spiel mit einer Zweikern-CPU und 3,0 GByte-RAM – allerdings in Bezug auf die relativ niedrige Auflösung von 1280x720. Bei der Grafikkarte wird sogar eine in der CPU integrierte GPU von Intel genannt, was ebenfalls eher selten der Fall ist.

Die empfohlenen Systemvoraussetzungen setzt Creative Assembly naturgemäß spürbar höher an, wobei sowohl die geforderte CPU (Core i5 4570) als auch die Menge an RAM (8,0 GByte) unseren Erfahrungen nach etwas zu hoch gegriffen sind. Wir können in Full HD auch mit einem FX 6300 von AMD und 4,0 GByte RAM bei hohen Details flüssig mit mehr als 35 fps spielen, solange die Grafikkarte schnell genug ist (von kleinen Nachladerucklern einmal abgesehen).

Bei Steam wird momentan übrigens darauf hingewiesen, dass sich Warhammer noch in der Entwicklung befindet und weiter optimiert wird, weshalb sich die offiziellen Angaben zu den Systemanforderungen noch ändern können. Allzu viel Zeit bleibt Creative Assembly dafür aber nicht mehr, schließlich erscheint das Spiel am 24. Mai 2016.



http://www.gamestar.de/spiele/total-war-warhammer/artikel/total\_war\_warhammer,51988,3272806.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man dir doch so nicht beantworten, da musst du schon genauer sagen, um was für einen Rechner es geht.

An sich läuft TW:W wohl bedeutend besser, als alle vorherigen Teile zum Launch. Das dürfte sowohl an der viel besseren Mehrkernoptimierung, aber auch nicht unwesentlich an der neuen 64Bit-Unterstützung liegen. Das könnte allerdings auch der Knackpunkt bei einem alten Rechner sein, wenn der noch ein 32Bit-Betriebssystem hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?