Frage von meletizi, 18

Total verzweifelt aber was tun?

Hallo, ich habe folgendes Problem ich habe die Diagnosen Borderline, posttraumatische Belastungsstörung, Alkoholabhängigkeit etc. Und ich hatte auch schon mal eine Essstörung - ich hab bekomme seit ca 1nem Jahr wirklich ein Haufen Medikamente und hab davon 28 kg zugenommen und möchte dringends wieder abnehmen - aber irgendwie schaff ich es mit den Tabletten nicht deswegen hab ich sie jetz 2 Wochen abgesetzt und mein psychischer zustand hat sich verschlechterte aber ich hab 5 kg abgenommen - und ich bin mir jetzt verdammt unsicher was ich tun soll weil ich bin zwar etwas glücklicher mit Tabletten aber total unzufrieden mit mein Körper und ohne Tabletten gehts mir schlechter aber ich schaff es wenigstens abzunehmen - was meint ihr ist wichtiger. Die Ärzte meinen immer die psyche ist wichtiger aber sich im Körper wohl fühlen doch auch - mein Medikament ist auch leider nicht ersetzbar das ja das blödr

Antwort
von Windlicht2015, 18

Psyche ist im MOMENT wichtiger!
Du hast mit viel zu vielen psychischen Problemen zu kämpfen!
Du kannst aber mit deinem Arzt sprechen, ob er die Medikation nicht umstellen kann!
Wenn du dich so nicht wohlfühlst, belastet das die Psyche auch, das ist ein Hindernis bei deiner Therapie!
Alles Gute und gute Besserung!

Antwort
von Schocileo, 8

Versuch doch mal eine Kur zu beantragen, vielleicht kannst du da deine Dosis herabsetzen und mit gezielter Ernährung und Sport abnehmen:)

Antwort
von Seanna, 18

Welches Medikament ist das?

Für fast alle Medis im Psychopharmaka-Bereich gibt es ähnliche Medikamente in derselben Stoffgruppe, die man stattdessen testen könnte.

Kommentar von Seanna ,

Achja - isst du normal? Heißhunger? Sport? Alltagsbewegung? Oder Antriebsschwäche? Was ist die Ursache des Übergewichts? Die Tabletten ja nicht als solches.

Kommentar von meletizi ,

Fluoxetin 80mg Quetiapin 850 mg und naltrexon 50 mg und von dem Quetiapin nehm ich so zu und ich hab als Ersatz mal abilify bekommen aber das hab ich nicht vertragen

Kommentar von Seanna ,

Das ist bei Quetiapin leider sehr oft so. 

Aber da gibt es etliche (!) Medikamente, auf die man ausweichen könnte. Grade bei so krasser Zunahme. Durchaus auch welche, die sich mit den anderen vertragen. 

Wenn du magst, kannst du mir in ner PN Genaueres (auch zu Symptomen weshalb du die einzelnen bekommst) schreiben. Kenne diese Medikamente sehr lange und gut..

Kommentar von meletizi ,

die Ursache weiß ich nicht aber ich hab ziemlich schnell zugenommen seit ich eben diese Medikamente bekommen hab das ging sogar so schnell das ich jetzt schwangerschaftsstreifen hab

Antwort
von PHoel, 9

Also ich halte generell wenig von Tabletten, aber wenns nicht anders geht, muss es halt sein. Es kommt jetzt halt drauf an, ob du im Moment wirklich übergewichtig bist, oder immer noch dünn, und dich nur dick fühlst.

Ich glaube, das Psyche sehr wichtig ist, abe rnatürlich auch, das du dich im Körper wohl fühlst. Aber es bringt ja auch nichts, wenn du starkes Untergewicht hast, und dich damit wohlfühlst.

Kommentar von meletizi ,

ne hab kein Untergewicht ich bin 1,70 groß hatte knapp 60 kg dann 88 kg und Moment wieg ich 83 kg

Kommentar von PHoel ,

Ok.natürlich sollte es so sein, das du dich wohlfühlst, zu dick ist natürlich auch nicht gut.

Antwort
von abssba1, 15

Machst du denn Sport, wenn du die Tabletten nimmst? Wenn nicht dann mach das! Falls du es schon machst kannst du ja versuchen weniger zu Essen.

Kommentar von meletizi ,

ich mach jeden Tag 1 Std. Sport und ernähre mich von Äpfeln und Sojajoghurt und mit den Tabletten halte ich das Gewicht nur aber nehm null ab jetz nehm ich sie ja grad nicht und hab 5kg in 2 Wochen angenommen

Kommentar von abssba1 ,

Das könnte schwer werden >.<

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community