Ich bin total unzufrieden mit der Fahrschule, habt ihr Vorschläge für mich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bezahlst für die Fahrstunden und du sollst auch zu frieden mit deinen Fahrlehrern sein. Wenn du immer Angst haben musst, dann kannst du nicht vernünftig lernen.

Du solltest mit dem Chef der Fahrschule sprechen und ihm sagen, dass du einen anderen Fahrlehrer haben möchtest oder du lässt dir die Bescheinigung geben, dass du alle Sonderfahrten gemacht hast, dann kann dich die neue Fahrschule zur Prüfung anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 03klm
30.03.2016, 20:56

Der Fahrlehrer ist der Chef ich könnte den Fahrlehrer wechseln, jedoch ist meine alte Fahrlehrerin krank und mit dem aderen Fahrlehrer habe ich gesprochen er ist schon zu voll also muss ich bei dem chef bleiben. Ich möchte aber wechseln aber mir bleibt nur noch zeit bis zu den sommerferien ich habe nämlich letztes jahr im sommer meine theorie bestanden und man hat doch dann immer ein jahr frist und hat man den führerschein bis dahin nicht muss ma doch alles neu  machen oder? würde ich es denn noch rechtzeitig schaffen wenn ich die fahrschule wechseln würde?

0

Neue Fahrschule suchen, manchmal paßt es halt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die fahrschule ist ein von dir (bzw. deinen eltern) bezahlter dienstleister. du bezahlst also sagst du auch was su willst. und wenn du mit der erbrachten leistung nicht zufrieden bist, verlangst du einen besseren fahrlehrer oder du wechselst die fahrschule. man muss sich ja nicht verarschen lassen, vor allem nicht als auftragGEBER!

und den quatsch mit der frist hab ich sowieso noch nie kapiert! du hast für etwas bezahlt! das kann nicht ablaufen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zur Leitung der Fahrschule und verlange einen anderen Fahrlehrer, immerhin zahlst du viel Geld dafür. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche dir eine andere Fahrschule. Gegebenenfalls wird der dortige Fahrlehrer sich mit deinem jetzigen in Verbindung setzen und dich übernehmen, wenn er merkt, dass es Sinn macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er der Chef ist, dann solltest Du mit ihm darüber reden. Gut wäre natürlich auch mit Deinen Eltern zu sprechen, denn bischen Selbstständigkeit scheint ja noch zu fehlen. Das lernt man übrigens auch in der Fahrschule - die richtigen Entscheidungen allein zu treffen. Fahren ist das wenigste was man dort lernt. Das bringen sich die Crash Kids ab 14 Jahre alleine bei.

Wenn reden nicht hilft, hilft nur ein Fahrschulwechsel. Wie ist er denn zu anderen ?

Die Katze beißt sich in den Schwanz... Schaue in den Spiegel und sage zu Dir," da muß ich jetzt durch "... egal ob Du mit Deinen Eltern redest, die Fahrschule wechselst, mit dem Fahrlehrer sprichst, oder (bestimmt die schlechteste Variante) alles über Dich ergehen läßt.

Er kann ja nicht ewig mit Fahrschülern nur fahren, fahren usw.? Irgendwann werden doch sicher auch mal welche fertig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung