Frage von KathiF82, 36

Total peinlich...Getrübte Urlaubsfreude wegen total bescheuerter Schlangen-Phobie?

Hallo,

wahrscheinlich haltet ihr mich für total bescheuert.

Wir fahren nächste Woche ins Berchtengadener Land und eben springt mir im Reiseführer das Bild einer Schlange (Kreuzotter??) entgegen. Mir ist vor Schreck gleich mal das Buch aus der Hand gefallen...die Seite hab ich jetzt erstmal markiert, damit mir das nicht nochmal passiert :-)

Wer kennt sich in Bayern, speziell in der Berchtesgadener Gegend aus und kann mir sagen, ob die Wahrscheinlichkeit, beim Wandern tatsächlich einer Schlange zu begegnen, wirklich so hoch ist. Tante Google kann ich nicht fragen, da kommen gleich wieder Bilder von Schlangen.

Vielen Dank schonmal....

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ludpin, 10

Tut mir leid, du wirst nie einer S*** begegnen. Die sind viel zu scheu um sich in die Nähe von Touristen zu wagen. Selbst wenn du dich alleine im bayr. Urwald verirrst besteht die Change 1: 1 Mio. das du einer S*** begegnest. Die sind eigentlich alle so gut wie ausgestorben Ursache, die vielen Pestizide die in der Landwirtschaft Verwendung finden.

Kommentar von KathiF82 ,

Danke, dass ist genau das, was ich hören wollte :-) Und sehr nett von dir, dass du das Wort nicht ausschreibst. Wenn ich das Wort "S****" nämlich zu oft höre, schaudert es mich nämlich auch schon etwas.

Heute Nacht hatte ich wieder einen S*****-Alptraum, vermutlich ausgelöst durch einen Nachrichtenbeitrag (Anakonda in Bayern) und ein kleines Bild auf einer Nachrichtenseite.

Echt ätzend

Antwort
von AnReRa, 13

Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen:

Warum fährst Du in die 'wilde' Natur, wenn Du genau die wilde Natur nicht ab kannst ?

Aber ich kann dich beruhigen. Gerade die heimischen Schlangen wie Blindschleiche (nebenbei absolut ungefährlich) und Kreuzottern (zwar giftig, aber erst ab > 5 Bissen gefährlich) meiden nach Möglichkeit den Kontakt.

Die Wahrscheinlichkeit dürfte also allerhöchst gering sein, wenn Du Dich nicht gerade durchs Unterholz 'schlängeln' (Entschuldigung ;-) ) willst. 

Kommentar von KathiF82 ,

Weil ich die Natur nunmal liebe und anderen Tieren gerne begegne: Eidechsen, Nagetiere, Vögel etc. Nur halt Schlangen nicht.

Dass es natürlich -auch hier bei uns vermutlich- die heimischen Schlangen gibt, ist mir klar. Die Angst kam gerade deswegen hoch, weil in dem Reiseführer beschrieben wird, wie der Wanderer Rast macht, zu seinen Füßen schlängelt eine Kreuzotter lang und in der Ferne beobachtet er die Greifvögel. Mit Bild von dem Tier.

Kommentar von AnReRa ,

Wo ist der prinzipielle Unterschied zwischen Eidechsen und Schlangen ?
Wie sieht es mit Regenwürmern oder z.B. Raupen vom Ligusterschwärmer aus ? Diese Raupen können fingerlang und -dick werden.

Aber wie gesagt,Schlangen sind bei uns generell überaus selten anzutreffen. Man muss schon sehr sehr viel Glück haben um überhaupt mal eine zu Gesicht zu bekommen.
Weil das will die Schlange ja absolut vermeiden.

Ich würde deshalb mal glatt behaupten, dass das Bild im Reiseführer gestellt ist.

Kommentar von KathiF82 ,

Die Eidechse ist keine Schlange. Besser kann ich das nicht begründen. Lieber läge ich mit 10 Vogelspinnen in der Badewanne als aus der Ferne eine Schlange zu sehen.

Antwort
von Tonibou, 21

Die Wahrscheinlichkeit einer Schlange zu begegnen is nich sehr hoch ;)

Antwort
von KathiF82, 15

Tut mir leid, kannst du das Bild bitte wieder entfernen? Ich kann das nicht anschauen und kann so den Thread nicht weiter verfolgen, weil ich immer mit zusammengekniffenen Augen die Seite hoch und runterscrollen  muss

Danke schonmal :-)

Zur Erklärung: Ich kann weder Fotos noch bewegte Bilder von Schlangen sehen. Wenn ich einen Film schaue und plötzlich ne Schlange im Bild ist, krieg ich einen Puls von 180 und bekomme nachts Alpträume

Antwort
von Matermace, 13

Die Kreuzotter gibt es in ganz Deutschland, sie ist aber überall sehr selten ud generell vom Aussterben bedroht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten