Frage von Naajed, 55

Total fertig, nur noch dauerhafter und krankhafter Stress, irre ich mich?

Abend,

ich habe wegen der Schule schon dauerhaften Stress, es wird bei mir eine Hochbegabung vermutet und ich habe auch schon einen Termin.

Etwas belastet mich total, hatte heute ein Gespräch und den Jenigen kenne ich sehr gut, habe sehr Vertrauen zu ihn. Ich bin zu ihn wegen wieder den Problemen und dabei sind wir so irgendwie darauf gekommen, dass jeder in dem Alter diese Interessen wie Mathe, Astronomie und auch vieles hinterfragen und über Gott und diese Fragen nachdenken. Nur ist es so, das sie es wohl verstecken, weil sie Angst haben. Ich verstehe aber nicht, wenn sie doch so ähnlich sind wie ich, wieso sie sich dann so verstellen und andere Mobben und manche klaren Zusammenhänge nicht verstehen. Die Klassenkameraden halten mich für dumm, ich schreibe wohl sehr komisch und sie lachen über mich. Als sie einmal sagten das ich ja immer so ruhig sei, habe ich dass ernst genommen und mir darüber sehr viele Gedanken gemacht. Am nächsten Tag stellte sich das wieder nur heraus, das sie mich damit ärgerten.

Ich finde es bedauernswert und es ergibt für mich keinen Zusammenhang, denn wenn sie doch auf ähnliche Schlussfolgerungen gekommen sind, wieso Mobben sie dann andere und sind dann so, lachen über Schwarze und würden Homosexuelle verbrennen wollen, zumindest manche.

Ich verstehe das nicht, ich komme mir so vor als wäre ich einfach total dumm und hätte alles falsch wahrgenommen, nur gedacht das ich mich in den anderen täusche und mehr...

Es macht mich extrem fertig, auch wenn das nicht jeder nachvollziehen kann, könnt ihr mir eine Antwort geben?

Wenn ich so wie die anderen bin, dann lohnt sich doch kein Termin. Da doch wohl dann überall Gleichgesinnte um mich herum sind, oder?

Wenn das so wäre, dann würde ich gar nichts mehr verstehen und in so einer Welt kann ich dann nicht mehr leben, weil ich dann gar nichts verstehe.

Habt ihr Tipps und Rat, bitte und

MfG.

p.s bin sonst mit viel Zuversicht auf den Termin zugegangen, aber ich schwanke oft zwischen purer Hoffnungslosigkeit und viel Zuversicht. Kann meine Fähigkeiten auch nicht wirklich einschätzen.

Antwort
von BirdyViolin, 1

Hi!

Mach dir keinen allzu großen Kopf darum! Du kannst die anderen nicht ändern und niemand hat das Recht etwas an dir andern zu wollen!

Ich hatte früher selbst viele Probleme in der Schule, da ich eher schüchtern war etc. Ich hatte das Glück, dass ich außerhalb von meiner Klasse einige und in meiner Klasse eine ziemlich gute Freundin gefunden habe. Sie waren diejenigen, die mir immer wieder Mut gemacht haben und mir klar gemacht haben, dass ich mir das Verhalten der anderen nicht so zu Herzen nehmen darf!

Ich nehme an, das deine Mitschüler momentan alle in der Pubertät sind. Meine Mutter hat mit mal erzählt, dass in dieser Zeit sich ganze Hirnstrukturen ändern. Sprich man hat quasi eine Baustelle im Gehirn und verhält sich oft anders als sonst. Bis die Neuronenverbindungen neu geknüpft sind und der Hormonhaushalt sich wieder geregelt hat dauert es halt ein Welchen. Deswegen: "Stay strong!"

Suche dir einfach gezielt eine oder mehrere Personen bei denen du dir sicher bist, dass sie dir immer helfen und dir gut tun! Sie werden dir helfen durch solche Zeiten zu kommen.

Zu dem Termin kannst du ja trotzdem hingehen. Niemand ist oder denkt gleich insofern ist jeder speziell! Man kann sogar durch Gehirnscans Leute erkennen wie durch Fingerabdrücke! Bei dem Termin hast du ja nichts zu verlieren! :)

Kopf hoch und LG Birdy!

Antwort
von Deathandcryer, 11

Ich glaube, das Problem ist auch, dass viele Leute heute zu wenig nachdenken und wenn sie nachdenken, zu sehr an sich selber denken. Und du überlegst mehr darüber, was die Leute über dich denken. (Das mach ich leider auch zu sehr) Ich versuche auch, alles zu verstehen. Aber ich glaube, du solltest dir über solche Leute nicht den Kopf zerbrechen, denn für manche Taten (damit meine ich z.B. das Mobben) gibt es keinen akzeptablen Grund.

Kommentar von Naajed ,

Ich bin eigentlich nicht der Typ, der vor anderen Menschen Angst hat. Ich habe aber Freunde die einschließlich erwachsen sind und wenn Kritik fällt, dann redet man vernünftig darüber und dann nehme ich Kritik anderer, auch wenn es keine ist... doch auch wahr und will darauf eingehen.

Ich bin nicht sehr emotional intelligent und kann Verhalten schlecht deuten.

Antwort
von luciuslenius121, 18

Weißt du, was mir bei deiner Frage gekommen ist? Du könntest hochsensibel sein. Ich habe mich dafür einmal interessiert, und es würde ziemlich vieles auf dich passen. Hochsensible sind auch oft hochbegabt, nehmen die Welt ein bisschen anders wahr, sind viel empfindlicher auf Reize aus ihrer Außenwelt. Und du scheinst mir schon sensibel zu sein. Du könntest mal einen online Test machen. Nur ein Vorschlag ;)

Aber egal, ob du es bist, oder nicht, ob du Freunde hast, gemobbt wirst oder nicht: Du bist IMMER ein wertvoller Mensch, und ganz besonders auf seine individuelle Art. Du musst das für dich selbst glauben, und an Niemand Anderem festmachen. Jeder Mensch hat besondere Talente, Niemand ist so wie du oder sieht so aus wie du. Und das ist gut so ;) Lerne dich selbst dafür zu mögen. Ich weiß, dass es oft schwer ist, und natürlich berührt es Einen, wie Andere zu Einem sind. Aber denke dir einfach, dass diese Leute selbst Probleme mit sich haben. Nicht Du- sie sind das Problem. Das musst du dir immer wieder klar machen. Sei doch froh, dass du nicht zu den Mobbern gehörst. Du wirst sicher Freunde finden, und wenn nicht jetzt- dann später. Ich hatte auch nicht immer Freunde, und das ist nicht schön. Aber ich wette, du findest welche, die dich dafür schätzen was und wie du bist. Vielleicht findest du Freunde, die so ähnlich ticken wie du? Die auch hochbegabt sind?

Außerdem ist "hochbegabt sein"- auch eine Gabe! Auch wenn es erst nicht so scheint, weil Andere diese Art der Sicht auf die Dinge oder wie du sie ausdrückst nicht verstehen. Das hat aber nicht im geringsten etwas darüber auszusagen, ob das was du sagst gut/ stichhaltig ist. Also Kopf hoch! ;)

Alles Gute! ;)

Kommentar von Naajed ,

Sehr motivierend, danke. :-)

Ich glaube ich könnte wirklich hochsensibel sein, da ich wirklich extrem sensibel bin. Ich bin emotional nur in bestimmten Dingen emotional, ich bin denke auf gar keinen Fall emotional intelligent. Verhalten zu deuten und allgemein fällt mir das schwer, war schon immer so bei mir. Auch eben manches nachzuvollziehen, aber ich kann mittlerweile auf rationale Dinge zurückgreifen. Heißt ich muss es nicht verstehen in dem Moment, aber es in gewisser Weise nachvollziehen. A wird wütend weil B das gemacht hat und B hat dies gemacht weil...

Freunde wären schon gut, einer würde ausreichen. Ich meine auch jemanden im realen Leben, im Internet habe ich Bekanntschaften, auch wenn nur eins bis zwei.

Danke für die Antwort.

Kommentar von luciuslenius121 ,

Bitte, gerne ;)

Ja, dann informier dich mal darüber, denn ich glaube man kann sehr viel leichter dait umgehen, dass man das Gefühl hat, man ist ein bisschen "anders" (was in keinem Fall schlecht ist), wenn man weiß warum. Vielleicht findest du dich in den Beschreibungen wieder und ich denke, das könnte dir helfen.

Nun ja emotional intelligent hat ja nichts damit zu tun, ob man sensibel ist. Und um zum Selbstbewusstsein zurückzukommen: sensibel sein ist auch eine Gabe ;) Du kannst sicher viele Dinge feiner wahrnehmen.

Man muss ja auch nicht alles können, dann fällt es dir eben schwerer, Verhalten zu deuten. Das ist nicht schlimm. Man kann aber auch denke ich, viel lernen durch Erfahrung, auch z.B. durch Körpersprache/ Gesichtsausdruck/ Stimmlage. Aber du musst ja kein Experte auf dem Gebiet werden. Genau, erkläre es dir dann einfach rational, wie du beschrieben hast.

Ja, kann ich nachvollziehen. Du könntest dich ja mal mit der Internetbekanntschaft treffen, wenn ihr nicht zu weit auseinander wohnt? ;)

Antwort
von multiix, 19

Hey erstmal.

Ich kann dir jetzt nicht erklären, warum es Mobber und allgemein solche Hinterfotzigen Menschen gibt, aber aufjedenfall hatt es was damit zu tun, die Aufmerksamkeit der Leute wo anders zu befördern.

Fakten bezüglich Mobben:

- Mobber haben eine 23% geringere Chance, auf Erfolg im späteren Leben

- 65% Der Mobber versuchen von sich Abzulenken, und auf andere zu "zeigen"

Also im allgemeinem kann ich dir nur sagen, das man merkt das du über solche sachen zu "deep" bist.

Sprich: Red mal mit anderen drüber, und versuch so möglich es auch sein mag, es zu verstehen.

Jedoch musst du auch bedenken, dass das jeder anders sieht. Das hatt auch ein großteil mit deinem Geist zu tun. Du musst auch verstehen, auf andere mal einfach einen "f*ck" geben zu können.

Im Allgemeinen aber: Denk nicht all zu Deep über solche dinge nach. Versuch in die Zukunft zu blicken, und taste nicht in der Gegenwart.

Mfg Attila.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten