Frage von MaryCats, 91

Total am Ende! Ich hab so Angst, weiß jemand Rat/Tipps zum ablenken damit es mir besser geht?

Hey, Ich weiß nicht mehr weiter!! Es geht darum das ich wegen meines Gewichtes ziemlich fertig bin. Seit 3 Jahren habe ich Anorexie (Magersucht), war deswegen auch schon 3mal in einer Klinik und inzwischen wiege ich aber eigentlich normal. Jeden Montag muss ich mich beim Arzt wiegen lassen und vor 1anhalb Wochen wog ich noch 47kg (bin1,67cm groß und fast 18 Jahre alt). Heute waren es aber schon 48kg :( Ich muss zwar auch weiterhin zunehmen weil meine Mutter mich bestimmt ansonsten wieder in eine Klinik steckt, aber trotzdem bin ich total am ende deswegen... ! Das ist für mich ja eigentlich schon normalgewicht und ich habe jetzt einfach so mega Angst, das ich nicht mehr aufhöre zu zunehmen und irgendwann vielleicht über 100kg wiege :( Meine Frage ist nun, was kann ich tun um mich abzulenken? Musik hören hilft leider nicht, da ich dann noch immer an mein Gewicht denke und weinen muss :( Kann ich mich auch irgendwie in der Schule ablenken? Weil auf den Unterricht kann ich mich auch kaum konzentrieren, weil ich mich einfach nur unwohl fühle und denke ich sitze den ganzen tag nur rum und am liebsten würde ich mich bewegen/joggen/fahrrad fahren und so... Kann mir jemand vielleicht hilfreiche Tipps geben, um jedenfalls für eine kurze Zeit an was anderes zu denken und nicht ans Gewicht? Achja, und ich weiß jetzt auch gar nicht mehr was ich essen solte. Ich hab totale Angst jetzt was zu essen. Vielen dank schon einmal für alle ernstgemeinten Antworten <3 Eure Marie ♥

PS: Bitte nicht sowas wie "Geh am besten wieder in eine Klinik" und co. Ich will das wirklich Zuhause schaffen. Eigentlich wolte ich auch noch vor ein paar Wochen mein altes Gewicht von 60kg wieder erreichen, aber ich glaube dann wiege ich viel zu viel :( Jedenfalls bleibt mir keine andere Wahl als zu zunehmen weil die Klinik einfach nichts für mich ist.

Antwort
von Thaliasp, 91

Auch ich sage dass du unbedingt eine ambulante Therapie weiter machen sollst. Nur mit einiger Zeit in einer Klinik ist eine Magersucht nicht geheilt. Mit einer begleitenden Therapie ist die Chance bedeutend größer dass du nicht wieder abrutschst und ein erneuter Aufenthalt in einer Klinik nötig wird. Du hast immer noch eine verzerrte Körperwahrnehmung und die Probleme die du hast sind noch da. Menschen mit Magersucht haben Probleme die sie aber verdrängen und stattdessen beschäftigen sie sich immer mehr mit dem Essen beziehungsweise dem nicht Essen.

Antwort
von wennduhighbist, 73

Dein Körper brauch die Nahrung als Energielieferant um vernünftig arbeiten zu können. Und erst wenn er wieder genug Energie hat um kräftig genug alleine arbeiten zu können, wird dein Körper auch kein Gewicht mehr zulegen. 
Dein Körper wird also bei deinem perfektem Gewicht aufhören zuzunehmen, solange du gut und nährstoffreich isst :)

Vielleicht besuchst du mal eine Therapeutin, damit du mit deinen Selbstzweifeln klar kommst oder schließt dich vielleicht einem Verein an um auf andere Gedanken zu kommen. 

Viel Erfolg

Antwort
von Zephyrr, 8

Also im Privaten Bereich: Zocken(Gaming), Zeitaufwendige Hobbys(z.B. Tabletop), Sport, Bücher, sonstige betätigungen wo du dich Konzentrieren musst. Und du wirst wohl nie 100 KG wiegen. Irgendwann hast du ein "Normalgewicht" erreicht, und dann wirst du anfangs wohl etwas darübergehen aber danach wird das schon gut.

Antwort
von Stellwerk, 51

Was ist denn mit einer ambulanten Therapie? Also wo Du jede Woche oder jede zweite Woche nochmal zum Psychologen gehst? Klinik ist sicher für den akuten Moment eine Lösung, aber Du musst ja langfristig lernen, auch im Alltag mit der Krankheit umzugehen. Gibt es denn da gar keine Möglichkeit?

Antwort
von Alica04, 46

55kg wäre ein gutes und legitimes Gewicht für dich. Es gibt ja die sogenannte Setpoint Theorie, die besagt, dass der Körper zunimmt, bis er an seinem optimalen Wohlfühlgewicht angekommen ist. Isst du denn ausreichend? Du musst auch bedenken, dass dein Körper nach der heftigen Zeit des Nahrungsentzuges jetzt erstmal ALLES ansetzt und speichert was er bekommt, um einer erneuten Hungerphase vorzubeugen..Mach auf jeden Fall weiter Therapie, Unterstützung ist wichtig, vorallem bei den Gedanken die du noch hast!!!!

Und kämpfe - bitte! Du musst da raus. Glaub mir es wird immer schlimmer und schlimmer und das möchtest du nicht durchmachen

Antwort
von fhuebschmann, 43

Wenn dich 1 kg so fertig macht ist es das beste du gehst nochmal in eine Klinik! Weil von Heilung kann da noch nicht die Rede sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community