Frage von Caddyshack83, 73

Topfflanzen vor dem Austrocknen bewahren (Urlaub)?

bin demnächst für 3 Wochen im Urlaub und wollte mal fragen wie ich meine Topfpflanzen vor dem Austrocknen bewahren kann. Bringt es was Sand auf die Erde zu schütten? oder gibts da kostengünstige Bewässerungssysteme?

Antwort
von RuedigerKaarst, 55

Nimm PET-Flaschen, fülle sie mit Wasser, mache in den Deckel ein paar kleine Löcher und stelle sie kopfüber in die Töpfe.

Das Wasser wird langsam in die Erde sickern und die Pflanzen versorgen.

Schönen Urlaub!

Seramis ist klasse, nur teurer als Blumenerde.

Kommentar von Caddyshack83 ,

oh ja ich hab 9 töpfe und jeder hat 40 liter kann mir seramis nicht leisten bräuchte dafür 200-300 euro


die Flaschen sind doch bestimmt nach 2 tagen leer oder?


oder in weisse plastiksäche stecken und die dann zubinden?

Kommentar von GluecklicheKuh ,

zB Ebay Kleinanzeige

Automatische Pflanzengießer, ideal für die Urlaubszeit, 8 Stk

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/automatische-pflanzengiesser-ideal-f...

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Ich meine, dass das Wasser länger hält, aber kann es auch nicht versprechen.
Hast Du jemanden, der an Infusionsbesteck kommt?
Dann könntest Du die Flaschen aufhängen und es langsam tröpfeln lassen.

500 ml die Woche pro Topf müssten ja reichen und man kann es recht gut regulieren.

Bei Amazon habe ich günstige Infusionsbestecke gesehen.

Antwort
von danny117, 10

Geh mal auf " lesara.de. Da gibt es die "Dinger", die ich auch habe und vollauf zufrieden bin. Das jetzt hier zu erklären ist zu aufwändig. Gib bei lesara 2er Set Wasserspender ein. die sind sogar reduziert. 2 Stück für 3,99 statt 6,99. Die Pflanzen stellst du dann eng zusammen und die "Teile" kommen in ein paar Eimer mit Wasser gefüllt und das andere Ende in die Erde, Klappt super.

Antwort
von MrMiles, 56

Du kannst Kies oder ein Granulat unter die Erde machen - das dient dann als Wasserspeicher und die Pflanze kann das Wasser durch die Erde nach oben ziehen.

Kommentar von doesanybodyknow ,

Kies speichert kein Wasser. Mikroporöses Tongranulat hingegen schon.

Kommentar von MrMiles ,

Ist vielleicht nicht richtig formuliert. Die Kiesschicht unter der Erdschicht dient als Reservoir. Gleiches Prinzip wie in der echten Natur. Das Wasser sickert durch die gesättigte Erde und sammelt sich zwischen dem Kies. Sobald die Erde trocknet, zieht sie langsam das Wasser wieder zurück.

Das ist für Erdpflanzen - wenn man sowieso Hydrokulturen hat, kann man sich das sparen.

Antwort
von lenzhik, 39

Ich glaube man konnte ein Glas was daneben stellen oder besser etwas höher als der Topf und dann eine Baumwollschnurr in das Glas so reinlegen, dass das andere Ende im Topf liegt. Bin mir aber nicht so ganz sicher wie das genau war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten