Frage von Mujango, 46

TOP MAIL GMX Betrug?

Hey, die Sache geht ja nun schon länger...ich habe einen widerspruch eingereicht zur angebenen zeit....jetzt kam der brief dass ich angeblich die zeit nicht eingehalten hätte, und ich im unrecht läge, obwohl ich keinen Vertrag abgeschlossen habe....die summe beträgt übrigends 207€ ...in meinem widerspruch stand unter anderem dass ich nicht ausdrücklich auf diesen vertrag den ich ja angeblich abgeschlossen habe, aufmerksam gemacht worden bin....der widerspruch wird aber nun nicht an erkannt...es stand nichts weiter mehr im brief und ich soll die summe bezahlen was soll ich nun tun, das geht mittlerweile ein halbes Jahr mit den Idioten

Antwort
von Craanchy, 21

Ich stimme meinem Vorredner zu, doch wenn du sogar noch Minderjährig sein solltest, musst du jenes nur in einem Schreiben+ Altersnachweis abschicken und die "Strafe" wird annulliert.

Antwort
von Katzenreiniger, 23

Ignorieren, es sei denn es kommt ein gerichtlicher Mahnbescheid (unwahrscheinlich), diesem dann einfach mit dem beiliegenden Formular widersprechen.

Kommentar von Mujango ,

Es kam ein gelber Brief, mit einem beilgelegten Widerspruchszettel, auf dem habe ich angekreuzt das ich allem widerspreche...nun heißt es dass die den widerspruch nicht akzeptieren wollen , zum einen weil angeblich die frist abglaufen ist was nicht stimmt

Kommentar von Katzenreiniger ,

War das der Mahnbescheid vom Amtsgericht? 

Wenn das Gericht sagt, dass die First abgelaufen ist, dann stimmt das schon. Damit wird der Titel leider vollstreckbar und du wirst zahlen müssen, sonst kommt der Gerichtsvollzieher.

Kommentar von Mujango ,

Nicht das Gericht hat das gesagt,sondern Reiner Haas und Kollegen , diese Möchtergern Anwälte, obwohl ich mich an die Frist gehalten habe.... auf dem letzten Brief ist sogar mein Geburtsdatum falsch angegeben

Kommentar von Katzenreiniger ,

Kam ein Mahnbescheid vom Amtsgericht oder nicht?

Kommentar von Mujango ,

Ja der kam , es war ein gelber Brief

Kommentar von Katzenreiniger ,

Dann siehe oben. Der Wirderspruch muss fristgerecht beim Gericht eingereicht werden, sonst ist der Zug abgefahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten