Frage von Darkvictory, 44

Top Lunge trotz rauchen?

Für gewöhnlich sind Raucherlungen nicht so Leistungsfähig, ebenso ist auch die durchblutung eines Rauchers, so wie andere Vorgänge im Körper etwas beschränkt.

Ich kenne allerdings etliche Kettenraucher, so wie auch die Shisha rauchen (auch ich ab und zu) und deren Leistung im Sport, genau so wie meine, ist nach wie vor Top. Auch beim Laufen steigt sich meine Ausdauer nach wie vor. Wie kommt es, dass die Lunge noch gut Leistungsfähig ist, trotz rauchens? Das die Leistung nicht alltzusehr beeinflusst wird durch seltenes Shishan, wäre für mich logisch, aber wie sieht es mit Kettenrauchern aus? Warum haben einige Kettenraucher sogar eine bessere Ausdauer als jemand der selten bis gar nicht rauch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Anthracis, 11

Das täuscht.

Der Hauptbestandteil des Qualms ist Kohlenmonoxid (CO). Hier handelt es sich um ein hochtoxisches gasförmiges Blutgift. Im Körper wird der Sauerstoff (O2), den du einatmest, von roten Blutkörperchen transportiert, indem er an deren roten Blutfarbstoff, das Hämoglobin, bindet. CO hat eine 280-mal höhere Bindungsaffinität an's Hämoglobin, sodass das O2 verdrängt wird, was zum O2-Mangel in den Muskeln (und Zellen im Allgemeinen) führt. Das ist einer der Hauptgründe für die Verschlechterung der Kondition nach dem Rauchen.

Shishas produzieren wesentlich mehr CO als Zigaretten. Es gab schon Vorfälle, bei denen die Feuerwehr samt Rettungsdienst wegen akuter CO-Vergiftung bei Shisha-Rauchern ausrücken musste.
Deine Bekannten werden also ganz sicher eine schlechtere Kondition haben als wenn sie nicht rauchen würden. Ich kann das aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Habe jahrelang wenig, aber regelmäßig geraucht und hatte, verglichen mit anderen Rauchern, eine Top-Kondition. Nach dem Aufhören merkte ich aber nach wenigen Tagen und Wochen, dass sogar diese geringe Anzahl an Kippen spürbar die Kondition verschlechtert hatte, so, wie sie danach aufblühte.

Dass also Kettenraucher konditionell besser gestellt sind als Wenig- bis Nichtraucher, halte ich für selektive Wahrnehmung. ;)

Kommentar von Darkvictory ,

Mit anderen Worten, ihre Kondition ist zwar gut, aber das täuscht, denn ohne rauchen wäre sie noch besser!

Danke für die ausführliche Erklärung. Vorallem ist meine Ausdauer auch sehr gut, jetzt denk ich mir, wieviel besser sie wohl wäre, würde ich nicht rauchen xD manno...

Kommentar von Anthracis ,

Mit anderen Worten, ihre Kondition ist zwar gut, aber das täuscht, denn ohne rauchen wäre sie noch besser!

Genau so ist es.

Und danke fürs Danke. ;)

Antwort
von Forte90, 18

Das Rauchen wirkt sich erst nach Jahren des Konsums auf den Sport aus.

Auch wenn das Rauchen die Leistung der Lunge beeinträchtigt und ein Raucher natürlich z.B. nie so ein gutes Lungenvolumen haben wird wie ein gleichaltriger, nicht vorbelasteter und gesunder Nichtraucher, bedeutet dass natürlich nicht, dass Raucher keinen Sport mehr machen können und nach 1 Minute keine Luft mehr bekommen.

Solche extremen Auswirkungen treten in der Regel erst bei langfristigen Konsum (> 20 Jahre) auf.

Des Weiteren kommt es natürlich auch auf den Mensch selbst an, wie Leistungsfähig die Lunge bzw. das Kreislaufsystem ist. Wenn der Nichtraucher durch anderen Faktoren wie z.B. das Erbgut oder irgendwelche Krankheiten vorbelastet ist, kann dieser natürlich nicht so Leistungfähig sein wie ein gesunder Raucher.

Antwort
von GPhili, 27

Es könnte damit zusammenhängen, dass manche Menschen vielleich von Natur aus ein besseres Lungenvolumen haben.

Mein alter Trainer hat geraucht wie ein Schornstein und war trotzdem Profiboxer! 

Außerdem liegt ein unterschied zwischen Rauchern, die trotzdem regelmäßig ihren Sport machen und Rauchern, die nicht machen.

Allerdings wird man mit den Jahren merken, dass Rauchen und Sport nicht zusammen passen. 

Kommentar von Darkvictory ,

"Außerdem liegt ein unterschied zwischen Rauchern, die trotzdem regelmäßig ihren Sport machen und Rauchern, die nicht machen."

Das bedeutet es liegt allein mehr an der Ausdauer, wie oft man diese Trainiert und weniger am Rauchen selbst? Sprich, jemand der raucht, aber eine gewisse Grundausdauer hat, weil er regelmäßig Sport macht, wird aufgrund dessen immer eine bessere Ausdauer haben, als jemand der raucht und nie Sport macht und gar keine Ausdauer beherrscht. 

Dann liegt es aber doch mehr am Training selbst.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 6

Hallo!

Warum haben einige Kettenraucher sogar eine bessere Ausdauer als jemand der selten bis gar nicht rauch?

Es gibt auch Frauen die stärker sind als Männer. Und alle Raucher mit Kondition hätten als Nichtraucher eine noch bessere. 

Schaut man sich eine Raucherlunge an so sagt das genug, alles Gute.

32 Sekunden Info : 

Antwort
von Rosswurscht, 21

Der Schaden ist nicht sofort da und nicht sofort merkbar. Aber mit der Zeit geht einem die Luft aus ...

Kommentar von Darkvictory ,

Ich krieg dass immer mit, wenn ich aus dem Cafe, nach einer Shisha, rauskomme, dass mir das Atmen schwer fällt, besonders, wenn man Tief einatmet. Am nächsten Tag beim Laufen krieg ich nichts mit, auch Jahre danach (mit zwischenzeitlichen Rauchen) auch nicht.

Dennoch will ich demnächst aufhören. Meine Sportliche Leistung ist schon gut, aber vielleicht wäre sie noch besser, hätte ich eine gesunde Lunge :D

Antwort
von oxygenium, 16

vielleicht weil sie Tabak rauchen und selber drehen? 

Der Tabak ist rein und ohne 1000 Zusatzstoffe

Kommentar von Darkvictory ,

nein, Zigarettenschachteln :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community