Frage von menyou, 35

Tool um zu sehen welche Scripte bei z.b. cms LETZTENDLICH verwendet werden?

Mir geht es darum Funktionen interessanter HP´s nach zu bauen-aber nicht darum eine ganze Homepage zu kopieren! Da cms sites meist mit DB funktionieren hat man dann oft in script java-script verweise stehen, denen man nicht folgen kann->der browser kann es aber, der stellt es ja schließlich da. Gibt es also ein Tool, was mir den script anzeigt, den der Browser ausführt?

Grüße

Menyou

Antwort
von LeonardM, 11

Datenbanken und serverseitige scripts kannst du mit keinem clientseitigem tool klauen bsp: datenbanken,php source code. angenommen es wird php verwendet: der php interpreter wird vom Webserver aufgerufen und erzeugt den gewünschten -in dem fall vermutlich html- quelltext mit daten aus der datenbank. der interpreter gibts an den webserver und der webserver an drinen browser. dieser stellt den fertigen html quellcode nurnoch dar. insofern js oder css eingebunden werden ,wird der browser natürlich insofern der browser den code erkennt für die entsprechende reaktion (meist nur graphische Darstellungen oder zb xmlhttprequests) sorgen..

Kommentar von LeonardM ,

Bei bedarf kann ich dir inklusive osi modell und unterpunkten, programmaufrufe, warteschlangen... usw alles erklären. Ich glaube aber das wäre dann zuviel information :D

Kommentar von menyou ,

Kenn ich schon..... Anscheinend wurde meine Frage missverstanden

Kommentar von LeonardM ,

Oh.. tut mir leid :/

Antwort
von GustavAT, 14

Mit den Entwicklertools der Browser kannst u.a. den JS Code einsehen. Im irefox Strg+Shift+Q und im Chrome Strg+Shift+J. Dann auf den Sourcen-Tab wechseln.

Noch zu erwähnen wäre: Alles an Code der serverseitig abläuft (php, asp.net, jsp etc.) kannst du nicht einsehen, nur ausschließlich clientseitigen Code.

Antwort
von TeeTier, 15

Meinst du so etwas wie den Inspector?

Einfach bei Firefox oder Chrome Rechtsklick irgendwo auf der Seite, und dann den Eintrag auswählen, der irgendetwas mit "inspect" enthält.

Dabei hast du dann noch unendlich viel mehr Werkzeuge zur Verfügung.

Viel Spaß! :)

PS: Evtl. Firebug installieren!

Kommentar von menyou ,

Kannst du mir einen Link geben?Bei Firebug kann man leider auch nicht die verlinkungen zu einer DB aus einem CMS nachverfolgen....

Kommentar von TeeTier ,

Auf alles, was serverseitig passiert, hast du sowieso keinen Zugriff. Egal mit welchem Werkzeug. Das einzige, was du tun kannst, ist dich mit dem clientseitigen Content und den Assets zufrieden zu geben.

Kommentar von menyou ,

Die Sache ist doch aber das der Server mit irgendwas antwortet. und der Browser diese Antwort darstellt. Ich dachte da gibt es ein Tool was mir diese Sprache/Logik anzeigt

Antwort
von mambero, 7

Zunächst mal sind sehr viele CMS auf Serverseite in PHP + MySql-Datenbank. HTML ist dagegen nur die clientseitige Ausgabe, damit die Website im Browser dargestellt wird. Javascript nutzt man um, Inhalte dynamisch nachzuladen oder zu verändern.

Javascript kommuniziert nicht direkt mit der Datenbank. HTML auch nicht. Hier kommen AJAX (ansynchrones Javascript) und/oder JSON (ein von PHP und Javscript gleichsam auslesbarer Array) ins Spiel.

Es wird also meist per AJAX ein dynamisches serverseitiges PHP-Script aufgerufen, welches die individuell programmierten Algorhytmen ausführt, ggf. mit der Datenbank Verbindung aufnimmt und ein Ergebnis in welcher Form auch immer bereitstellt (z.B. JSON-Array, als reiner Text, kompletter HTML/CSS-Abschnitt, Boolen: TRUE/FALSE oder gar nur als Datenbankeintrag, Consolen-Log oder Übergabe als Session-Variable).

Warum du da nicht rankommst hat 2 Gründe:

1. Es werden dem Aufruf (Link) des Scriptes normalerweise POST-Variablen im HTML-Header beigefügt, welche bei einem direkten Aufruf des PHP-Scripts nicht übermittelt werden, ähnlich dem Versenden eines HTML-Formulares mit Method-Attribut "post".

2. AJAX und JSON funktionieren generell nur innerhalb der Website. Es sind Anstrengungen/Einstellung nötig, um diese öffentlich laufen zu lassen. Auf manchen Servern ist dies aus Sicherheitsgründen so oder so nicht möglich. Und wenn es sich nicht um Webservices oder sonstige öffentlich aufrufbare Daten handelt, werden nur interne Scripts ausgeführt, externe automatisch geblockt.

Kommentar von menyou ,

Mir alles bekannt.... der Browser bekommt doch aber befehle zum beispiel das der text 50dp vom linken rand anfangen soll. diese befehle will ich.....

Kommentar von mambero ,

Gut, was du meinst nennt sich CSS.

In den meist im <head>-Bereich verlinkten CSS-Dateien, aber auch innerhalb der <style>-Tags im Quellcode selbst oder der <...style="...">-Attribute der einzelnen Elemente findest du die nötigen Infos.

DP? Meinst du DPI, also Pixel per Zoll? Das sind bei Bildschrimen 72px und du gibst die Angaben entweder in px, %, em (Verhältnis zur Schrifgröße des jeweiligen Elements) oder rem (wie em, jedoch auf das Root-Element bezogen) an.

Wenn du die Bildschirmgröße änderst, kann sein, dass andere CSS-Regeln gelten, denn bei modernen Responsive-Webseiten, gibt es verschiedene Regeln, was die <div> Containeranordnung betrifft, je nach aktueller Browserfensterbreite, welche z.B. mit @media screen and (min-width: 480px) { .content-wrapper{ padding: 10px; } } angesprochen werden.

Wenn es dir also rein ums Design geht, sieh dir den Quellcode an (Strg + U) und klicke ggf. auf die <link rel="stylesheet" ...>, um zur Datei mit .css-Endung zu gelangen bzw. suche nach den <style>-Tags im Quellcode selbst.

War es das, was du wissen wolltest?

Dynamisch nachgeladene Textteile, Infos, Variablen und/oder Stile kannst du dagegen nicht im Quellcode fiden. Wenn du jedoch z.B. bei deinem Chrome- oder Firefox-Browser das Kontextmenü (rechte Maustaste) öffnest, kannst du dort das "Element untersuchen" und du bekommst die CSS-Regeln aber auch den ggf. dynamisch veränderten Quellcode angezeigt.

Auch Javascript/JQuery ändern ja letztendlich CSS (HTLM-Attribut style="..."), um Elemente dynamisch zu platzieren, zu verändern oder un-/sichtbar zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community