Frage von shylock666,

Tomaten einfrieren ?

Hallo, wir ernten aus unserem Garten viele Tomaten. Okay, das ist nicht ungewöhnlich, aber, kann man Tomaten eigentlich einfrieren?

Gruß Shylock666

Hilfreichste Antwort von Klaus1940,

http://www.tippscout.de/tomaten-einfrieren_tipp_5285.html

Tomaten einfrieren ist nicht ganz leicht

Tomaten gehören zu den Lebensmitteln, die sich nicht ohne Weiteres einfrieren lassen. Tomaten für den Rohverzehr können nicht im Frost gelagert werden, da der Gefrier- und Auftauvorgang die wasserreichen Früchte in der Qualität zu sehr beeinträchtigt. Die aufgetauten Tomaten eigenen sich nur noch zum Kochen.

Für diesen Zweck kann man frische, reife und saubere Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und je nach Größe ganz oder in Stücken einfrieren. So eingefroren sind die Tomaten bis zu zwölf Monate haltbar, sodass man das ganze Jahr über versorgt ist.

Vorgekochte Tomaten einfrieren ist besser

Doch ist es empfehlenswert, Tomaten gleich vorzukochen oder fertige Tomatengerichte einzufrieren. So kann man sich stets mit schmackhaften Tomatenrezepten versorgen. Grundsauce aus Tomaten, die nach dem Auftauen beliebig abgewandelt werden kann, kann bequem in Gefrierdosen verpackt eingefroren werden. Die einfachste Lösung ist, Tomatenstücke zu würzen oder auch nur zu salzen und zehn Minuten zu kochen. Abgekühlt kann die Masse in Dosen verpackt eingefroren werden. Frostsichere und dichte Dosen gibt es aus Kunststoff oder Aluminium im Handel. Gläser eignen sich zum Einkochen, nicht jedoch zum Einfrieren, da sie dabei zerspringen können.

Um ein schnelles Einfrieren zu ermöglichen, sollten die Gerichte am besten in kleinen Portionen eingefroren werden. Frieren Sie das Essen gleich nach dem Abkühlen ein, möglichst flach verpackt.

Die fertigen Gerichte können im Topf oder in der Mikrowelle heiß gemacht werden. Lassen Sie sie nicht vorher auftauen. Füllen Sie die Tomaten aus den Gefrierdosen in Geschirr um, wenn Sie Verfärbungen der Kunststoffdosen beim Erwärmen vermeiden wollen.

Doch können Tomaten den Kunststoff auch ohne Wärme leicht verfärben. Abhilfe schafft direkte Sonneneinstrahlung auf die Dose.

Achten Sie bei den Rezepten für die Einlagerung darauf, keine mit Mehlschwitzen zu verwenden, denn solche Gerichte können beim Aufwärmen bitter werden und das Essen verderben. Auch Milchprodukte sollten nicht verwendet werden, da sie beim Aufwärmen ausflocken können.

Kommentar von mikewolf,

kannst du auch ohne Google antworten ?

Kommentar von Klaus1940,

Was soll die Frage?

Kommentar von Klaus1940,

Danke für den Stern!

Antwort von mikewolf,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja das kannst du ohne Probleme. Halbiere die Tomaten, entferne das Fruchtwasser und die Kerne, und dann einfach in Gefrierbeutel luftdicht frosten. Verstehe aber nicht warum du das willst. Nach dem Auftauen hast du Matsch. Entweder du trocknest deine Tomatos, oder kochst sie ein. Ketchup selber machen ist der Mühe nicht wert. Alle Tomaten vierteln, dann kräftig einkochen, durch eine Flotte Lotte oder Sieb drücken , etwas Salz dazu , nochmals aufkochen und in sterile Schraubgläser füllen. Sofort verschließen, die Gläser mit dem Verschluss nach unten auf ein feuchtes Tuch stellen und nach 30 Min normal hinstellen. Dunkel und kühl lagern.

Gruß Wolf

Antwort von sasaluna,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

man kann ketchup machen und tomatenmark ,aber nicht einfrieren und sie werden matschig ,aber sossen vorkochen ,ketchup usw. haltbar machen und die rezepte dazu kannst du googln.

Kommentar von Rheinflip,

Wenn man später Ketchup rausmacht, kann man die auch vorher einfrieren...

Kommentar von mikewolf,

Jepp der selben Meinung wie Rheini bin ich auch. Das selbe trifft auf Tomatenmus zu.

Antwort von weissheit,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Einfrieren würde ich sie nur, wenn sie später zu Mus o.ä. verarbeitet werden, vollreife Tomaten kann man aber auch trocknen, sie haben später einen sehr intensiven Geschmack. Gutes Gelingen

Antwort von Rheinflip,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Klar geht das. Dann könnt ihr später damit Billard spielen oder Sosse kochen. Zu dem Auftauen muss die Tomate sofort gekocht werden, es ist sonst ein einziger Brei.

Kommentar von mikewolf,

Zum Glück war es keine Frage zu Eiern...wegen dein Billard.

Antwort von wmahnkopf,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wir frieren die tomaten immer erst einzeln ein, .B. auf einem Brett. Wenn sie durchgefroren sind kann man sie im beutel weiter einfrieren. So kann man sie später einzeln entnehmen und sie matschen auch nicht so

Antwort von gerd47,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Natürlich kannst du Tomaten einfrieren. Es kommt nur darauf an, was du später daraus machen willst. Du mußt aber bedenken, dass diese wasserreichen Früchte nach dem Auftauen in aller Regel zu Matsch zerfallen.

Für eine Sauce die Tomaten einfach in Stücke schneiden und im Beutel oder in der Dose einfrieren - nicht zuviel auf einmal. Oder aber, wenn du die Tomaten später "am Stück" verwenden willst, dann einzeln einfrieren, z.B. auf einem Kuchenblech. Das eignet sich eigentlich nur für die kleinen Cocktail-Tomaten.

Einwecken ist auch möglich, nur platzen die Tomaten gewöhnlich auf. Dafür werden sie gleich etwas vorgekocht.

An sich meine ich, dass es besser ist, die größeren Tomaten gleich als Sauce oder Ketchup einzukochen und so aufzubewahren. Ich habe vor kurzem eine Flasche mit Tomatensauce im Keller gefunden. Datum: Sommer 1978 (!!). Das hat damals meine Mutter selig eingekocht. Das Erstaunliche daran: Die Sauce war immer noch genießbar und hat sogar ganz toll geschmeckt. Ich konnte es selber nicht glauben.

Antwort von uttalein,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, ich friere frische Tomaten ein. Klar, sie sind später, beim Auftauen mussig, aber für Tomatensauce (z.B. mit Nudeln - oder auf die Pizza) ist das eine schöne Sache, dann braucht man keine 'eingedosten' Früchte sondern kann sein eigenes Bio-Gemüse verwenden. Also: je nach Größe die frischen Tomaten durchschneiden oder ganz lassen, kilo- oder pfundweise in den Gefrierbeutel oder die Gefrierdose geben und ab in die 'Truhe'.

Antwort von Lalylala,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hey, nein,die friert man nicht ein;) wir tun die immer in einen korb:) m.f.g Lalylala:)

Kommentar von shylock666,

Gut und wie lange sind die dann haltbar und wie lagert man sie ?

Kommentar von Lalylala,

also wir lagern die immer in der küche(wo keine sonne ist) und die halten dann eigt lange ;)

Antwort von schnucki65,

Man kann sie nicht einfrieren.Du kannst sie aber einwecken, geh mal auf chefkoch.de da findest du Rezepte. LG

Antwort von emukah,

Sucht euch mal in chefkoch.de ein Rezept für Ketchup, das läßt sich auch lange aufheben und schmeckt besser als gekauftes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten