Frage von RealBaumMensch, 175

Ist ein Tomahawk auf einem Privatgelände erlaubt?

Hey Leute , ich habe eine Frage ,und zwar wollte mir meine Mutter ein Tomahawk kaufen (auf meinem Wunsch) ,da wir einen Pferdestall haben und da führt ein Weg durch ,den Weg dürfen eigentlich nur Leute mit Überwegungsrecht benutzen ,allerdings laufen da oft Spaziergänger und welche mit Hunden durch. Da wir unsere Hunde auf unserem Hof natürlich frei laufen lassen und andere Hunde damit nicht klarkommen,motzen die Spaziergänger rum ,weil die ihre Hunde nicht erziehen können...Und ein Hunde-Gassi-Typ meinte auch ,er würde das nächste mal mit einem Knüppel kommen (wegen unseren Hunden ,die aber in keinster Weise aggresiv sind). Und deshalb wollten wir uns ein Tomahawk zu legen und auch bei uns tragen (am Gürtel) ,damit so welche nicht auf die Idee kommen irgendwas zu machen. Inwieweit ist das jetzt erlaubt/verboten auf einem Privatgrundstück ,wo aber Leute drauf laufen ,die da eigentlich nicht drauf laufen dürfen ,ein Tomahawk bei sich zu führen? Ich bin 15 ,falls das auch noch eine Rolle spielt.Und was würde passieren ,wenn mal einer von den Leuten die Polizei ruft ,weil der mich damit sieht? (Weil man ja es auch als Werkzeug benutzen kann).http://www.amazon.de/B%C3%B6ker-Tomahawk-Cutlery-Tactical-09UC2765/dp/B005D1E18I...

Antwort
von Maggo142, 145

Das würde ich lasse könnte Ärger geben. Droh lieber mit einer Anzeige da die dieses Gelände nicht betreten dürfen. Ist das auch ausgeschildert das da niemand lang laufen darf bzw das dass Privatgrundstück ist? Ich würde auch zur aller größten not eher zu Pfefferspray greifen.und was die Drohung von dem Mann anbelangt Rat bei der Polizei oder Anwalt suche bevor schlimmeres passiert

Kommentar von RealBaumMensch ,

Ja es ist ausegschildert.

Kommentar von Maggo142 ,

Dann anzeigen wegen Hausfriedensbruch

Antwort
von wollyuno, 70

was bringt dir ein tomahawk,der ärger geht doch erst los wenn du ihn benutzt.das einzige was hilft den weg sperren so das keiner mehr durchkann mit abschließbaren toren wenn der weg euer eigentum ist

Kommentar von RealBaumMensch ,

Den Tomahawk werde ich als Werkzeug benutzen,da wir einiges an Holz da haben..

Kommentar von wollyuno ,

da bringt eine normale axt mehr

Antwort
von Ninombre, 70

Vermutlich bist Du unbelehrbar weil Du eigentlich nur eine Begründung für den Kauf dieses Tomahawks willst, aber trotzdem ein Tipp: Häng Dir eine Campingaxt an den Gürtel, damit kannst Du notfalls auch vor dem Typ mit dem Knüppel herumfuchteln und ansonsten wird Dir dafür keiner blöd kommen können oder sich veranlasst zu sehen die Polizei zu rufen, da kein Verdacht auf eine Waffe besteht.

Kommentar von RealBaumMensch ,

Aber es ist ja ein Privatweg ,der zu einem Privatgrundstück führt ,dann darf ich doch wohl ein Tomahawk bei mir führen ,oder nicht?

Antwort
von chemikant2, 126

Das ist sozusagen Hausfriedensbruch was die Leute da machen kannst denen auch mit einer Anzeige drohen nicht das sich nachher jemand verletzt

Antwort
von violatedsoul, 113

Mein Tomahawk hängt an der Wand ;-)

Damit rumlaufen kannst du, ihn einsetzen nicht.

Kommentar von RealBaumMensch ,

Ja ,ich wollte ihn wenn denn auch nur defensiv oder zum arbeiten  einsetzen ,da dort auch einige Idioten rumlaufen.

Kommentar von violatedsoul ,

Gibt es bei euch keine Zäune oder Hecken, die euer Land vom öffentlichen Bereich eindeutig trennen?

Kommentar von RealBaumMensch ,

Wir haben ein Tor ,das nicht abgeschlossen ist wegen Besuch ,Post ,Bewohner etc. aber da gehen die einfach durch  und lassen das auch offen (das muss laut Pferdeversicherung zu sein ,sonst zahlt die nicht ,falls ein Pfred abhaut)

Kommentar von violatedsoul ,

Es soll Klingeln geben für Besucher. Ein Briefkasten kann auch am Tor angebracht werden. Die Bewohner haben sicher alle einen Schlüssel zum Tor wie sonst zu ihrer Haustür?

Ich hab einen Garten in einer öffentlichen Anlage. Aber kein Unbekannter latscht durch meinen Garten, wenn ich das nicht will.

Kommentar von RealBaumMensch ,

Wir haben es nur gepachtet und deswegen wollen wir da nicht viel verändern, da wir im Moment auch etwas Stress mit den Vermieter haben ,aber es müsste doch auch eine Lösung geben ,ohne etwas zu verändern..

Kommentar von violatedsoul ,

Na wenigstens das Tor abschließen sollte doch möglich sein. Wenn ich nicht möchte, dass einer wo reinkommt, schließe ich zu.

Kommentar von RealBaumMensch ,

Das ist ja das Problem, das wir es wegen den Bewohnern nicht zu schliessen dürfen.

Kommentar von violatedsoul ,

Warum?

Kommentar von RealBaumMensch ,

Da die da auch durch müssen ,und wir nicht ein Schloss mit 25 Schlüsseln kaufen können.

Kommentar von violatedsoul ,

Das ist Sache des Vermieters, jedem Hausbewohner einen Schlüssel auszuhändigen?

Kommentar von RealBaumMensch ,

Der Vermieter meint ,das Tor soll nicht zu ,aber da er es als Pferdehof verpachtet hat ,und wir eine Versicherung wegen den Einstellern haben müssen,muss es zu sein ,sonst zahlt die Versicherung nicht wenn etwas passiert.Wir haben nichtmal ein Schloss an dem Tor und es ist nicht jeder  Mieter von ihm ,es ist noch ein Haus hinter seinem ,da wohnt ein älters Ehepaar,aber die wollen es auch am liebsten zu haben.

Kommentar von violatedsoul ,

Habt ihr euch mal mit der Versicherung in Verbindung gesetzt, dass euer Vermieter nicht mitspielt? Wobei man das vielleicht vor der Unterschrift mit dem Vermieter hätte regeln müssen, dass es mit Verpachtung als Pferdehof möglich sein muss, das Grundstück per Abschließen vor Fremdbegehung zu sichern?

Was ist, wenn ein Blödi mal mitten in der Nacht in den Ställen zugange ist? Man kennt es ja leider auch von Koppeln und Weiden, dass da die Tiere Opfer von Sadisten werden.

Ich antworte dann morgen weiter, falls gewünscht.

Kommentar von GerhardRih ,

mir kommt es so vor das du nur die Bestätigung hier haben möchtest. es gibt mit Sicherheit andere Wege. aber drohe mit der Waffe. ist deine Sache.

Kommentar von RealBaumMensch ,

Ich drohe ja nicht mit dem Tomahawk ,ich trage es dann nur bei mir ,zur selbstverteidigung und zum arbeiten auf dem Hof...

Antwort
von KlausM1966, 116

Du willst ein Tactical Tomahawk mit dem Zweck der Einschüchterung / Bedrohung und ggf. zur Notwehr bei dir führen. So würde ich deine Frage einschätzen.

Das Führen dieses Teils dürfte verboten sein, da es wohl ziemlich eindeutig unter das Waffengesetz fallen wird. Allein die Bezeichnung Tactical, also Taktisch ist bereits ein Indiez dafür. Auf ein Werzeug trifft diese Bezeichnung sicher nicht zu. Somit kann es zu einer Anzeige kommen, wenn du oder auch Mama damit gesehen wird.

Außerdem ist allein dein Gedanke schon völlig daneben und falsch. Wer sagt dir denn, dass dein mutmaßlicher Gegner, also der jenige der eingeschüchtert werden soll, nicht im Besitz eines Waffenscheines ist und sogar eine Waffe tragen darf. Das könnte dann auch eine Schusswaffe sein und dann dürfte dann dein "Tomahawk" eher lächerlich erscheinen. Außerdem gehört bei einem 15 jährigen Jungen nicht fiel dazu, dass der andere ggf. besser mit Axt u. Messern umgehen kann. Das tragen von Waffen macht nichts sicherer sondern provoziert Gewalt. Siehe Mordrate in den USA.

Warum nicht einfach eine haushaltsübliche Axt, wenn es denn schon sein muss?

Besser wäre aber sicher die Aufstellung von Schildern:

  • Sie betreten jetzt ein Privatgrundstück. Hunde sind an der Leine zu führen!
  • Privatgrundstück! Betreten und/oder Durchgang verboten!
  • usw.

Damit ist dann das recht auf eurer Seite und es wird Gewalt vermieden.

Kommentar von RealBaumMensch ,

Wir haben schon genug Schilder dort ,das Problem ist ,das auch noch hinter dem Hof welche wohnen ,die aber auch kein Bock auf die Leute haben.Würden wir ein Schloss vor machen ,würden die Bewohner bzw. der Besuch nicht meht dort hinkommen.Und ein Tor mit Pin oder Fingerabdruckscanner wäre zu teuer. Und ausserdem ist es ja auch auf Privatgelände..Und es soll ein Tomahawk sein ,da ich sowieso schon länger so eins haben wollte,da ich an Waffen interessiert bin..

Kommentar von KlausM1966 ,

Dann lebe mit dem Risiko!!

Kommentar von DrCyanide ,

Auf Deinem Privatgrund darfst du sogar scharfe Schusswaffen führen sofern du diese legal besitzt. Die Frage ist, ist Euer Grundstück umzäunt oder komplett frei zugänglich?

Kommentar von KlausM1966 ,

Auf Deinem Privatgrund darfst du sogar scharfe Schusswaffen führen sofern du diese legal besitzt.

Ach so, mit 15 Jahren?

Die Frage ist, ist Euer Grundstück umzäunt oder komplett frei zugänglich?

Frage nochmals lesen. Dort steht, dass sogar ein Weg hindurch führt.

Das Waffengesetz spricht von befriedeten Besitztum:

Als "befriedetes Besitztum" wird jeder Ort angesehen, welcher gegen das willkürliche Betreten durch Dritte gesichert ist. Dieses befriedete Besitztum unterliegt der Unverletzlichkeit, darf als nicht ohne Genehmigung des Eigentümers betreten werden.

Ein willkürliches Eindringen Dritter in ein befriedetes Besitztum wird als Hausfriedensbruch angesehen und gemäß § 123 StBG geahndet: "Wer (...) in das befriedete Besitztum eines anderen (...) widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft." Dabei ist zu beachten, dass genäß § 123 Abs. 2 StGB eine derartige Straftat nur auf Antrag vefolgt wird.
Quelle: juraforum.de

Die Befriedung setzt eine äußerlich erkennbare Eingrenzung (Schutzwehr) voraus, die nicht allein symbolisch sein darf, sondern vom Unberechtigten physisch überwunden werden muss. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Überwindung vergleichsweise einfach ist. Quelle: strafrechtsblogger.de

Kommentar von RealBaumMensch ,

Es gibt einen Weg,wo aber ein Tor vor ist ,was die Leute aber einfach immer aufmachen.

Kommentar von KlausM1966 ,

Im Prinzip ist diese ganze Diskussion überflüssig! Du willst diese Waffe und erwartest von uns einen Freibrief dafür.

Wenn der Weg durch ein Tor gesichert ist, dann ist es ein befriedetes Besitztum und die Menschen die den Weg unbefugt benutzen, begehen Hausfriedensbruch.

Also keine Waffe kaufen, besitzen oder gar benutzen, sondern Polizei verständigen und Anzeige erstatten. Ich bin ziemlich sicher, dass diese Person dann nicht noch mal euren Weg benutzt.

Kommentar von michawok ,

Das Führen dieses Teils dürfte verboten sein, da es wohl ziemlich eindeutig unter das Waffengesetz fallen wird. Allein die Bezeichnung Tactical, also Taktisch ist bereits ein Indiez dafür. Auf ein Werzeug trifft diese Bezeichnung sicher nicht zu.

Was für ein absurder Unsinn.....

Wenn ich eine Camping-Bratpfanne entwerfe, sie schwarz-matt anmale und "Tactical " draufschreibe ist die dann nach deiner Logik offenbar auch verboten, oder...?

Wer sagt dir denn, dass dein mutmaßlicher Gegner, also der jenige der eingeschüchtert werden soll, nicht im Besitz eines Waffenscheines ist und sogar eine Waffe tragen darf.

Wer das sagt...?

Der gesunde Menschenverstand und Überblick über die Realität zum Thema " Waffenschein " in Deutschland.

Die Warscheinlichkeit, auf einen Waffenscheininhaber zu treffen ist in Deutschland ungefähr genau so hoch, wie vom Blitz oder von einem Meteoriten getroffen zu werden.

Das tragen von Waffen macht nichts sicherer sondern provoziert Gewalt. Siehe Mordrate in den USA.

Dummes Zeug......

Die US-Bundesstaaten mit den liberalsten Waffengesetzen haben z.T. Kriminalitätsraten, von denen deutsche Bundesländer nur träumen können.

Und wieso herrschen in Österreich oder der Schweiz eigentlich nicht Mord und Todschlag an jeder Ecke, wo man dort doch Waffen teilweise ohne weitere Erlaubnis kaufen kann...?

Kommentar von KlausM1966 ,

Eigentlich absurd, mit jemandem zu diskutieren, der eine TAKTISCHE Bratpfanne entwerfen will und das dann auch noch zum Thema Waffen einbringt.

Die Wahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden, liegt in Deutschland bei 1 : 6.000.000. Wenn du jetzt behauptest, dass nur 14 Menschen in Deutschland einen Waffenschein haben, sagt das viel über die Qualität deiner Kommentare aus.

In den USA sterben 3 von 100.000 Menschen durch Schusswaffen. in Deutschland sind es nur 0,19! Stammt aus einer UN-Studie und von hier: http://www.focus.de/panorama/videos/un-studie-deckt-auf-so-viele-waffen-haben-di...

Allein in den drei größten Städten der USA (New York, LA und Chicago) gab es 2013 mit 994 Opfern mehr als dreimal soviel Mordopfer wie in Deutschland mit 288.

In der Schweiz starben in 2008 immehin 259 Menschen durch Schusswaffen. Allerdings hatt die Schweiz auch nur etwa 1/10 der Einwohnerzahl von Deutschland. Das nennt man kein Problem? Die Hochrechnung erspare ich mir.

So groß wie gern behauptet wird sind die Unterschiede zwischen Deutschland und Österreich, im Bezug auf die Waffengesetze, nicht. Kann man selbst nachlesen, wenn man es denn will.

Es ist nicht mein Ziel hier jemanden zu bekehren, sondern einen 15 jährigen vor Dummheiten zu bewahren.

Kommentar von DrCyanide ,

Ich schrieb ausdrücklich "sofern die Waffe legal besessen wird". Das dies bei einem 15-jährigen nicht der Fall ist, liegt auf der Hand. Ein erwachsenes Familienmitglied dürfte aber sehr wohl eine scharfe Schusswaffe dort führen, da es sich, wie ja nun geklärt ist, um befriedetes Besitztum handelt. Ob da ein Weg ist, ist vollkommen irrelevant. KlausM1966, wie mein Vorposter bereits feststellte (besser hätte ich es auch nicht zitieren können) scheinst Du Dein "Wissen" über Waffen und die rechtlichen Hintergründe in D aus der Bildzeitung und von RTL zu haben, daher solltest Du auf Antworten in diesem Bereich verzichten.

Kommentar von KlausM1966 ,

Du hast geschrieben:

sofern du diese legal besitzt

und genau das kann der Fragesteller eben nicht, wie du klar erkannt hast. Das das Grundstück befriedet ist, hat sich erst nach meinem Post geklärt.

Dein Vorposter hat nichts von dem festgestellt, was du hier über mich verbreitest.

wie mein Vorposter bereits feststellte (besser hätte ich es auch nicht zitieren können) scheinst Du Dein "Wissen" über Waffen und die rechtlichen Hintergründe in D aus der Bildzeitung und von RTL zu haben

Der einzige, der hier (in dieser Diskussion) Gesetzestexte nennt und zitiert, bin bisher ich. Außerdem bin ich Waffenbesitzer, Sportschütze, Jäger und sowohl Inhaber einer WBK, als auch von Jagd-und Waffenschein.

Diese Tatsache muss man aber nicht unbedingt propagieren, denn ich bin gerade in diesem Thema wenig liberal eingestellt und verurteile illegalen Waffenbesitz und Missbrauch. Stehe also trotz eigenem Waffenbesitz nicht auf der Seite derer, die ihn für ihr gutes Recht halten.

Kommentar von RealBaumMensch ,

Jetzt streitet euch doch nicht wegen der Frage..Ich glaube auch nicht,dass jemand die Polizei rufen würde ,da es eigentlich eine Axt ist,es Privatweg/Grundstück ist und ich auch mit unserem Luftgewehr quer über den Hof bzw. Weg laufe..(Ja ich weiss ,dass ich das eigentlich nicht darf ,auch wenns Privat ist...)

Kommentar von DrCyanide ,

Ich habe nichts anderes geschrieben als dass man legale Waffen auf befriedetem Besitz führen darf. Dass ein 15-jähriger das nicht kann steht auf einem anderen Blatt. Die Hohe Mordopferzahl der USA ergibt sich aus ganz anderen Faktoren als aus den dort gültigen Waffengesetzen. Das solltest gerade Du als Legalwaffenbesitzer wissen. Btw. bin ich ebenfalls Großkalibersportschütze und WBK-Inhaber, daher muss ich mich über Deine Antworten doch sehr wundern. Naja, belassen wirs dabei. Dem Fragesteller hilft die Diskussion sowieso nichts.

Kommentar von RealBaumMensch ,

MIR IST NICHT ZU HELFEN WUB WUB!!!!

Antwort
von legpuska, 175

Sowas ist erst ab 18, aber Alternativen wären Baseballschläger, oder einfach ein Axtgriff, oder eben ein Beil oder Feldspaten, man muss es ja nicht gleich übertreiben, willst die Leute wirklich mit nem Tomahawk bedrohen? Zur Notwehr würde im Zweifel auch ein Baseballschläger reichen, die Hunde habt ihr ja noch dazu.

Kommentar von RealBaumMensch ,

Das Tomahawk würde ich dann immer nur am Gürtel tragen ,da ich auch auf dem Hof  damit arbeiten würde.Und wenn ich "Faß" sagen würde ,würde unsere Französische Bulldogge nur hinrennen sich auf den Boden legen und warten bis er gekrault wird xD ( er ist noch recht klein )

Kommentar von legpuska ,

Find ich übertrieben, aber für deine Zwecke tuts vielleicht auch das:

http://www.bw-online-shop.com/outdoor/spaten-saegen-aexte/mfh-mini-klappspaten-s...

Kommentar von RealBaumMensch ,

Ich glaube nicht ,dass ich mit einem Klappsparten unbediegt einen Baum klein kriege,und ausserdem bin ich mehr an Waffen interessiert ,deswegen habe ich auch ein Luftgewehr hier ,aber wenn man eine Waffe auch als Werkzeug benutzen kann find ich es noch besser.

Antwort
von ES1956, 134

Gezeigter Tomahawk fällt unter das WaffG. Besitz ab 18, Führen verboten.

Was du auch mit 15 tragen darfst ist Pfefferspray, z.B:

http://www.mega-waffen-softair-shop.de/Super-Gigant-Pfefferspray,-Inhalt-400-ml....

Kommentar von RealBaumMensch ,

Auch auf Privatgelände?

Kommentar von ES1956 ,

Pfefferspray ist auf Privat- & öffentlichen Gelände erlaubt.

Kommentar von RealBaumMensch ,

ich meine das Tomahawk,da ich auch mit meinem Wurfmesser da so rumlaufe..

Kommentar von ES1956 ,

Wurfmesser ist kein Problem so lange es keine Hieb&Stichwaffe lt WaffG ist (z.B. zweischneidig) sonst dürftest du es nicht haben.

Kommentar von RealBaumMensch ,

Es ist zweischneidig ,wir haben das bei einer Hausentrümpelung gefunden (da lag auch noch ein zerlegtes Jagdgewehr ,Schrot- und Pistolenmunition und ein halbes AK-47 rum ,also Schaft und und der Mittelteil,der Lauf hat gefehlt) das Haus gehörte einer alten Russin,damit hatte sich das auch schon geklärt xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten