Frage von crapyass, 47

Tollkirsche/Droge , help?

Ich wollte wissen ob hier schon mal jemand Erfahrungen mit sowas gemacht hat. Und jetzt bitte kein: lass die Finger davon, sondern ernst gemeinte Antworten . LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ololiuqui, 45

Ich finde Nachtschattengewächse sehr interessant; Erfahrung habe ich allerdings nur mit geringen Mengen Bilsenkrautsamen - in Kombination mit Cannabis geraucht. Dadurch bekam der Rausch einen mystischen, unheimlichen Toch. War sehr interessant, aber wie gesagt: es war nur eine sehr geringe Menge. Bilsenkrautsamen sollen die einzigen tropanalkaloidhaltigen NSGs sein, die sich einigermaßen dosieren lassen.

Bei Tollkirsche, sowie auch Engelstrompete und Stechapfel schwankt der Alkaloidgehalt extrem! Die Differenz zwischen wirksamer und tödlicher Dosis ist hier äußerst gering. Die einzige Möglichkeit hier sicher zu dosieren, wäre wohl, eine größere Menge Material zu trocknen und ein homogenes Pulver daraus zu machen. Das könnte man dann ganz langsam hochdosieren - dazwischen lange Pausen machen (am besten 2 Wochen, Tropanalkaloide sammeln sich im Körper an).

Tollkirsche ist allerdings ein Delirantium, welches echte Halluzinationen (Trugbilder) verursacht. LSD, Pilze etc. erzeugen Pseudohalluzinationen, da ist ein großer Unterschied. Echte Halluzinationen sind nicht als solche erkennbar, was ziemlich gefährlich sein kann. Wie schon gesagt wirkt es (als Delirantium) eben delirant, wirklich angenehm ist der Rausch mit Sicherheit nicht.

Du möchtest es nicht hören und ich würde es auch ganz generell nicht sagen, aber ich würde dir trotzdem empfehlen, die Finger davon zu lassen. Schön ist der Rauschzustand sicher nicht. Ich persönlich werde es zwar mit Sicherheit irgendwann einmal ausprobieren, aber aus Interesse, nicht weil ich mir davon einen schönen Rausch verspreche.

Und wenn du es trotz allem mache solltest, informiere dich bei seriösen Quellen. Gutefrage.net zählt hier sicher nicht dazu. Kann dir da Christian Rätsch empfehlen. Bei NSGs sollten einem keine Fehler unterlaufen, denn die sind möglicherweise einmalig.


Gruß

Ololiuqui


Antwort
von atze3011, 43

Der Konsum von Tollkirsche ist sehr gefährlich.

Genau wie bei anderen Nachschattengewächsen (zB Engelstrompete) ist der Rausch ein Delirium in dem man meist Halluzination und Wirklichkeit nicht mehr unterscheiden kann. Manchmal verstümmeln sich sogar Menschen wärend dem Rausch und bemerken es erst hinterher.

Außerdem sind diese Pflanzen extrem schwer zu dosieren. Der Wirkstoffgehalt in der Pflanze schwankt stark und eine (tödliche!) Üerdosierung ist schnell erreicht.

Schau dir mal die Warnungen usw hier an: http://www.salvia-community.net/Tollkirsche\_Welche\_Dosierung\_-t14586.html

Antwort
von brentano83, 42

Nein, das ist auch nichts was man konsumieren sollte, selbst so genannte psychonauten warnen vor dem Konsum!

Die große gefahr besteht im Koma, Herzrhythmusstörungen, Atemlähmung und in Folge dessen kann es dann eben auch zum Tod führen. 

Finger weg von Tollkirschen und generell Nachtschattengewächsen . Das Risiko ist einfach nicht kalkulierbar. 

Antwort
von Schnuppi3000, 31

Nachtschattengewächse sind extrem kritisch, das ist wirklich nichts zum einfach-mal-ausprobieren.

Die Dosis schwankt von Frucht zu Frucht und die Toleranz von Konsument zu Konsument, welche Wirkung du bei welcher Dosis zu erwarten hast, lässt sich in keinster Weise abzuschätzen.

Ich kenne eine Person, die das probiert hat. Ihr ging es nach dem Konsum richtig mies und sie rät jedem, der danach fragt, davon ab.

Antwort
von john201050, 27

nein, habe keine erfahrungen.

schau mal im land-der-träume vorbei. dort gibts zu fast allem was man so nehmen kann gute tripberichte.

für tollkirsche gehts hier lang: https://www.land-der-traeume.de/drogeninfo.php?id=29

------------------

ich will dir jetzt nicht direkt davon abraten, kann dir aber nur dringend empfehlen dich vorher ausgiebig zu informieren, dich richtig vor zu bereiten und (sollte es das sein) als einstieg keinesfalls diese droge zu nehmen.

nachtschattengewächse sind nur etwas für erfahrene. und auch für die ist das kein harmloser spaß zum "so halt mal nehmen".

Antwort
von Soeber, 32

Ne also da würde selbst ich die Finger davon lassen... Ich würde dir davon abraten, wenn dann kauf dir Cannabis, da kannst du wenigstens nicht an einer Überdosis sterben, wenn Du dein Dealer länger kennst und weißt das dieses Cannabis sauber ist. Diese Pflanze ist giftig, die du da konsumieren möchtest... Daran kannst du sehr schnell sterben. Und den Rausch erhältst du durch das Gift der Pflanze, nicht so gesund für dich, eine perfekte Dosis kannst du nicht finden bzw du weißt nicht welche es ist und das Risiko einer Überdosis ist sehr schnell, ich rate dir wirklich nur davon ab!

Antwort
von NorwinSchneider, 30

Habe dies als eine schöne und interessante Erfahrung erlebt aber dennoch würde ich dir stark davon abraten.

Kommentar von crapyass ,

Erzähl mal

Antwort
von DaRealMVP, 40

Soweit ich weiß ist Tollkirsche eine giftige Pflanze. Im Zusammenhang mit einem Rausch habe ich noch nichts gehört.

Antwort
von kartoffelninja, 32

ich kann dir leider auch nichts erzählen aber mein Beileid, dass du hier nur mit "lass die Finger weg" vollgemüllt wirst.
Versuchs doch einfach mal bei Google mit "Tollkirsche tripbericht" oder so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten