Toilette in Mietwohnung seit über einem Monat verstopft, Mietminderung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ob und wieviel Mietminderung berechtigt ist, kann immer noch geklärt werden. Wird die Sache aber gerichtlich hast Du verschiedene Probleme:

1. Whatsapp ist keine schriftliche Information.

2. Der Vermieter denkt, Du hättest eine bestellt. Wieso denkt der Vermieter das? Es wäre auch Deine Aufgabe gewesen, ihn darüber zu informieren, dass eine neue Pumpe bestellt werden muss. So geht er davon aus, dass das Problem schon beseitigt ist.

3. Der Termin zur Mietzahlung wäre spätestens am 5. Juli gewesen. Wenn Du die Miete minderst, darfst Du nicht einfach nicht zahlen, sondern musst den Vermieter rechtzeitig vor dem Zahlungstermin informieren. Dann darfst Du auch nicht einfach nichts bezahlen. Wie das richtig geht, wurde Dir schon gesagt.

Zahl so schnell wie möglich, wenigstens 50 % und teile dem Vermieter nun in einem ordentlichen und sicher zugestellten Brief mit, dass die Toilette immer noch nicht geht, dass eine Reparatur durch ihn zu veranlassen ist und dass Du von 80 % Mietminderung ausgehst, solange die Toilette nicht funktioniert.

Wenn der Vermieter später die verkürzte Miete einfordert, kannst Du immer noch zu einem Rechtsanwalt gehen, der sich dann gegen die Nachforderungen zur Wehr setzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst du genau so machen. Du bist völlig im Recht. Und da du nichts bestellt hast, entsteht auch keine Rechnung, für welche er dich belangen könnte. Das müsste er dir ja erst mal nachweisen. Vermieter ohne Ahnung die dann noch Geld verlangen, es ist zum wahnsinnig werden.^^

Lass ich nicht schikanieren von dem was er dir sagt, wende dich notfalls an den Mieterschutz in deiner Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treviix
12.07.2016, 18:15

Hab mich an den Mieterschutzbund gewendet, leider habe ich erst nächste Woche ein Termin

0

So einfach wie du dir das vorstellst geht das leider nicht. Du must dem Vermieter vorher eine Frist setzen, mit Androhung einer Mietminderung. Wenn die Toilette absolut unbenutzbar ist, könnten sogar 100% drin sein. Denk aber daran, Kaltmiete. Die unteren Gerichte gehen meist von der Kaltmiete aus. Und bis zum Bundesgerichtshof ist es noch ein bisschen hin.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miete muss bis morgen gezahlt werden.

Zahle sie unter Vorbehalt.

Naja er wurde mehr oder weniger schriftlich am nächsten Tag über Whatsapp informiert.

Mängel immer per Einwurfeinschreiben melden und unter genauer Fristsetzung auffordern sie zu beheben.

Kann ich ihm morgen die Miete mit den 80% Mietminderung geben und dazu noch einen Brief schreiben wieso ich ein Recht auf Mietminderung habe oder nicht?

Es sind Einzelurteile kleiner Gerichte und die Höhe sollte ein Fachmann festlegen.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber erwartest du hier eine Rechtsberatung? Ich glaube da hättest du die Frage woanders stellen sollen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher können Sie eine Mietminderung vornehmen. Ob es allerdings 80% sein müssen, können nur Sie selbst entscheiden.

Ein Gesetz, in welchen eine %-Zahl vorgeschrieben ist, ist mir nicht bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treviix
12.07.2016, 18:09

Habe es hier raus
Mietminderungsquoten Toilette:
Fäkalienrückfluss in der Toilette des Badezimmers, der ab und zu auftritt. AG
Schöneberg, GE 1991, 527   
Sind Küche und Toilette unbenutzbar - 50 % Mietminderung
38% Abflussstau mit übelriechendem Abwasser 
50 % wenn Toilette unbenutzbar ist
7% Zugang zum 2.WC verwehrt 
5% Defekt der Absaugvorrichtung 
10% Entlüftung des WC über die Küche 
15% Unzureichende Toilettenspülung 
5% Fäkalienrückfluss im WC 
80% einziges WC nicht benutzbar 
1% Toilettenspülung zu stark
15% unzureichende Toilettenspülung
Toilette unbenutzbar: Ist in der Mietwohnung die Toilette unbenutzbar, darf der
Mieter eine Mietminderung von 80% vornehmen (Urteil LG Berlin)

Quelle: http://www.urteile-mietrecht.net/Toilette.html

0

Zahl besser die gesamte Miete mit Hinweis "unter Vorbehalt" und setzte den Vermieter schriftlich in Kenntnis über den Mangel an der Mietsache.

"Mögliche" Mietminderung für defekte Toilette 50% und keine Dusche 33.33%.

Das zählt aber erst ab dem Tag, wo der Vermieter schriftlich + nachweisbar über den Mangel informiert wurde.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treviix
12.07.2016, 18:10

Naja er wurde mehr oder weniger schriftlich am nächsten Tag über Whatsapp informiert.
Gesehen hat er es ungefähr eine Woche danach, hat aber nix gemacht...

0