Frage von enes8g, 545

Wann ist das Töten im Islam erlaubt? Und ist Poker ohne Geldeinsatz haram?

Hallo! Mein Freund und ich haben heute über zwei Fragen diskutiert.

Frage 1: Pokerspielen

Erstmal fing es damit an, dass er meinte, das Pokerspielen ohne Geldeinsatz wäre NICHT haram. Ich wiederum habe gesagt, es sei haram, da es ein Glücksspiel ist und auch Zeitvertreib und, wie alle Muslime wissen, sind  Zeitvertreib und -verschwendung haram. Danach brachte er tausende Vergleiche, zum Beispiel dass Fußball haram wäre, weil die Tore am Ende nichts bringen außer Freude und Spaß, was man beim Pokern ohne Geldeinsatz auch hätte; oder die Zeit, wenn man vor dem Fernseher sitzt: da könnte man ja im Koran lesen und sie so sinnvoller nutzen. Ich wurde ein wenig genervt, da die Vergleiche in meinen Augen nicht treffend sind und man nicht von der Theorie ausgehen sollte. Nehmen wir mal das Argument "Zeitverschwendung beim Pokern ohne Geldeinsatz": Es hat doch bestimmt noch einen Grund, dass man nicht pokern sollte, und zwar unabhängig vom Geldeinsatz.

Bitte keine Meinungen oder Unwissenheiten/Unsicherheiten, da es mich nicht weiterbringt. Bitte nur antworten, wer es auch weißt. Wer hat Recht und Unrecht?

Frage 2: Töten

Wir kamen wieder ins Gespräch. Dieses mal ging es um das Töten im Islam. Er meint, wenn jemand seinen Bruder umbringt und er im Gegenzug diese Person tötet, dann sei es keine Sünde, sondern legitime Rache. Ich: "Nur Allah gibt und nimmt das Leben". Natürlich gibt es Ausnahmen, sei es im Krieg gegen Andersgläubige oder zur Selbstverteidigung oder zur Verteidigung hilfloser Personen. Gibt es eine Regel, die seine Meinung bestätigt?

Bitte keine Unsicherheiten, Meinungen oder Unwissenheiten. Wir möchten sichere Antworten um das Thema abzuschließen. Natürlich werden wir auch Hocas fragen etc. Die Antworten hier sollen nur ein bisschen zeigen, wer mehr im Recht oder Unrecht liegt.

Antwort
von furkansel, 221

Das mit der Rache stimmt überhaupt nicht. Ehrenmorde oder Blutrache ist verboten. Im Islam geht es darum, aufrichtig bereuenden Menschen zu vergeben. Beim Poker ohne geldeinsatz ist es meines Erachtens nach nicht haram. Das ist dann ein normales Spiel. Wäre es doch haram, wären doch alle spiele verboten, da man theoretischer weise überall um Geld spielen kann.

Antwort
von Sana1411, 132

Also dasmit töten, ich habe im koran gelesen (ich hoffe ich habe es richtig verstanden), dass wenn jemand zB deinen bruder oder so tötet, dass du ihn auch töten darfst, aber besser wäre wenn du geduldig bist, dann wird dein lohn bei allah höher.

Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.

Und wegen poler und so hab ich leider keine ahnung, da halte ich mich raus.

Salam

Kommentar von Sana1411 ,

Poker*

Antwort
von OnkelSchorsch, 205

Du erwartest jetzt aber nicht wirklich ernsthaft eine Antwort auf die Frage, ob Töten erlaubt aber Spielen verboten sei?

Töten ist verboten. Immer. Außer zur Verteidigung des eigenen Lebens.

Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (dass es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält,
so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält


Spielen hingegen ist eine nette Beschäftigung und in deinem Beispiel auch eine gute und sinnvolle Anregung für den Geist.

Kommentar von enes8g ,

Ist also Pokerspielen nicht haram lol=?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Ich habe im Koran kein Pokerverbot finden können. Du etwa? Dann gib bitte die Sure an, in der Poker verboten wird.

Kommentar von enes8g ,

In meiner Religion ist Poker strengst verboten,,Es gibt auch ausnahmen da kann man töten laut unserem quran Beispiel; krieg gegen nicht-muslime

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Soso, in deiner Religion. Welche ist das? Islam wohl nicht, denn im Koran gibt es kein Pokerverbot.

Aber es ist schon erschreckend, dass es Leute gibt, die ein Spiel für verboten halten, Töten aber für erlaubt. Unfassbar.

Kommentar von enes8g ,

Ach es ist ganz einfach.Schreib einfach "pokerverbot islam" in das verzeichnis und "regeln für eine Tötung im Islam"und schau dich mal um hab heute genug sures gelesen die das bestätigen.Wenn da nix kommt,da weißt du schlaukopf bestimmt wie du es anders formulieren könntest,letztendlich werde ich recht behalten Glückspiele/kartenspiele sind im Islam verboten

Kommentar von enes8g ,

Hey du großer.Es gab grad ein Kommentar in der es sures etc enthält die das Verbot von Poker bestätigen.Da brauchst du selber nicht nachschauen

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Liebe/lieber enes8g, Poker ist kein Glücksspiel. Tja, schlecht,  wenn man keine Ahnung hat.

Mir persönlich wäre sehr viel wohler, wenn Leute wie du sich mehr übers Töten als übers Spielen aufregen würden. Dass du dich aber lieber übers Spielen aufregst und Töten zu tolerieren scheinst, ist enttarnend und schlimm. Das sagt mehr über die geistige Einstellung und angebliche Friedfertigkeit der von dir gezeigten Ideologie aus als jedes dieser diversen Lippenbekenntnisse.

Sonderbarerweise sind sämtliche Islamwissenschaftler, Imame, Sheiks, mit denen ich über diese Dinge geredet habe, anderer Ansicht als du und Deinesgleichen. Dem darf ich dann entnehmen, dass deine Ansichten nur deine persönlichen Privatansichten sind, die zum Glück nicht islamische Lehre spiegeln. Die nämlich geht von einem generellen Gebot zur Nächstenliebe aus, der Achtung vor dem Leben. Ach ja, noch was - die Interpretation von Koraninhalten steht einem Laien nicht zu, wer das tut, begeht eine schwere Sünde. Koraninterpretation ist Angelegenheit von Fachleuten. Und genau die sind, wie ich bereits erwähnte, ebenso wie ich der sicheren Ansicht, dass Töten, dass Mord im Islam verboten ist.

Kommentar von enes8g ,

Da sieht man wieder das du Komplett Falsch liegst.Mich wundert es grad,dass du schreibst"sonderbarerweise sind sämtliche Islamwissenschaftler,Imame,Sheiks,mit denen ich über diese Dinge geredet habe,".Das Glaube ich dir nicht sorry,denn dann müsstest du wissen,das Poker ein Kartenspiel ist und Kartenspiele sind haram,weil es eine Zeitverschwendung ist und JA Zeitverschwendung ist Haram ! .Außerdem habe ich keine Versen zitiert weil ich nicht wusste ob es eine Sünde ist aus dem Kuran versen zu zitieren ,.Ich hab gefordert, dass du selber von anderen Seiten die Versen zu sehen bekommen könntest,da es trotz haram zitiert wurde.So weiter du regst dich doch auf weil ich das Töten anscheinend "so cool " finde.Außerdem schreibst du "dass Töten,dass Mord im Islam verboten ist".Tja wieder Falsch,dass Töten im Islam ist erlaubt bei bestimmtem Ausnahmen,falls du sures willst,dann schau dich unter meiner Frage durch,da habe ich es mitgelesen bzw auch Kommentare auf deine Antwort haben bestätigt mit deinen so gewollten versen ,dass es bei Ausnahmen Erlaubt ist. Nun Frage ich mich warum du meinst ,dass ich das Töten gut finde? Ich habe deutlich geschrieben "das leben nimmt und gibt Allah" .Ich sage einfach mal Grob:Du hast so gut wie keine Ahnung vom Islam laut deinen geschriebenen Sätzen,es ist erbärmlich wenn man schreibst,dass man selber es von großen gelehrten hat.Ich denke man hat dich belogen oder du nur hier eine große Lüge rausholst um die besser dazustellen.Bin gespannt auf deine Antwort

Kommentar von luggels ,

Dein Koranzitat ist falsch oder zumindest verfälscht.

Es ist der mittlere Teil eines Satzes, den Anfang und das Ende hast du wohl weißlich weggelassen und damit die Aussage komplett verfälscht.  Und ließ auch bitte mal den direkt darauf folgenden Vers und vergleiche es mit deiner Aussage: "Töten ist verboten. Immer"

Kommentar von earnest ,

Immer?? 

Das ist falsch, OnkelSchorsch. Im Koran gibt es zahlreiche Textstellen, nach denen das Töten von "Ungläubigen" erlaubt ist, Texte, in denen es geradezu propagiert wird.

Als Widerlegung deiner Behauptung genügt EINE EINZIGE Textstelle:

"Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt." 

(Sure 47, Vers 4, Übersetzung Henning)


Antwort
von Missi1103, 117

Auf die erste Frage:

Ich glaube das man es machen darf wenn es nicht um echtes Geld geht sondern um diese Chips aber um sicher zu gehn würde ich es lieber lassen.

Auf die zweite Frage:

Du darfst niemanden töten wie du sagtest allah gibt das Leben und niehmt es. Man darf nicht Gott spielen!!!!

Du darfst aber töten wenn dich jmd. Töten will und du kein anderen Ausweg aus dieser Situation findest. (Oder bei deinen Geschwistern, Eltern...)

Antwort
von AskiMenzil25, 116

Tôten ist im islam nur erlaubt wenn es um verteidigung geht. Aus rache zu toeten ist definitiv haram.

Wenn man bei zb einer wetter nichts verliert, sondern nur etwas gewinnen kann, so ist es nicht haram.

Kommentar von earnest ,

Zu deinem ersten Absatz: Die Realität sieht anders aus. Siehe Saudi-Arabien.

Und ja, jetzt kommt natürlich das Argument: "Das sind doch gar keine richtigen Muslime, die Saudis."

Kommentar von earnest ,

Zu einem "Gemetzel" unter "Ungläubigen" lädt übrigens Sure 47, Vers 4 ein: "Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt." (Übersetzung Max Henning)

Deine Behauptungen werden also sowohl in der "Theorie" (Koran) wie in der Praxis (Saudi-Arabien) widerlegt.

Kommentar von enes8g ,

Poker ohne Geldeinsatz ist auch haram,weil es hier um eine Zeitverschwendung geht und zeitverschwendung ist haram.Danke für deine erste Antwort,bin ich auch der meinung,

Kommentar von AskiMenzil25 ,

Demnach ist fußballspielen, film gucken, playstation spielen, mehr als 5 std shlafen auch haram? Denn das wâre alles ebenfalls zeitverschwendung. Der islam verbietet kein vergnügen oder spass, solange man diese in maßen hâlt.

Antwort
von Skyright, 165

Es ist egal ob das Töten im Islam verboten ist oder nicht. Es ist schon alleine durch doe Verfassungen der verschiedenen Staaten entweder Mord oder Totschlag, und somit strafbar.

Antwort
von Maity, 88

Bei 1. hast du Unrecht. Glücksspiel wird dadurch definiert, dass Geld eingesetzt wird, verloren oder gewonnen werden kann. Das Spiel selbst ist also ohne Einsatz nicht haram.

Bei 2. liegst du richtig. Rache ist Selbstjustiz, und im Islam ist das nicht erlaubt. Rechtsurteile spricht der Richter, nicht die Angehörigen des Opfers.

Kommentar von enes8g ,

Zu deinem ersten Antwort muss ich sagen glückspiele ohne einsatz ist auch haram, da es Zeitverschwendung ist und Zeitverschwendung ist haram

Kommentar von Maity ,

Du hast gefragt. Wie dein Freund schon sagte, unter "Zeitverschwendung" fällt dann noch eine ganze Reihe anderer Freizeitbeschäftigungen. Die Vergleiche waren da ganz treffend.

Antwort
von Amura24, 67

Töten ist im Islam Haram! Ebenso wie jegliche Art von Glücksspiel!

P.s du darfst dich zu 100% im Islam wehren zbs wenn du angegriffen wirst, dann ist es etwas anderes!

Kommentar von Amura24 ,

Glücksspiel ist auch ohne Geld Einsatz Haram, weil wir in dieser Zeit wo wir unsinnige Dinge tun auch beten oder mehr für den Islam tun könnten.

Und Allah entscheidet über leben und Tod und nicht wir, wir sind Diener allahs und müssen uns daran halten wie es im Quran steht

Kommentar von GoimgarDE ,

Amura24 du machst den ganzen Tag nur Sinvolle Dinge? Am TV, im Internet? Du hast also nie Spaß mit Freunden? Entweder du bist da konsequent oder du bist ein Heuchler... ich meine deine Religion ist da eindeutig.

Der erspart uns auch viele Probleme: Muslimin fordern Burka/Frauen Tag im Schwimmbad? Wofür? Ins Schwimmbad gehen hat keinen tieferen Sinn außer das es Spaß machen soll. Ist eh Haram. Ein Ablehnen solcher Forderungen ist damit ja sogar im Sinne eurer Religion.

Kommentar von Amura24 ,

Denkst du wir Muslime haben in unserem Leben kein Spaß und sitzen den ganzen Tag verschleiert zuhause?

Es gibt Grund Gesetze die im Quran stehen und an denen sich jeder Muslim halten sollte so gut es geht.

Und auch muslimische Frauen die bedeckt ins Schwimmbad in den Zoo, Eis essen gehen oder was auch immer haben Spaß! Was hat Spaß haben mit aussehen zutun?

Wenn eine Frau sich aus dem Herzen heraus entscheidet, sich zu bedecken heißt es nicht das sie weniger Spaß am Lebe hat, als eine Frau im Bikini!

Leben und leben lassen ist das so schwer ?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Poker ist kein Glücksspiel.

Aber es ist schon bezeichnend, wenn Leute sich mehr über ein Spiel als übers Töten aufregen.

Kommentar von Jogi57L ,

Und auch muslimische Frauen die bedeckt ins Schwimmbad in den Zoo, Eis essen gehen oder was auch immer haben Spaß

...naja, da mag es unterschiedliche Auffassungen geben.

Mir wurde von muslimischer Seite erklärt, dass eine Frau zuhause Allah am nächsten ist, und dass bei jeglicher Form von ausgehen, der Shaitan sie versuchen will, oder Männer versucht werden, die sie sehen.

Daher müssen 4 Bedingungen erfüllt sein

1.) In vorgeschriebener Bekleidung

2.) Mit einem Mahram

3.) es muss zwingend notwendig sein ( Arbeit, Erledigung, Arzt, Einkauf..o.ä. ))

4.) Erlaubnis des Ehemanns/Vaters/Vormundes

Es müssen alle 4 Bedingungen erfüllt sein.

Kommentar von GoimgarDE ,

Und  wie ist das alles nicht Sinnlos? Heuchlerin suchst dir also auch Willkürlich aus wo "ist sinnlos = haram " zutrifft und wo nicht. Damit bist du inkonsequent und insgesamt nicht ernst zu nehmen....

Kommentar von Amura24 ,

Zu dein letzten 4 Stichpunkten:

Wir leben in einer ganz anderen Zeit, die Dinge die du jetzt aufgezählt hast, die sind schon lang nicht mehr der Fall! Natürlich ist es im Islam als Frau besser sich zu bedecken aus Schutz vor blicken und komischen Gedanken aber es ist keine Pflicht! Und nein eine Frau muss auch nicht mehr fragen wenn Sie raus gehen will das war früher so aber heut nicht mehr. Frauen können auch arbeiten gehen oder zur Schule Studium usw... Also das was du da aufgezählt hast ist von vor Ca 10 Jahren  heut sieht es anders aus

Kommentar von Jogi57L ,

Also das was du da aufgezählt hast ist von vor Ca 10 Jahren  heut sieht es anders aus

Ja, das ist wohl so, dass die eher realistisch orientierten Muslime und /Innen einen anderen Zugang zum Islam insgesamt haben.

Dagegen habe ich doch gar nichts, eher im Gegenteil...

Ich finde  Deine Einstellung dazu super !

Kommentar von enes8g ,

hallo amura ! du meinst ja es ist besser sich als Frau zu bedecken ,aber so weit ich weiß ist die Bedeckung Pflicht und es ist als Sünde anzusehen,wenn man es nicht tut.

Kommentar von earnest ,

"Töten ist im Islam Haram"?? 

Nun, dann gibt es also z.B. Sure 47, Vers 4 nicht? Und die Hinrichtungswelle in Saudi-Arabien diente zur Verteidigung?

Kommentar von Amura24 ,

Jogi57l

Ja wir leben in einer modernen Zeit, natürlich leben wir zusammen harmonisch im Einklang mit dem Islam und vergessen niemals woran wir glauben und etwas dafür zutun.

Die Medien und leider vereinzelte Fälle zerstören unseren eigentlich friedlichen Glauben.

Es wird immer schwarze Schafe geben egal in welcher Religion.

Kommentar von Amura24 ,

Earnest es gibt in jeder Religion Menschen die ihren Glauben in den Schmutz ziehen und den Namen unseres Herren in den Schmutz ziehen und Menschen umbringen und quälen! Aber dafür können wir normal Gläubigen doch nichts ?!

Kommentar von earnest ,

Natürlich nicht, Amura. Millionen und Abermillionen von Muslimen sind friedliche Menschen, die niemandem etwas Böses antun wollen.

Aber im Koran selbst ist das Töten von "Ungläubigen" erlaubt. Von solch gewalttättigen Passagen im Koran sollten sich alle "normalen" Gläubigen ohne Wenn und Aber distanzieren. 

Da gibt es aber ein Problem - wenn man nämlich den Koran als unveränderliches Gotteswort ansieht. Dann geht es nämlich ans "Eingemachte".

Kommentar von Amura24 ,

GoimgaDE

ich bin eine von vielen die den wahren glaube verfolgt ok niemand ist perfekt jeder Mensch macht Fehler dafür sind Fehler auch da um sie zu machen und daraus zu lernen deshalb ist man nicht gleich ein Heuchler!

Kommentar von Amura24 ,

Man kann auch ein guter Muslim sein ohne das man ungläubige tötet, wenn dies die schlimmste Sünde ist die ich in meinem Leben begehe also das ich keinen Ungläubigen getötet hab, möchte ich eher von Allah bestraft werden als so etwas zutun!

Für mich gibt es kein Mord ich hab nicht darüber zu entscheiden wer leben darf und wer nicht!

Kommentar von enes8g ,

Danke für deine Antwort.Bin auch deiner Meinung,dass das töten aus Rache  haram ist und auch .Ich hätte etwas zu ergänzen Kartenspiele sind ja auch haram .Außer du meinst jeglicher Art auch Kartenspiele 

Kommentar von Amura24 ,

Glücksspiele jeglicher Art sind Haram ja....

Sich zu bedecken ist keine Pflicht aber sollte die Frau es nicht tun wird am Tag des jüngsten Gerichts eine Riesen qualvolle Strafe auf sie warten...

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten