Frage von ArdaTuranGS, 46

Todgeburt im Krankenhaus ohne Hebamme?

Hallo alle zusammen,

unswar war meine Mutter im vierten Monat schwanger und ihr wurde gesagt, dass das Baby nicht mehr lange leben wird uns somit sie leider eine Todgeburt machen muss. Als sie im Kreissaal war und schmerzen hatte, war keine Hebamme und auch keine Krankenschwester dar ! Als wir die Krankenschwestern ruften, sagten sie uns, dass gleich eine Hebamme kommen wird. Es ist keine Hebamme gekommen und mein Vater hat die Aufgabe von der Hebamme übernommen !

Wir wollten natürlich auf keinen Fall das tote Baby sehen, aber leider hat sowohl mein Vater als auch meine Mutter alles gesehen. Im moment sind meine Eltern mit den Nerven am Ende.

Uns wurde nur gesagt tut uns wirklich leid und entschuldigen Sie bla bla. Wars das wirklich ?

Meine Frage ist: Was für Rechte haben wir jetzt. Wie können wir vorgehen ?

Antwort
von user8787, 13

Meldung an die Krankenhausleitung und um eine Stellungnahme bitten. Fälle dieser Art (Totgeburten) müssen mehrfach dokumentiert werden, also gibt es Unterlagen. Akten-Einsicht fordern. 

Dabei unbedingt eine Frist setzen. 

Erst dann sind weitere Schritte sinnvoll. 

Antwort
von jayjay2482, 40

ich würde auch klagen.weil sowas geht ja mal gar nicht wenn die mutter mit schmerzen da liegt ,sind die ärrzte oder sonstige verpflichtet zu helfen und nicht jmd die sache übergeben der keine ahnung davon hat und selber mit den nerven am ende ist.an eurer stelle tät ich das kh verklagen.

Antwort
von eyrehead2015, 46

Geht doch zum Anwalt

Kommentar von ArdaTuranGS ,

Boah das nenn ich aber eine hilfreiche Antwort. Das wäre mir nie eingefallen. Danke !

Kommentar von eyrehead2015 ,

Tja was sollen wir denn sonst weiter sagen. Schon mal darüber Nachgedacht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten