Frage von alubb, 75

Todesfall eine Woche rückwirkend krankschreiben?

Hallo Ich hatte letzte Woche in der Familie ein Todesfall und war bis jetzt noch nicht bei meinem Arzt. Ist es noch möglich dass mein Arzt mich noch rückwirkend krankschreiben kann.

Antwort
von konstanze85, 52

Für solche fälle muss man gar nicht krankschreiben, du hättest es aber bei der schule oder dem arbeitgeber melden müseen, dann wirst du automatisch freigestellt

Antwort
von Deichgoettin, 41

Da dürftest Du ein Problem haben. Rückwirkende Krankschreibungen sind nicht erlaubt.
Die Arbeitsunfähigkeit soll für eine vor der ersten Inanspruchnahme des Arztes liegende Zeit grundsätzlich nicht bescheinigt werden.
Eine Rückdatierung des Beginns der AU auf einem vor dem Behandlungsbeginn liegenden Tag ist ebenso wie eine rückwirkende Bescheinigung über das Fortbestehen der AU nur ausnahmsweise und nur nach gewissenhafter Prüfung und in der Regel nur bis zu zwei Tagen zulässig (§ 5 Abs. 3 AU-RL).

Antwort
von Dennis1616, 48

Freigestellt wird man nur wenn es ein Todesfall 1. Grades ist
Sprich Mutter / Vater Bruder Schwester

Zur Beerdigung wird man freigestellt nach dem Gesetz
Kommt auf deinen Chef / Rektor an

Antwort
von MaraleinBenny, 34

Ich weiß nicht zu 100% wie es in einem Todesfall ist. In Österreich kann man sich wegen Krankheit 3 Werktage rückwirkend krank schreiben lassen...alles was darüber hinaus geht, lässt, zumindest bei meinem Arzt, der Computer gar nicht zu^^ 

Antwort
von Elguarana, 49

Das ist je nach Arzt unterschiedlich. Die einen machen's, die einen nicht.

Wenn du die Krankschreibung für die Schule brauchst, dann musst du zu keinem Arzt gehen. Eine Mitteilung reicht ebenfalls aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten