Frage von Senalo01, 84

Todesangst Herzinfarkt ?

Hallo leute...
Ich hab wirklich panische Angst entwickelt einen Herzinfarkt zu bekommen da ich auch täglich ein stechen in der Brust habe und seit 1 Woche auch Rückenschmerzen bei mir wurde in letzter Zeit 2 Herzechos und ein Belastungs-EKG gemacht das war miserabel aber unauffällig...
Meine Vater hatte mit knapp über 50 einen Herzinfarkt ich bin 18...
Kann mir jmd die Angst nehmen dad ich heute Abend ohne das ich Panik schiebe mit meinen Kumpels raus kann...
Danke im Voraus!

Antwort
von Knochi1972, 10

So ein Herzinfarkt läuft meistens nicht so ab, wie man es in Filmen sieht, in dem die Menschen gleich mal umfallen und bewusstlos werden. Allerdings zählt im Falle eines Infarktes natürlich jede Sekunde. Dennoch wirst du in den meisten Fällen selbst die Chance haben, ärztliche Hilfe anzufordern.

Wenn dein EKG letztlich unauffällig ist, solltest du das mal als gutes Zeichen werten. Wenn du möglichst zuckerarm isst, nicht rauchst und regelmäßig das Blut kontrollieren lässt, auch den Blutdruck, kannst du 99 Jahre und älter werden. Zumindest theoretisch.

Die Brustschmerzen dürften vom Rücken her kommen.

Antwort
von j1999j, 42

Naja wenn die Ekgs soweit nichts herausgestellt haben dann sollte es ja nicht schlimm sein . Vlt es etwas ruhiger angehen lassen und vlt einem Kumpel was sagen das er n bissle auf dich achten soll falls irgendwas passiert um dann Hilfe/ Krankenwagen anzurufen

Antwort
von AriZona04, 47

Erstmal: Mit 18 ist das relativ unwahrscheinlich. Du bist sogar schon in ärztlicher Behandlung. Was hat man Dir gesagt, was hat man Dir geraten? Es ist ja O.K., dass Du Deinen Vater im Kopf behälst in dieser Beziehung, aber mach Dich nicht verrückt. Geh mit Deinen Kumpels raus und have Fun!

Informier Dich über gesunde Ernährung (!) und vermeide Rauchen!!! Treibe Sport und genieß Alkohol in Maßen! Und befolge die Ratschläge der Ärzte!

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Angst, 37

Hallo Senalo01,

versuche Dich mit Deinen Freunden abzulenken. Muss ja nicht mit viel Alkohol, Zigaretten etc. sein ;-) Je weniger Du dran denkst, umso besser wird es Dir gehen.

Langfristig wäre zu überlegen,  ob Du eine Entspannungstechnik erlernen solltest. Es gibt z. B. Autogenes Training (da ist sogar eine Herzübung drin), TaiChi, Yoga, Meditation, Muskelentspannung. Kurse gibt es z. B. bei Volkshochschule, die teilweise sogar von den Krankenversicherungen bezahlt werden. Ich würde mich da mal schlau machen ;-)

Ich wünsche Dir ein gesundes, schönes Leben.

Antwort
von Wonnepoppen, 36

Wenn das EKG miserabel war, kann es nicht unauffällig sein, das widerspricht sich!

Kommentar von Senalo01 ,

Puls und Blutdruck geht sehr schnell bei geringer Belastung nach oben

Kommentar von Wonnepoppen ,

Was ist mit einem 24 Std. Blutdruck Meßgerät, bzw. EKG?

Wurde das schon gemacht?

wie hoch sind Puls u. Blutdruck?

du solltest dich nicht so rein steigern, ist nicht gut für den Blutdruck!

Antwort
von RTB2012, 34

Nimm Aspirin protect.  Da werden das H. Infarktrisiko und Schlaganfallrisiko reduziert. Ich seh grad, Du bist erst 18.....dann wart noch ein paar Jahre....

Stiche im Brustbereich sind oft Blockaden oder Verspannungen.

Antwort
von Stellwerk, 33

Was heißt "miserabel" in dem Fall?

Kommentar von Senalo01 ,

Blutdruck und puls bei geringer Belastung sehr schnell nachbobrn geht...

Kommentar von Stellwerk ,

Und was war der Rat von ärztlicher Seite? Machst Du denn Sport? Moderate, regelmäßiger Ausdauersport hilft normalerweise zur Regulation von Puls und Blutdruck.

Antwort
von carlitho, 28

Hi,

Falls kein Auffälligkeiten festgestellt wurden dürfte wohl alles ok sein.

Ich hatte das gleiche Problem und zwar lag es an den kleinen Muskeln die zwischen den Rippen liegen. Nach einigen Besuchen bei einem Physiotherapeut war das Stechen im Brustkorb verschwunden.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community