Frage von BennoCrafter, 170

Tod von Verwandten vergesen?

Meine Oma (69) ist an diesem Montag nach einem Kreislaufzusammenbruch die Treppe runtergefallen. Ich saß im Wohnzimmer und Habe das Knallen der Treppe gehört. Jede Hilfe kam zu spät. Jetzt geht mir die ganze Sache nicht mehr aus dem Kopf... Hat irgendjemand tipps? Ich bin echt deprimiert

Antwort
von comhb3mpqy, 2

Hallo,

ich kann verstehen, dass Du traurig bist.

Du kannst mit einem Menschen darüber reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge.

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Wenn Du Gründe
haben möchtest, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben, dann
kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Alles Gute

Antwort
von EeveeFeelinara, 17

Hi. Mein Beileid was da passiert ist. Ich hatte eine ähnliche Erfahrung als mein Opa von der Treppe stürzte. Er überlebte, wurde aber nie mehr gesund. Es ist am Besten wenn du mit jemanden darüber redest, denn es ist eine furchtbare Erfahrung.
Und lass auch die Trauer zu. Weine wenn dir danach ist. Die Trauer zu leugnen tut dem Körper und Seele nicht gut.

Antwort
von sonnig140, 76

Mein Beileid! 😦

Es ist nicht schön jemanden zu verlieren der einem nahe steht! Wichtig ist, dass du dir nicht einredest, dass du nicht helfen konntest (Sorry ich hoffe du weißt wie ich das meine). Sie beste Methode für mich wr über die gesamte Sache mit jemandem zu reden und das kann ein guter Freund sowie jemand aus deiner Familie sein. Lass es nicht in dir drinnen, dann wird es nur noch schlimmer! Du schaffst das!

Antwort
von Kuestenflieger, 57

gehe zu eurem pastor oder pfarrer , der wird dir sicher trost und hilfe geben .

Kommentar von xTheSlayer ,

was willste bei dem opfer gottes ?

Antwort
von Fabian0307, 110

Das braucht seine Zeit. Rede drüber - das könnte helfen.

Antwort
von Jersinia, 38

Das ist eine wirkliche schlimme Erfahrung. Es ist normal und gesund, dass dir das nicht aus dem Kopf geht.

Deine Oma ist gestorben. Das ist traurig.

Beschäftige dich mit dem Gefühl. Es heißt nicht umsonst "Trauerarbeit". Ignorieren bringt es nicht.

Und irgendwann wird es dann wieder besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten