Tochter(13) bei Sex mit Freund(15) erwischt: Soll ich ihr den Kontakt verbieten?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Verbieten bringt nichts, sie würde ihn trotzdem sehen und du hast nichts gewonnen, also klärt das lieber vernünftig

Wenn sie nicht mit dir reden will dann geh zu ihr und sag ihr das du das jetzt klären musst bevor sie ihren Freund wieder mitbringen darf, mach ihr dabei klar das sie es in der Hand hat indem sie das Gespräch mit dir führt aber bring es als Chance und nicht als Pflich rüber

Um deiner Tochter beizubringen wie wichtig Verhütung ist musst du offen mit ihr umgehen, wenn du Autorität raushängen lässt und mit Strafen kommst dann macht sie wahrscheinlich dicht, also nimm sie und ihre Wünsche ernst und versuch auf sie einzugehen vielleicht findet Kompromisse ihr könntet ja ausmachen das es dich nicht interessiert ob sie Sex hat solange er immer ein Kondom nimmt und sie ihn weiter sehen kann wenn sie sich dran hält, zeig ihr Videos von Teenagergeburten und mach ihr klar was es für sie bedeutet wenn sie schwanger würde

Rede auch mal mit ihrem Freund, wenn der nicht mit dir rede will dann sag ihm du redest sonst mit seiner Mutter darüber, das wird ihm so peinlich sein das er dir garantiert zuhören wird und dann klär du ihn in normalem Ton auf erklär ihm was ihn erwartet wenn sie schwanger wird und sag ihm direkt entweder mit Kondom oder garnicht behalt dir am besten vor mit seiner Mutter zu sprechen wenn du mitkriegst das er nochmal versucht sie zu ohne zu überreden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das eine unangenehme Situation für beide Seiten. Trotzdem ist Sex ja etwas normales, wenn auch deine Tochter wohl sehr früh dran ist. Aber so ist es eben, manche sind frühreif, andere Spätzünder. Wenn du ihr den Kontakt verbietest, wird sie immer noch Wege finden, sich mit ihm zu treffen und sie wird womöglich das Vertrauen in dich verlieren. Das Einzige, was du meiner Ansicht nach machen kannst ist, verständnisvoll mit ihr zu reden. Erkläre ihr, dass du mit der Situation überfordert warst. Und kläre sie dringend über Verhütung auf!! Sonst passiert noch ein Unglück. Versuche aber nicht belehrend zu sein, sondern es vielleicht mit etwas Witz und Verständnis rüber zu bringen, gleichzeitig aber auch die Wichtigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube da bist du wohl ein bissl übers Ziel hinausgeschossen.
Weshalb schreist du sie an?
Ein wenig mehr Respekt wäre angebracht gewesen.

Ein ruhiges Gespräch im Nachhinein wäre sinnvoller als sie zu traumatisieren.

Da ist wohl schon im Vorfeld einiges schief gelaufen zwischen euch wenn sowenig vertrauen da ist.

Ich klopfe übrigens bei meinem Sohn an wenn er Besuch hat oder seine Tür zu ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verbieten macht alles nur noch schlimmer. Sie wird gar nicht mehr mit dir reden, sich heimlich rausschleichen und womöglich ziemliche sch*** baun.
Rede mit ihr in aller Ruhe darüber.
Gehe mit ihr zu einem Frauenarzt und lass ihr die Pille verschreiben. Sie wird es sowieso weiter tun - besser geschützt als nicht.
Erkläre ihr, welche Probleme entstehen könnten, wenn sie jetzt Mutter werden würde.
Aber versuche dich (Soweit es geht) in ihre Lage hinein zu versetzten.
Sprecht respektvoll und ohne Schreiereien miteinander.
Mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Aber verbieten wird auf keinen Fall klappen.
Ich wünsche dir viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Verbot bringt nix da sie es heimlich macht. besser wäre ein vernünftiges Gespräch. Ich würde mich mit Beiden an einen Tisch setzen. Sie darüber aufklären das du ganz anderst könntest wenn du es böse mit den Zwei meinen würdest, da er sich nämlich absolut strafbar gemacht hat. Fakt ist, verbietest du es ihr, machen sie es heimlich. Also besser mit offenen Karten aber dafür sicher. Soll heißen, das du besser über Verhütung aufklärst und vielleicht ihr mal zum Frauenarzt gehst......eventuell zwecks Pille.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Güte, lass ihr doch ihren Spaß, ihre Freude, ihr Leben! Zwei Jahre Altersunterschied sind dir zu viel, dein Ernst?! Mit 13 Jahren Sex zu haben, ist doch nun wirklich nichts schlimmes in unserer Zeit.

Allerdings: du solltest sie auf jeden Fall irgendwie dazu bewegen, zu verhüten! Dass du sicherheitshalber die Pille danach geholt hast, war ganz klar die richtige Entscheidung!

Sie nimmt dir wahrscheinlich übel, dass du ihren Freund mitten während des Aktes rausgeworfen hat, was anhand der Situation und dem Schock dir zuzugestehen nachvollziehbar ist.

Damit sie wieder mit dir spricht, musst du ihr Vertrauen gewinnen und dazu hilft gewiss kein Verbot, sondern nur Verständnis und Unterstützung. Du kannst mit ihr vereinbaren, dass sie unbedingt verhüten muss, um nicht mit 13 schwanger zu sein und sich mit einem Kind die ganze Jugend zu verbauen, und dass sie vorher ankündigt, wenn ihr Freund zu Besuch kommt, damit es dich nicht wieder plötzlich überrascht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sabse,

Natürlich sollst du ihr nicht den Kontakt mit ihrem Freund verbieten! Das würde nur einen Keil zwischen euch treiben und deine Beziehung zu ihr massiv schädigen - du siehst ja jetzt schon, dass sie mit der Situation nicht so gut klar kommt und Probleme hat, mit dir zu reden. Ausserdem wird sie das Verbot mit ziemlicher Sicherheit umgehen und du erreichst gar nichts (bzw verschlechterst die Situation nur)

Anstatt ihr den Kontakt zu verbieten solltest du versuchen mit ihr darüber zu reden - du solltest als Mutter eine Vertrauensperson sein und nicht der Dämon, vor dem sie Angst hat (Sorry für den Ausdruck aber möglicherweise machst du für sie genau diesen Eindruck wenn du so reagierst).

Als Mutter ist es deine Pflicht, deine Tochter sexuell aufzuklären und ihr mit gutem Rat zur Seite zu stehen - denkst du nicht, dass da jemand etwas versäumt hat, wenn sowohl deine Tochter, als auch ihr 15-jähriger Freund glauben, dass man Kondome nur während der Periode braucht?

Kondome sind zur Verhütung von Sexualkrankheiten für Jugendliche ohne Erfahrung grundsätzlich ratsam und in Sachen Schwangerschaftsverhütung während der fruchtbaren Zeit unmittelbar vor dem Eisprung am wichtigsten - verhüten sollte man, besonders in dem jungen Alter, da der Eisprung in jungen Jahren umso unregelmäßiger passiert und sie ihren Zyklus noch nicht so gut kennt grundsätzlich.

Rede mit deiner Tochter über Verhütung und Sexualität an sich und kläre sie auf!

Sexualtrieb ist etwas ganz natürliches und schwer (und mit Sicherheit nicht sinnvoll), ihr den zu verbieten. Wenn das alles vernünftig abläuft, dann lass sie doch auch ihren Spaß haben.

Aber komm bitte verdammt nochmal deiner Pflicht der Aufklärung nach (Und hol den Freund direkt mit ins Boot, da seine Etlern da ja offensichtlich auch was versäumt haben). Mach das ganze auf eine liebevolle und respektvolle Art und Weise und zeig deiner Tochter, dass du eine gute Mutter bist!

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
01.11.2016, 23:04

Ich stimm dir 100% zu, nur hast du glaube ich falsch gelesen. das Mädchen hatte ihre Tage noch nie

0

Du fragst nicht allen Ernstes hier danach, wie du deine Tochter erziehen sollst? Wenn die Geschichte nicht von einer Dreizehnjährigen ausgedacht ist, sondern du wirklich die Mutter eines Teenagers bist, mein Rat:

Setz dich mit deiner Tochter auseinander. Rede mit ihr. Zeig ihr den Weg, von dem du überzeugt bist, dass er der richtige ist. Schaffe Vertrauen, damit sie selbstwusster die Zumutungen des kleinen Stechers abwehren kann. Kurz: Fang an, dich um die Erziehung deines Kindes zu bemühen und mach es dir nicht so einfach, uns um Erlaubnis für sinnlose Verbote zu fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super schweres Thema. Ich selbst habe keine Kinder und kann daher schlecht beurteilen, wie ich in dieser Situation reagiert hätte. Als Außenstehende Person, würde ich dir den Rat geben, unbedingt mit deiner Tochter ein klärendes und vor allem aufklärendes Gespräch zu führen.
Mit 12 Jahren Sex zu haben ist schon eine harte Nummer, ist aber nicht mehr zu verhindern. Wenn du den Kontakt verbietest wirst du einen ganz großen Keil zwischen dich und deiner Tochter treiben und dann gar nichts mehr mitbekommen.

Wegen der Verhütung lege ich dir ans Herz, nochmal gut darüber nachzudenken, ob du wirklich hormonelle Mittel nutzen willst, da deine Tochter wirklich noch sehr jung ist und eine Menge Hormone in Beispielsweise der Pille stecken, die den hormonellen Haushalt komplett auf den Kopf stellen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen😊 liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabse74
01.11.2016, 21:10

Du sagst es. Du meinst man kann ihr den Sex nicht mehr ausreden?

0
Kommentar von Yenova
01.11.2016, 21:14

Nein, ich glaube wenn man mit verboten an das Thema geht, wird es erst recht gemacht und das es nichts bringt mit aller Gewalt zu versuchen es zu verhindern, sondern eher mit ihr reden, sie aufklären, die Risiken erklären sollte und vor allem das Sex nicht einfach so getan wird, sondern eigentlich einen Wert haben sollte.

0

Ich glaube wenn du es ihr verbietest machst du es für sie noch viel spannender sich mit ihm "zu vergnügen " und sie anzumeckern oder ihr Dinge zu verbieten( Freund, Handy, auch mit anderen Freunden sich zu treffen etc) würde auch eher dazu bei tragen dass sie sich mehr von dir distanziert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uff das ist ne schwierige Situation aber ich sag so mal den Kontakt verbieten klappt eigentlich nie wirklich dann machen sie es nur heimlich weil so sind halt "kinder" was man nicht darf macht man extra du solltest mit ihr ein "aufklärungsgespräch" suchen und ihr die Pille holen als Sicherheit weiß nicht ob die erst ab 14 ist aber glaube nicht jedenfalls verbieten kannst du es aber das wird mehr Nachteile als Vorteile mit sich ziehen :/ und versetz dich dann auch in sie wenn sie ihn wirklich liebt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabse74
01.11.2016, 21:00

Na ja wie ein Kind sieht sie nicht aus. Sie ist körperlich weit entwickelt (1,74m, großer Busen) und wird oft auf 14-15 geschätzt. Für die Pille halte ich es viel zu früh! Sie ist erst 13 und außerdem ist mir die Pille wegen den Nebenwirkungen zu riskant.

0
Kommentar von vegeta14
01.11.2016, 21:02

Ja das stimmt schon aber es ist doch trd besser als das GROßE Risiko auf Schwangerschaft am besten redest du wiegesagt erstmal im ruhigen mit ihr dass wenn dann mit Kondom und so und ja das mit dem was sie nicht dürfen machen sie erst recht bezieht sich ja nicht nur auf Kinder :D leider

0

Du solltest deine Kinder vor allem aufklären, damit ihnen solche Dummheiten nicht passieren.

Dann solltest du dir angewöhnen, Respekt vor deiner Tochter zu haben und anzuklopfen, bevor du in ihr Zimmer stürmst.

Ebenfalls solltest du ihr klar machen, dass das eine Straftat ist und ihr Freund sich damit strafbar gemacht hat. Ob du ihn anzeigst und mit seinen Eltern sprichst, musst du entscheiden.

In jedem Fall würde ich dem Jungen klarmachen, dass sein handeln strafbar ist und dass er die längste Zeit der Freund deiner Tochter gewesen ist, wenn er sich nicht an geltende Gesetze halten kann.

Zu guter Letzt für deine geistige Gesundheit: In einem knappen Jahr darf deine Tochter grundsätzlich Sex haben, mit wem sie will. Ob es dir dann passt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow aber was soll schon passieren es gibt heute viele frühreife jugendliche... Sie wird sich trotzdem wieder mit ihm treffen, kleinere und simple Konsequenzen wie zB. Handyverbot etc sind viel wirksamer.. Reden sie mit ihr und sagen sie ihr das es alles erst mit 14 geht und auch für sie erst ab dann besser ist. Aber da sie ihre Periode noch nicht hat, können sie ja erstmal durch atmen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabse74
01.11.2016, 21:27

Du meinst wirklich, dass Handyverbot die beiden dazu bringt nicht mehr sexuell aktiv zu sein?

0

Das für alle Beteiligten erstmal natürlich eine sehr unangenehme Situation. Sowohl für dich als natürlich für deine Tochter und auch ihr Freund. 

Sex in diesem noch sehr jungen Alter ist jedoch nicht sehr ungewöhnlich.  

Ich kann aber natürlich verstehen wenn man da als Mutter erstmal nen Schock bekommt. 


Wie soll es jetzt weitergehen?  

Die Reaktion von Dir war natürlich aus der Schockreaktion ziemlich hart aber auch durchaus verständlich.  Versuche deiner Tochter klar zu machen warum du so reagiert hast damit sie es verstehen kann. 

Sie denkt natürlich das sie nichts falsch gemacht hat ( bis auf die fehlende Verhütung und der aktuellen Gesetzesänderung ).  

Ihr müsst da beide zusammen kommen und Verständnis für die sehr gegensätzlichen Blickwinkel auf die Situation entwickeln. 


Ein "verbannen" des Freundes halte ich für wenig ratsam, dadurch könnte der Graben zur Tochter ein paar Meter tiefer werden.  

Mein Tipp wäre es gemeinsam zum Frauenarzt zu gehen um für die Tochter die Pille zu besorgen und darüber, also über diese Perspektive,  mit ihr ins Gespräch kommen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jona29
01.11.2016, 21:11

Gesetzeslage und nicht Gesetzesänderung :) 

0
Kommentar von sabse74
01.11.2016, 21:22

Und wie ist das mit den Nebenwikrungen der Pille? Wirkt sich das nicht negativ auf das Gewicht aus und beschleunigt das Brustwachstum (sie hat schon 70C)?

0
Kommentar von NormalesMaedche
01.11.2016, 23:06

Die Brüste wachsen da nicht um ne ganze Nummer größer. das ist ein eventuelle Nebenwirkung

0

Was soll das bringen den Kontakt zu verbieten? Dann trifft sie sich heimlich mit Ihm und du wirst hintergangen. Ich denke du führst mit den beiden ein normales Gespräch in denen du Ihnen beibringst wie man richtig verhütet ( schlimm genung, dass du das scheinbar bei deiner 13 Jährigen Tochter noch nicht gemacht hast.

Des weiteren solltest du mit Ihr zum Arzt gehen und Ihr die Pille verschreiben lassen, da sie wohl jetzt öfter Verkehr miteinander haben werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabse74
01.11.2016, 21:37

1. Habe ich damit so früh noch nicht gerechnet

2. Was ist mit der Schule? So viel ich weiß wird das Thema Sexualkunde spätestens ab der 5. Klasse unterrichtet.

0

hi 

den Kontakt würde ich nicht verbieten denn das kannst du nicht kontrollieren.

versuch mit ihr zu reden, und mit ihrem Freund 

deine tochter soll auch noch zum Frauenarzt und checken lassen bzw die pille verschreiben lassen 

Sie sollten schon verhüten denn sie sind beide jung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rate dir DRINGEND den Erziehungsratgeber "Über Sexualität reden - Die Zeit der Pubertät" des Bundesgesundheitsministeriums vorurteilsfrei zu lesen und zu verstehen! Kann man kostenlos unter http://www.bzga.de bestellen oder gleich dort runterladen.

Und falls gerade nicht verfügbar, findest Du ihn mit folgender Google-Suche auch anderswo im Netz: "Über Sexualität reden" "Die Zeit der Pubertät" filetype:pdf

Nimm die (absolut alterstypischen) Gefühle und Bedürfnisse deiner Tochter ernst, dann wird sie auch wieder mit dir reden. Die Broschüre wird dir dabei helfen. Denn genau dafür wurde sie gemacht! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist den mit der heutigen Jugend los, die haben sich beide offiziell strafbar gemacht. Glückwunsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?