Frage von Loyor, 133

Tochter will Geld nicht zurückzahlen?

Hallo zusammen und zwar ist meine Situation so: meine Tochter war vor einem halben Jahr für zwei Jahre in Australien, dort brauchte sie zirka 3500 € von uns.

Jetzt ist sie wieder daheim und hat eine Arbeit und muss uns immer noch die 3500 € zurückzahlen, aber sie will die ganze Zeit nur rauchen, trinken und vereisen und will es vergessen das Geld zurückzuzahlen.

Was kann ich als Vater meiner 21 jährigen Tochter machen? Sie muss kein Haushaltsgeld zahlen und darf mit unserem Auto zur Arbeit fahren. Wenn wir es ihr verbieten wuerden, wuerde sie nach England zu ihrem Freund ziehen😢.

PS zu sagen, dass sie das geld nicht mehr zurueckzahlen muss, haben wir zu wenig geld:(

Antwort
von FragenderRobert, 43

Klingt alles sehr Schwammig.. ihr habt zu wenig Geld ?
Wie konntet ihr dann 3500€ locker machen ?

Naja.. also ich versuche mal professionell zu bleiben:
Wenn sie sich gar nicht darauf einlässt dann muss sie halt auf alles andere verzichten: kein Taschengeld, nix mehr (außer der Grundversorgung).
Wenn sie es in Raten bezahlen kann lasst sie das machen, mein Gott wenn ihr kein Geld habt wo soll sie den welches herbekommen ?

Redet mit ihr und wenn sie wirklich zu ihrem Freund zieht und da für immer bleibt habt ihr ganz einfach Pech.

Ihr habt das Geld ohne Schriftlichen Vertag ihr gegeben und damit kann man nicht vor Gericht.

Viel Glück.

Tipp: sie fühlt sich bestimmt erdrückt von dieser großen Summe, versucht es über Jahre die Summe weg zu bekommen.
Würde ich mich damals von meinen Eltern gezwungen fühlen würde ich auch schnell weg wollen und nicht daran denken, also reden, möglichkeiten vorschlagen und das beste hoffen.

Im Notfall kann sie ja auch alleine Wohnen.

Antwort
von blackforestlady, 49

Entweder bezahlt sie euch das Geld zurück oder sie soll ausziehen. Dann soll sie doch dann nach England ziehen. Spätestens dann wenn sie sich mit ihrem Freund über Geld streiten wird, dann wird sie schon auf den Boden der Tatsachen kommen. 

Antwort
von halbsowichtig, 44

Hat sie das Geld denn? Junge Leute verdienen meistens sehr wenig. Wenn sie also noch weniger verdient als ihre Eltern, kann sie es noch nicht zurückzahlen.

Biete ihr an, dass sie es Geld in Form ausbleibender Geschenke zu Weihnachten, Geburtstag etc. "zurückzahlen" kann. Ihr schenkt ihr einfach nichts mehr und zieht zu jedem Feiertag ein paar Zehner von ihrem Schuldenberg ab.

Oder ihr verlangt Miete von ihr. Jeden Monat 100 Euro Miete für ihr Zimmer, 10 Euro Miete für das Auto ... das macht 1320 Euro im Jahr. So habt ihr euer Geld in weniger als drei Jahren zurück.

Oder ihr lasst sie nach England gehen. Dann könnt ihr das Zimmer untervermieten und habt weniger Ausgaben für Auto und Essen. Wenn ihr auf diese Art 3500 Euro gespart habt, darf sie zurück kommen.

Antwort
von LScoresby, 38

Finanzielle Angelegenheiten in der Familie sind immer schwierig. Es ist bei solchen Auseinandersetzungen schwierig zu trennen was die Sachebene ist und was Ihre persönliche Beziehung betrifft. Die Sachebene ist, dass Ihre Tochter Ihnen Geld schuldet auf das Sie nicht so einfach verzichten können. Aber Ihre Tochter antwortet auf Ihre Forderung auf der Sachebene (Geld zurückzahlen), mit einer emotionalen Erpressung (zum Freund nach England ziehen).

Wenn Sie die Beziehung zu Ihrer Tochter nicht belasten wollen und Ihr Geld zurückhaben wollen, wäre es ein möglicher Weg, einen gemeinsamen Bekannten einzuschalten. Jemanden der Sie beide kennt, jeweils Ihre Lage und Wünsche kennt und der zwischen Ihnen vermittelt ohne Partei zu ergreifen.

Das verringert die Wahrscheinlichkeit, dass es zu emotionaler Erpressung kommt. Vor einer dritten Person bleiben Menschen meist sachlicher und es ist leichter über Dinge zu sprechen ohne dass es emotional wird.

Viel Erfolg!

Antwort
von gartenkrot, 31

Auch wenns böse klingt: bleiben Sie hart. Das Geld hat sie sich geliehen, Sie haben es ihr nicht geschenkt. Im Moment lebt sie voll auf Ihre Kosten wie die Made im Speck. Lassen Sie sie ruhig nach England gehen, es schadet ihr überhaupt nicht ohne Hotel Mama/ Papa aus zu kommen. Wenn sie Geld verdient ist ihr ohne weiteres zumutbar eine Ratenzahlung am Sie zu leisten. Wenn sie nicht will, sollten Sie härtere Seiten aufziehen. Ich wünsche Ihnen viel Stärke zum wohl Ihrer Tochter!

Antwort
von kugel, 48

Die Moral Eurer Tochter ist ja schon unter aller S...!

Nicht zurückzahlen und Euch dann auch noch unter Druck zu setzen, dass sie wieder abhaut... *hust*

Vereinbart mit Ihr einen Rückzahlungsvertrag. Feste Zahlungsziele (jeden Monat eine Rate zu mindestens 200 Euro) und auf die 3.500 Euro hochgerechnet. Daran hat sie sich zu halten. Oder macht einen Vertrag über Haushaltsgeld über den gleichen Betrag. Immerhin arbeitet Sie und könnte sich eine eigene Wohnung leisten!

Wenn sie sich nicht daran hält, (was ich befürchte) ist das Auto gestrichen. (solltet Ihr auch so vereinbaren!!!) Dann kann Sie zusehen, wie sie zur Arbeit kommt.

Glaubt mir, so schnell verschwindet Eure Tochter nicht, wenn sie Euer Auto nicht bekommt.

Sollte Sie ihren Plan wahr machen nun gut.. Schlimm für Euch aber nur so wird sie lernen, dass man mit Euch nicht machen kann, was sie will. und wenn Sie in England ist spart Ihr Euch Sprit und ihre Kost und Logie. Kommt unterm Strich auf´s Gleiche raus.

Laßt Euch nicht veralbern!

Antwort
von Lycaa, 26

Wo hast Du denn mit 14 eine 21jährige Tochter her?

Antwort
von Kout78, 60

hart bleiben auch wenn es das eigene Kind ist, die brauchen auch Grenzen! Versuch mit ihr zu handeln und sie es in raten zurück zahlt.

Antwort
von beangato, 43

sie muss kein haushaltsgeld zahlen und darf mit unserem auto zur arbeit fahren

Es wäre sinnvoll, sie was zahlen zu lassen oder das Auto zu entziehen.

Ich glaube nicht, dass sie das

wuerde sie nach england zu ihrem freund ziehen

macht.

Alternativ könnt Ihr sie auch rauswerfen - sie ist erwachsen und kann selbst für sich sorgen.

Wegen der Rückforderung: Erst mal verzichten und darauf vertrauen, dass sie später vernünftiger wird.

Antwort
von WosIsLos, 34

Hat deine Tochter bereits Schulden?

Antwort
von Zwergio, 29

Dann verlangt Miete von ihr. Ganz einfach

Antwort
von Gege3210, 12

Vor etwa 16 Jahren lebte meine bereits volljährige Älteste am anderen Ende der Welt. Sie haute mich jedoch laufend heulend um Geld an.
Als gutmütiger Vater habe ich ihr geschickt was ich konnte.
Dann kam sie zurück in's Haus, nistete sich ein, jedoch beteiligte sie sich nicht an der Arbeit.Ich habe ihr noch den Führerschein bezahlt.Ohne diesen findet man im Hinterland keine Arbeit. Dann war jedoch aus, Ende, Schluss, bei mir.
Jedes Mal wenn die Sprache auf das Geld kam, wurde sie wütend.
Eimal ging sie wild auf ihre schwerbehinderte Mutter los. Da musste ich die Kleine körperlich festklammern. Die Mutter hat ihr eine volle Backpfeife runtergehauen, "von guten Eltern"... Da brach die Kleine heulend zitternd zusammen.
Ich hab' den Krankenwagen angerufen, sie kamen ziemlich schnell und haben ihr ein Beruhigungsmittel gespritzt, weil sie im Sankar wieder wild um sich schlug.
Wir haben ihr eine kleine Wohnung in einem sozialen Wohnheim beschafft, das zahlte das Sozialamt der Stadt.
Unter das geschuldete Geld habe ich einen Schlußstrich gezogen, auch wenn's schwierig war.
Irgendwann Mal muss man vorwärts sehen, nicht rückwärts. Seit sie Mutter geworden ist (und wieder geschieden), meine Enkelin wird jetzt sieben, ist sie verantwortungsvoll geworden.

Antwort
von Yogh23, 45

Was für eine blödsinnige Frage, welche zudem noch blödsinnige Aussagen enthält.


PS zu sagen das sie das geld nicht mehr zurueckzahlen muss, haben wir zu wenig geld

Wo zum Teufel habt Ihr denn dann 3500 € her?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten