Frage von juvedelpiero10,

Tochter schläft das erste Mal bei einer Freundin

Hallo meine Tochter die 5 Jahre alt ist schläft dass erste Mal bei einer Freundin die im gleichen Alter ist und ich habe es ihr erlaubt muss aber die ganze Zeit an Sie denken ob es ihr gut geht was Sie gerade macht und lauter solche Sachen halt ? P.S. Ich bin Vater keine Mutter. Sie hat schon öfter mal bei ihren Großeltern übernachtet aber bei der Freundin ist es natürlich was anderes, finde ich. Könnt ihr mich verstehen. Danke für Antworten

Antwort von Saviour,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich bin selber Vater einer Tochter und ich kann das gut verstehen. Wer sein Kind liebt, sorgt sich darum, auch wenn alles Roger ist. Das sind halt die Gefühle, die aus seichtem Wasser ein Wellenbad machen.

Antwort von Goodgirl21,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Iöööö is ia süss...ich denke es geht ihr gut mach dir keine sorgen um sie morgen kommt sie wieder und is wieder papas mädchen..:)

Antwort von sunfri,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, kann ich gut verstehen. Du hast sie aber sicher Leuten anvertraut die du kennst. Also brauchst du dir keine Sorgen machen. Wenn bis jetzt noch kein anruf kam, wird alles gut sein.

Kommentar von Spirou,

Der Anruf kommt erst in später Nacht!

Antwort von Rainbouw,

Als kleines Kind stellt man noch keine schlimmen Sachen an, trotzdem kann ich Sie verstehen...er wird schon nix passieren -

Antwort von NaseD63,

Ich verstehe,dass du dir Sorgen machtst.Aber,wenn sie keine Angst hat,dann:Warum du?Sie kann dich,wenn sie Angst hat jederzeit anrufen.Ausserdem ist sie 5 und kommt doch auch bald in die 1. Klasse und geht in die Schule.Ausserdem stehst du doch auch in Kontakt mit der Mutter von der Freundin,oder.Demnächst wird dir deine Tochter lang und breit von ihrer ersten Übernachtung erzählen. :)

Antwort von autsch31,

Hallo juve, deine andere Frage zum Hund wurde leider gelöscht. Ich denke mit 8 Wochen braucht der kein Weibchen, sondern viel Zuwendung und eine Welpen-Spielgruppe. Ausserdem solltest du dich an ein gleichmässiges Verhalten deinem Hund gegenüber gewöhnen. Das heisst, er muss immer Wasser haben, regelmässig raus können zum Laufen und Spielen, regelmässig fressen und nie was vom Esstisch!! Dann wird er auch nie betteln und auch sonst noch lernen, was er nicht darf ... und da müssen alle Familienmitglieder mitmachen.

Erziehung macht glückliche Hunde, weil erzogene Hunde überall mitkommen können.

http://www.stadthunde.com/magazin/erziehung/welpen-special/welpengruppen.html

Kommentar von juvedelpiero10,

18 Wochen nicht 8 tut mir Leid war mein Fehler

Kommentar von autsch31,

... das ist immer noch richtig für meine Antwort.... Welpengruppe!

Ausserdem, Hunde führen keine "Partnerschaften", sondern sind Rudeltiere.

Antwort von Riverhammer,

Sie befindet sich gerade in einer Disco und raucht gerade joints.


Mach dir nicht allzuviele Gedanken und geh einfach schlafen. Ihr geht es prima :)

Antwort von sushipinay,

Ach, echt süß wie der papa mich sorgen macht :) kompliment ! :)))

Also, ich denke mal. wenn es ihr schlecht gehen würde, dann hätte sie ,bzw die Eltern der Freundin sich bei dir gemeldet. Sprich doch mit Der Mami drüber, oder versuche zu schlafen, ist ja schon spät und morgen hast du sie wieder für dich :)

Antwort von costacalida,

Du mußt Dir keine Sorgen machen. Dort gibt es auch Eltern, die auf das Wohlergehen der Kleinen achten, und um diese Zeit werden die Beiden ganz sicher schlafen.

Antwort von Maxi1989,

Also klar kann man es nachvollziehen, aber ich gebe dir mal einen wichtigen Tipp: Man darf sein Kind nicht zu sehr „bemuttern“ jaaaa du bist der Papa aber ein anderes Wort fällt mir nicht ein. Ich kenne es von meiner Mutter, ich bin Einzelkind und meine Mutter macht sich immer schreckliche Sorgen will immer alles machen usw. Ich bin 23 und werde teilweise noch behandelt wie ein Kind wenn ich zuhause bin, dadurch haben sich auch in meinem Verhalten negative Dinge ergeben, wenn man immer so umsorgt wird, wird man bequem. Also ich bin nicht verzogen, aber bin eben der Meinung man muss sich als Elternteil doch immer wieder ein Stückchen weiter lösen können. Dem Kind mehr erlauben aber auch mehr verlangen also immer weniger für das Kind machen.

Dazu hast du ja nun den ersten Schritt gemacht! Wenn die Eltern von dem anderen Kind verantwortungsvoll sind, brauchst du dir ja in der Regel keine Gedanken machen. Solang euer Verhältnis gut ist, und deine Tochter weiß dass sie mit allem wirklich zu dir kommen kann, wird schon alles recht werden. Genieße auch mal die Zeit ohne dein Kind schau einen guten Film und morgen ist sie wieder da.

Antwort von iselle,

Und welchen Rat suchst du jetzt?
Es ist doch ganz normal, dass du an sie denkst.
Es ist eine neue Situation, denn deine Tochter schläft bei jemand "fremdem".
Aber da ja wahrschlich die Eltern da sind, und sich keiner gemeldet hat, ist davon auszugehen dass es deiner kleinen gut geht ;-)

Antwort von Grile,

Ich finds gut, wenn du dich um deine Tochter sorgst, hab das schon von vielen Vätern ganz andere Sachen gehört. Ich bin mir sicher, dass du dir keine Sorgen machen brauchst, der Freundin deiner Tochter gehts ja bestimmt auch gut daheim und ihre Mutter/ihr Vater wird auch wissen, wie man mit einem Kind in dem Alter umgeht :)

Wenn irgendwas los ist, wird euch die Mutter der Freundin schon anrufen und bescheid geben.

Antwort von lianeu,

Ja, das kann ich verstehen, das wird auch immer so bleiben (mehr oder weniger) dafür ist man Mama oder Papa, und mit den Gedanken immer bei den Kindern. Genieße einfach mal die freie Zeit, deine Tochter findet es bestimmt toll bei ihrer Freundin zu übernachten, also lass ihr den Spaß, das ist auch gut für ihre Entwicklung LG

Antwort von Citale,

Ich war ein extrem schüchternes Kind, aber selbst ich habe mich gerührt, wenn mich bei einer Übernachtung etwas gestört hat. Deine Kleine schafft das schon^^ Trink mit deiner Frau (Freundin etc) ein Glässchen Rotwein und genießt die Zeit zu zweit!

Antwort von DavidBowie,

Mach dir keinen Kopf. Es geht ihr sicher gut.

Antwort von Klimsli,

Mach dir da überhautp keine sorgen die Freundin deiner Tochter hat auch wachsame Eltern die für die kleinen Mäuse sorgen :)

Antwort von einstern1256,

klar, ich kann dich verstehen. Das ist ganz normal, dass man dauernd an sie denkt. Aber mach dich nicht verrückt, es wird ihr gut gehen. Die Kinder freuen sich immer über Neues. Und wenn was wäre, dann würde die andere Mama sich melden! Also genieß lieber den freien Abend als dass du dich zuviel sorgst.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten