tochter hat schule abgebrochen und jobt nun unterhalt kürzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Gefühl trügt Dich nicht, dieses Einkommen ist sehr wohl anzurechnen und mindert Deinen Unterhalt

Lies hier mal nach 

http://www.finanztip.de/kindeseinkuenfte/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum 18. Geburtstag der Tochter bleibst du ihr allein barunterhaltspflichtig - unabhängig davon, ob sie noch zur Schule geht oder sich in einer Ausbildung befindet...

Sobald sie aber - auch vor dem 18. Geburtstag - ein eigenes Einkommen erzielt, muss sie das (bis auf einen Pauschalbetrag für ihre Fahrtkosten) für ihren eigenen Lebensunterhalt einsetzen. Der Unterhaltsanspruch an dich reduziert sich also.

Da bei Minderjährigen der Unterhalt zur Hälfte aus dem "Naturalunterhalt" (Betreuung, Kochen, Waschen - wird hier von der Mutter erbracht) besteht und zur anderen Hälfte aus dem "Barunterhalt" (von dir erbracht), reduziert sich also der Barunterhalt um die Hälfte des Einkommens der Tochter (nach Abzug der Pauschale).

Ein bestehender Titel müsste entsprechend abgeändert werden, wobei die Mutter hier auskunftspflichtig wäre....

Fraglich ist hier aber die rechtliche Seite bezüglich der möglicherweise noch bestehenden Schulpflicht oder Berufsschulpflicht der Tochter (die in Deutschland zumeist frühestens mit dem 18. Geburtstag endet...) - würde dagegen verstoßen, hätte das ggf. Konsequenzen für die noch sorgeberechtigten Eltern.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis 18 muss ohne wenn und aber der Unterhalt gezahlt werden, egal wasdie Tochter macht oder nicht macht. eigene Einkünfte werden dort nicht angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claudialeitert
08.11.2016, 07:06

der verdienst wird auf unterhalt zur Hälfte angerechnet. also mindert es eventuell den Unterhaltsanspruch

0
Kommentar von DFgen
08.11.2016, 07:15

 eigene Einkünfte werden dort nicht angerechnet.

Das ist falsch. 

Auch bei Minderjährigen wird ein regelmäßiges Einkommen angerechnet - allerdings nur zur Hälfte (nach Abzug der Fahrkostenpauschale), da der der Unterhalt Minderjähriger nur zur Hälfte aus "Barunterhalt" besteht und zur anderen Hälfte noch als "Naturalunterhalt" (Betreuung, Kochen, waschen, Putzen...) geleistet werden muss

1

jetzt wird von der mutter auch noch ganz dreist dem jugendamt gegenüber behauptet das sei ja nur ein 1 jähriges praktikum und das alles nur weil sie befürchtet das der unterhalt gekürzt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?