Frage von DanyXXY, 158

Tochter (8) hat Senkfuß. Wie sie überzeugen, dass sie barfuß laufen soll?

Meine Tochter hat von Geburt an einen Senkfuß und trägt daher Einlagen. Nun habe ich, u.a. auf Wikipedia, gelesen, dass die beste Therapie wäre, auf verschiedenen Untergründen barfuß zu laufen, um die Fußmuskeln zu trainieren und besser auszubilden.

Leider hat der Orthopäde ihr gar nichts dazu gesagt und jetzt meint sie, ihr Senk- (oder umgangssprachlich Plattfuß) ginge nur weg, wenn sie Schuhe mit Einlagen trägt. Ich denke aber es wäre besser, wenn sie die ganzen Sommerferien über mal konsequent barfuß laufen würde. Schmerzen hat sie beim barfuß laufen nicht, schließlich ist sie beim Turnen und beim Schulsport auch immer barfuß. Sie stört wohl nur, wenn die Leute gucken und findet ihre Füße, weil sie so platt sind, nicht mehr schön genug, um sie auch auf der Straße zu zeigen. Was kann ich tun, um sie vom barfuß laufen zu überzeugen oder soll ich mich einfach durchsetzen und ihr die Schuhe in den Ferien wegnehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChrisausM, 104
Versuche sie weiter mit Argumenten zu überzeugen

Hi! Klar empfiehlt der Orthopäde Einlagen, am Barfusslaufen ist ja nichts verdient! Dabei stellen die Einlagen den Fuß nur in seine ursprüngliche Position ohne jedoch die Ursache zu bekämpfen- schlecht ausgeprägte Fußmuskulatur. Die Füße sind von Natur aus dazu geschaffen, barfuß zu laufen. Vielleicht habt ihr Alle Lust zum Barfußlaufen, so dass sich die Tochter auch anschließen will? Oder ein Besuch bei einem Barfusspfad ist auch ein Spaß für die ganze Familie und könnte gleichzeitig die Tochter überzeugen! www.barfuss.net

Grüße, Christian

Kommentar von DanyXXY ,

Barfuß Pfad machen wir immer gern im Urlaub, aber das ist für ein richtiges Training dann wohl doch zu kurz. Aber das mitmachen ist sicher eine gute Idee, wenn mein Mann und ich auch barfuß laufen, traut sie sich sicher auch eher!

Antwort
von Franek, 69

Ich denke, nichts von den drei Dingen ist wirklich richtig.

Besonders in dem Alter darf man nicht zu etwas drängen ("drücken").

Man muss "ziehen", finde ich.

Also vormachen und dem eigentlich natürlichen Drang nach "nichts um die Füße" nachgeben lassen.

Selbst barfuß gehen, nach irgendeinem Grund zun Schuhe ausziehen (Barfußpfad) selbsige nicht mehr anziehen, etc.

Druck und Drängen wird da genau das Gegenteil von dem bewirken, was Du erreichen willst.

Ziel wäre, dass Deine Tochter barfuß gehen will, nicht (nur) dass Du es willst.

Antwort
von IchbineineWand, 68

Jeden Tag den sie barfuß läuft, darf sie sich Naschi oder sowas aussuchen

Kommentar von DanyXXY ,

hihi, die Bestechungsmethode, daran habe ich noch gar nicht gedach ;-) Vielleicht ein wenig unfair, aber wirksam^^

Kommentar von IchbineineWand ,

Haha

Antwort
von Nashota, 82
Versuche sie weiter mit Argumenten zu überzeugen

Also überall und pausenlos muss nun keiner barfuß laufen.

Aber man kann unterwegs mal für einige Zeit die Schuhe ausziehen. Zum Beispiel auf Waldwegen, am Badestrand, wenn man einen Garten hat. Da könnte man sich sogar einen kleinen Barfußpfad selbst anlegen. So mit Steinen, Sand, Erde, Tannenzapfen und Moos.

Wer Fußprobleme hat, kann und sollte auch Fußgymnastik zur Stärkung betreiben. Im Netz oder in der Physiotherapie kann man sich Übungen suchen oder zeigen lassen, die man regelmäßig zuhause machen kann.

Nicht zuletzt das richtige Schuhwerk. Nicht zu eng, nicht zu hoch, nicht zu klein.

Antwort
von Larimera, 78

Mach ein Spiel draus: die ganze Familie läuft barfuss!

Antwort
von DampfLibelle749, 85

Es ist besonders gut, wenn man im Sand läuft, wenn das Geld reicht, könnt ihr ja zusammen in Urlaub fahren an den Strand, dort läuft man vor allem als Kind ja sowieso barfuß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community