Frage von ichart46, 34

tochter 18 soll unterhalt zurückzahlen?

Meine Tochter ist 18 und sie wurde aus der schulischen Ausbildung gekündigt ,zu viele Fehlzeiten. muss sie für die Fehlzeiten den Unterhalt zurückzahlen?

Und noch etwas ,der Vater hat einen guten Job sagt aber und hat es vor drei Jahren belegt das er für den Job, Niederlassungsleiter einen Stahlfirma 27.000 Euro im Jahr verdiene wie er es belegt hat bezw. was hat er da gedeichselt um so etwas zu manipulieren weiß ich nicht ich wollte ihn vor der Sache mit meiner Tochter überprüfen lassen da hat er kalte Füße bekommen und wollte seine Tochter überreden nicht zum Anwalt zu gehen .Dumm ist nur jetzt ist es mit der Schule dazwischen gekommen und es hat wohl alle Rechte auf seiner Seite . die Anwältin die wir uns jetzt genommen haben sagt eine Überprüfung wäre jetzt nicht mehr möglich weil er mit Recht den Unterhalt gestrichen hat. Danke für Eure Antworten im voraus

Antwort
von rasperling1, 34

Für die Fehlzeiten muss Deine Tochter keinen Unterhalt zurückzahlen. Aber mit Ende der Ausbildung endet auch die Unterhaltspflicht des Vaters. Falls sich Deine Tochter keine neue Ausbildung sucht, muss sie irgendeiner Erwerbstätigkeit nachgehen. Übrigens bist Du infolge der Volljährigkeit Deiner Tochter nicht mehr befugt, für Deine Tochter irgendwelche Ansprüche zu erheben.

Antwort
von XC600, 26

gezahlter Unterhalt gilt als verbraucht und kann nicht zurückgefordert werden ... allerdings braucht er zur Zeit auch nicht mehr zahlen , da die Tochter sich ja nicht in Ausbildung befindet .............. falls sie wieder eine neue beginnt lebt der Unterhaltsanspruch wieder auf ..... unterhaltspflichtig sind aber BEIDE Elternteile , nicht nur der Vater ....

Kommentar von ichart46 ,

Oh dankeschön

Kommentar von vwzicke64 ,

Das stimmt nicht immer, es gibt auch neuste Entscheidungen, dass zurück gezahlt werden muss

Kommentar von claudialeitert ,

Ich denke auch es gibt da lücken. Ein junger erwachsener muss seiner Ausbildungspflicht nachkommen und durch viele Fehlzeiten hat sie die Kündigung selbst verursacht. Die zweite Ausbildung sollte sie dann durchziehen, denn ein Wechsel ist rechtlich ok aber keine herbei führende fortlaufende unterhaltsverpflichtung. Ab 18 sind beide Eltern Barunterhalt verpflichtet.

Kommentar von XC600 ,

ok , mir wurde es nur mal vom JA so gesagt das einmal gezahlter Unterhalt nicht zurückverlangt werden darf , ist allerdings schon paar Jahre her ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten