Frage von Gerolsteinner, 23

Tochter 18 ist weg gezogen,ohne Abschied von Eltern.Hat seid 6 Monaten einen Freund,wir Eltern kennen ihn nicht.Seid dem ist sie sehr Agressiv und Brutal..Wie?

Hallo ihr Lieben,

Ich bitte um einen tatkräftigen Rat .....

Also meine Tochter 18 ist vor kurzem im Steit ausgezogen.....Sie hat in Baden Würtenberg ihre Ausbildung begonnen. (mit Abitur ).Soweit ganz gut..Sie war schon mit 10 Jahren sehr Agressiv zur (Mutter,ich war 13 Jahre Alleinerziehend) hab sie dann in Therapie geschickt um das sie heraus zu Arbeiten was nicht stimmte.konnte bis zu ihrem 16 Lenbensjahr daran ab und zu Teil nehmen zu einem Gespräch,nicht in alle Einzelheiten nur oberflächlich....Die Therapeutin sagte dann zu mir irgendwann," Sind sie noch foh das sie mit ihnen spricht,da kennt sie andere..Ich war geschockt und auch sprachlos...(Weiss bis heute nicht ,was ich gtan haben soll) Mit 16 kann der Patient selbst endscheiden ob ich (Mutter) weiterhin teil haben darf oder nicht..Meine Tochter hat sich dafgegen endschieden..Mir erzählte sie immer wider dort bekomme ich beigebracht wie ich mit meiner mutter umzugehen hab..Ich war sprachlos und sehr gegkränkt..von da ab fing sie an zu Lügen sehr masiv,ich konnte ihr nichts mehr Glauben (bis heute ist das so)sie hat vor nichts halt gemacht Einbruch in mein Schlafzimmer,(war abgeschlossen),weil verbot kommputer,mein Intim leben besetzt,meine Unterlagen durch gestöbert,sehr Agressiv ,die Hand erhoben gegen mich,auf übelste weise mich beschimpt,ihr zimmer ging in Müll unter,(hab mit Engelszungen immer auf sie eingeredet sie möchte doch bitte mit mir sprechen,was los sei ,hatte keine möglichkeit´,sie wollte nicht....Sie weiss nicht warum sie das macht,mit ihrer Therapeutin wollte sie das auch nicht besprechen,(ihre immer wiederkehrende Ausage war, Die Frau kommt an mich auch nicht dran....dann kam der grosse knall;vor 5 monaten hat sie sich einen Freund zugelegt ,der ist ihr ein und alles.seine Meinung ist wichtibg und der zählt nur (Er ist 22 Jahre er ist noch sehr naiv ) er bewundert sie und versorgt sie,handelt und spricht für sie.dann kam der zeitpunkt wo sie mich körperlich Attakiertehre ,ich bin wie gelähmt und geschockt da gestanden ,später hat sie behauptet sie hätte das alles nicht gemacht...(Mein jetziger Mann hat das gesehen)sie behauptet was er schon gesehen hat.(sie muss das so machen,sie kann nicht anders)sagt sie....es hätte sowieso geknallt ob jetzt oder später..ich versteh die Welt nicht mehr...Im Juni lag ich durch den ganzen Emotionalen Stess auf der Intessiv stadion mit einem Hirninfakt.§ Wochen,sie war nicht an meinem Krankenbett,sie wollte schriftlich eingeladen werden,das hab und konnte ich nicht tun,da ich erstmal mit mir zu kämpfen hatte,,,Sie erzählte dann im bekannten kreis,ich würde immer bis am rand meiner kräfte gehen dann steh ich wieder da.hab ihr jeden Wunsch erfüllt soweit es mir in meiner Macht stand..(Ich weiss zuviel verwöhnt)hatte zuweilen 2 Jobs um alles zu bewältigen..Sie war bis dato sehr angepasst, nie auffallend..eher still und ruhig.Sie hat so tolle qualitäten..

Ich Liebe meine Tochter sehr..Wie geht mann mit so einer Situation um

Antwort
von Amarantyne, 7

Hallo,

dein Text ist leider sehr schwer lesbar. Grundsätzlich gilt: deine Tochter ist 18 und kann machen, was sie will. Jegliche Konflikte zwischen euch müsst ihr austragen wie erwachsene Menschen: miteinander reden, wenn es geht - und wenn nicht, einfach mal ignorieren. Irgendwann kommt sie schon wieder auf dich zu!

Kommentar von Gerolsteinner ,

dankeschön für deine Antwort....Wieso ist mein Text so schwer lesbar??ich hab mich schon zurück gezogen....Reden geht nicht,sie will nicht.....Sie schweigt.....sitzt es aus...das hatt sie gelernt...Sie ist nie auf mich zugekommen,das war immer nur ich.....Ich weiss selbst Schuld...Das hilft jetzt nicht.....

Kommentar von Amarantyne ,

Er ist schwer lesbar, weil du keine Absätze gemacht hast - solche "Textwände" sind ermüdend - auch Grammatik und Rechtschreibung sind etwas verwirrend. Ich will dich damit nicht beleidigen, nur darauf aufmerksam machen, dass sich nicht viele Leute die Mühe machen, so etwas zu lesen.

Sie will aus irgendwelchen Gründen Abstand haben - das ist in dem Alter völlig normal, erst recht wenn das Elternhaus etwas problematisch ist. Damit musst du klarkommen, du kannst dich nicht an ihr festklammern: sie muss jetzt ihr eigenes Leben leben. :)

Vielleicht hat sie recht, dass du zuviel machst? Wenn deine Gesundheit schon so leidet.... mach doch mal eine Kur (einfach beim Hausarzt beantragen) um wieder etwas lockerer zu werden und auch selbst etwas Abstand zu gewinnen.

Antwort
von Grillmax, 1

Das deine Tochter auszieht, zu ihrem Freund, wirst du hinnehmen müssen...das sie die Hand gegen dich erhebt NICHT.

Sie ist volljährig und kann selber entscheiden wo und mit wem sie lebt...bei Tätlichkeiten hört ihr Selbstbestimmungsrecht auf. Versuche ihr das sachlich klarzumachen ....

In einigen Details hast du geschildert, wie deine Tochter dich respektlos behandelt hatte (Lügen, Tätlichkeit, Türaufbruch, Verletzung der Privatspäre ...etc).

Diese verlorene Achtung wirst du dir erarbeiten müssen, was natürlich nicht einfach ist, wenn du häufiger "am Rand deiner Kräfte" stehst. Denn dafür musst du stark sein...und sie ein Tick vernünftiger...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten