Frage von jpotterhead, 31

Titer zur Korrektur der Konzentration einer Maßlösung unnötig?

Hallo,

ich sitze gerade an einer Arbeit über die Titration und bin auf den Titer gestoßen. Ich frage mich wozu ich diesen überhaupt brauche? Er sollte die ungenaue Konzentration einer Maßlösung "ausgleichen". Um den Titer zu bestimmen titriert man ja die Maßlösung mit einer Urtiterlösung und erhält dann die tatsächliche, genaue Konzentration der Maßlösung. Wieso verwendet man dann nicht gleich diesen genauen Wert der Konzentration? Es ist doch umständlicher den Titer zu berechnen und mit der ungenauen Konzentration zu multiplizieren als gleich die genaue Konzentration zu verwenden?

Vielen Dank im Voraus!

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 31

Beim Rechnen kannst Du natürlich anstatt der nominellen Konzentration 0,1 mol/l und dem Faktor 0,9985 auch gleich die wahre Konzentration 0,0999 mol/l verwenden.

Beim Reden/Schreiben über die Konzentration besagt "titriere mit einer 0,1 N Lösung" alles Wesentliche, und weil in der Arbeitsvorschrift eine 0,1 N Lösung steht, beschriftet man die Flasche auch mit 0,1 mol/l (dauerhaft) und nicht mit 0,0999 mol/l, was man ja spätestens beim Nachfüllen ändern müsste.

N und mol/l ist übrigens nicht immer identisch - aber das wirst Du bei Deinen Recherchen ja schon herausgefunden haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community