Frage von 25or6to4, 21

Titel, von dem ich nichts weiß , geht das?

Heute rief der Ex-Mann meiner Frau an und meinte, wenn sie dies und jenes nicht täte ( führt jetzt zu weit ), er hätte ja einen Titel gegen sie, den er im gegegenteiligen Fall ausspielen würde. Dazu, wir wissen nichst von einem Titel !?! Es kam auch nie ne Erinnerung, Mahnung, etc. So weit mir bekannt ist, kann man zwar einen Vollstreckungsbescheid beantragen- offensichtlich über das Jugendamt - , aber das man sich den "für schlechte Zeiten" in die Schublade legen kann, wäre mir neu. Er hätte ihn vor Jahren beantragt und vielleicht könne er ihn ja noch mal gebrauchen. Ich glaube - als nicht-Jurist , wenn jemand einen Titel erwirkt hat, wird der Schuldner doch wenigstens informiert, oder ? Danke

Antwort
von SlightlyAnnoyed, 15

Der Beklagte wird auf jeden Fall informiert. Sagt dem Ex doch klipp und klar, das ihr nicht machen werdet was er will, denn es gibt ja keinen Titel. Wenn doch könnte er ja gerne mal eine Kopie senden. Wenn er sich windet und das verweigert, kann man erst mal davon ausgehen das er blöfft. Kommt eine Kopie, dann sollte man sich anwaltlichen Rat holen.

Antwort
von habakuk63, 9

Einen Unterhaltstitel oder einen allgemeinen Titel?

Von einem Unterhaltstitel müsste deine Frau eine Kopie erhalten haben. Einen allgemeinen Titel kann es aus einer vorherigen Verschuldung oder sonstigen finanziellen Situation geben, aber auch darüber sollte deine Frau zumindest informiert sein.

Wenn gar nichts von Schulden, Titel, etc. bekannt oder in Erinnerung ist kann es sich um eine (leere) Drohung oder einen Einschüchterungsversuch handeln.

Antwort
von Elfi96, 21

Ein erwirkter Titel ist 30 (!) Jahre lang gültig. 

http://mobil.stern.de/noch-fragen/schulden-habe-einen-titel-was-nun-1000557031.h...

LG

Kommentar von 25or6to4 ,

das weiß ich auch, aber darum gings ja gar nicht....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community