Frage von FrankFrohling, 44

Tischbohrmaschine oder Bohrständer?

Lohnt es sich eine Tischbohrmaschine anzuschaffen oder ist ein Bohrständer für eine Handbohrmaschine ausreichend. Ich finde die Bosch PBD 40 sehr gut. Ich bohre häufig Holzlöcher in Leisten 6-10 mm.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rosswurscht, 25

Gutes Werkzeug lohnt sich immer ;-)

Ne vernünftige Stand-/Säulen-/Tischbohrmaschine ist schon was feines :)

Ich habe so eine, mit elektronischem Drehzahlregler.

http://i03.cdn.preis.de/p/1202479/800x800/Optimum-B-23-Pro-Tischbohrmaschine.jpg

Herrenspielzeug eben :)

Was mich an der Bosch stören würde:

- Das Rad zum senken. Mit dem typischen Drehkreuz kann ich besser            Druck ausüben und besser umgreifen.

- Der fehlende Bohrtisch, also ein höhenverstellbarer. Sonst musst du immer am Fuß der Maschine, also unten, arbeiten. Das ermüdet auf Dauer.

- Das elektronische Display bräuchte ich nicht. Sehe keinen Vorteil darin.

Soweit von mir, nur mal was mir so auffällt. Ich kenne die Maschine nicht persönlich und will sie keinesfalls schlecht reden! :)

Kommentar von FrankFrohling ,

Die sieht nachtürlich top aus. Hat aber auch einen stolzen Preis. So viel wollte ich nicht ausgeben.

Kommentar von Rosswurscht ,

Es wird zum Schluss immer teurer als anfangs geplant ;-)

War nur ein Beispiel, und eben meine "Bedenken" bei der Bosch.

Vielleicht gibts auch was gutes Gebrauchtes für etwas kleineres Geld!?

Antwort
von Skinman, 16

Tischbohrmaschine (oder gar Säulenbohrmaschine).

Das Dumme ist, dass man in Deutschland zu akzeptablen Heimwerker-Preisen leider nur den allerletzten Dreck aus China kriegt.

Es besteht die Möglichkeit, dass die etwas schwereren Chinamaschinen eine etwas bessere Qualität aufweisen.

Aber wenn du sie nur aufstellen und dann nicht mehr groß herumschleppen willst, dann versuch vielleicht lieber, für das gleiche Geld (um die 200 Euro?) eine gebrauchte alte Industriemaschine zu finden.

Aber frag vorher, was die wiegen - die übliche Bundeswehr-Maschine AEG TB 100 beispielsweise hat auch schon lockere 75 Kilo. (wobei die gebraucht aufgrund des Legenden-Faktors eher so bei 400-500 liegt.)

Kommentar von bruno75015 ,

du hast richtig geschrieben, das es in Baumärkten meist nur Schrott gibt. Ich sage mal so, wenn er nur Holzleisten bohrt, wird er mit seiner Bosch glücklich. Wer natürlich Stahl bohrt, es ist schon ein Unterschied, ob ich ein 10er Loch in Stahl oder in Holz bohre, der sollte sich etwas besseres kaufen.

Antwort
von wollyuno, 25

ich bin ein fan von der tischbohrmaschine.bitte kein so billigding da hast wenig freude dran.gerade wenn du metall bearbeitest und genau arbeiten musst  kann kein bohrständer mithalten

Kommentar von FrankFrohling ,

Meinst die Bosch ist gut. Bei den Billigteilen für 100 Euro habe ich vom großen Spiel des Bohrfutters gelesen.

Kommentar von wollyuno ,

geh mal in den fachhandel.unter 400 bekommst nichts besonderes

Antwort
von bruno75015, 22

denke auch das die Bosch gut ist, kostet ja auch 250Eur etwa. Beim Hornbach kriegst du für 100Eur auch einigermaßen was brauchbares. Die Umrüsterei ist etwas blöd, wenn du oft die Bohrmaschine umspannen mußt ist es blöde.

Du mußt entscheiden wie oft du bohrst und wieviel Geld du ausgeben willst.

Kommentar von Skinman ,

Auf GAR keinen Fall jemals was Grünes von Bosch kaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community