Frage von parkwaydrive98, 38

Tips zu einer Geschichte die ich schreiben möchte?

Hallo. Ich habe früher immer sehr gerne Geschichten geschrieben und möchte jetzt gerne wieder mal damit anfangen. Im Moment habe ich die Idee über ein Mädchen in der Ich - Form zu schreiben, dass ein Praktikum im Hospiz macht und dort dann irgendwann ein Mädchen kennen lernt was an Leukämie erkrankt ist , die beste Freunde werden aber das Mädchen iwann stirbt. Hättet ihr vielleicht noch weitere tippst?

Antwort
von Andrastor, 15

leg dir einen anständigen roten Faden zurecht, eine Lehre welche deine Geschichte folgt.

Bring andauernden Konflikt in die Geschichte durch einen Antagonisten, welcher den Protagonisten ständig Probleme bereitet. Ohne Konfrontation ist die Geschichte langweilig. Der Antagonist muss nicht menschlich sein.

bau die Figuren richtig gut aus. Nimm dir Zeit und schreibe Aufsätze über ihr Leben. Je besser du deine Figuren kennst, umso glaubhafter kannst du sie rüberbringen.

Wenn es einen Monat dauert die Geschichte zu schreiben, stell dich darauf ein sie zehn Monate lang zu überarbeiten.

Antwort
von Mohrsche, 8

Denk auch daran, dass die Geschichte logisch sein muss.

Meiner Erfahrung nach, bleiben speziell junge Menschen in keinem Hospiz, jedenfalls nicht über längere Zeit. Sie gehen immer wieder nach Hause zu ihrer Familie und sind nur in sehr schweren Phasen im Hospiz oder einem Krankenhaus.

Denk daran, wenn du deine Geschichte schreibst. Solange die Familie von dem Krebskranken Mädchen nicht tot oder sonst wie verhindert ist, wäre es logisch wenn sie nur ab und zu im Hospiz ist, und die meiste Zeit bei ihrer Familie ist.

Fände es vl besser wenn es statt einem jungen Mädchen, eine alte Frau oder so ist, solche Menschen sind eher in einem Hospiz. Ich glaube in der Regel ist man auch nur ca 8 Wochen dort (weiß ich nicht 100 prozentig, google das mal lieber)

Letztlich kann ich dir nur raten, alles genau zu durchdenken und zu recherschieren. eine gute Geschichte lebt von ihrem logischen Zusammenhängen und einem guten Spannungsbogen. Schreib dir vorher einen Plot. Einfach loszuschreiben endet meist in purém Chaos.

Du musst deine Charaktere genau kennen (Ängste, Wünsche, Ziele, Hoffnungen, Vorlieben, Abneigungen) Wichtig sind Kleinigkeiten wie Angewohnheiten, Fehler ... solche dinge machen einen Charakter realistisch.

Zur Geschichte: Wie schon gesagt, eine alte Frau im Hospiz ist realistischer. Wenn du aber über ein junges Mädchen schreiben willst, würde ich es besser finden wenn die beiden Charaktere sich dort nur ein bs zweimal sehen, und sich sonst privat treffen.

LG, Mohrsche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community