Frage von Prettylilthing, 32

Tips gegen den Hakenwurm?

Hallöchen....

So langsam verzweifel ich mit meinem kleinen Welpen 😩

Wir bekämpfen nun seit 7 Wochen einen Hakenwurm den er bei Übergabe hatte...(ich will mir nichts von unseriösen Züchtern anhören..ich bin sowieso nicht in Deutschland)

Wir sind am nächsten Tag sofort mit ihm zum Tierarzt und er wurde behandelt und als wir dann eine Woche später für die erste Runde Impfungen brachten war auch alles ok.
4 Woche später zur nächsten Impfungen bekamen wir dann wieder die Medizin zum Entwurmen und als ich nun heute wieder war, haben sie den Stuhl getestet und mir gesagt, dass er zwar keinen Hakenwurm hat, da wir ja immer wieder die Entwurmungstablette gegeben haben aber er ihn auch anscheinend nicht los wird.

Ich sammel seinen Kot immer gleich danach auf, benutze bei etwas weicherem Stuhlgang ein Zewa um wirklich alles weg zu kriegen. Wenn wir spazieren gehen schau ich ganz genau wo er hintritt zumal es bei uns bis auf die letzten zwei Tage für mindestens 3 Wochen immer über 33 Grad hatte und die da ja eigentlich aussterben müssten.

Im Interner stand, dass Bleichungsmittel den Wurm tötet oder so eine Salzmischung. Ich hab mir auch überlegt das Stück auf das er kotet mit ner Schaufel rauszuschaufeln. Dann hab ich halt Löcher im Garten...was mir mittlerweile wirklich egal wäre.

Hatte irgendwer schon dieses Problem? Gibts irgendwelche anderen Mittel die den Garten auch leben lassen?

Danke im Voraus.

Antwort
von Trottingqueen, 19

Also ich denke kein Lebewesen ist wurmfrei- auch wir Menschen nicht. Nur unsere Tiere entwurmen wir. Das ist bei Pferden ähnlich da kann man aber selektiv entwurmen. Also was ich für den Welpen sehr empfehlen würde wären EM = effektive Microorganismen. Die sind nicht teuer, echte Allrounder man kann auch seinen Garten damit düngen. Man kann es auch auf Wunden geben und die heilen dann sensationell. Gut es riecht nicht so doll etwas erdig und muffig. Meine Pferde sind ganz verrückt danach. Man kann auch das Fell damit einsprühen. Es gibt auch gute Bücher dazu auch hilft jeder EM Berater gerne weiter. Es gibt auch Tierärzte die es empfehlen. Das kann ich uneingeschränkt mit besten Gewissen empfehlen. Alles Gute für den Welpen und ein langes gesundes Hundeleben,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community