Frage von PaulWilhalms, 61

Tipps zur Wohnungsbesichtigung?

Ich bin seit kurzem Student und noch auf d e suche nach einer Wohnung. Jetzt habe ich diese Woche einen Besichtigungstermin. Da ich noch nie vorher einen solchen Termin hatte, bräuchte ich Tipps auf was ich achten muss oder ob es Sachen gibt die ich schon direkt mitbringen sollte.

Antwort
von Gerneso, 30

Du solltest einen vertrauenswürdigen persönlichen Eindruck machen und schriftliche Nachweise vorlegen können, dass die Miete sicher bezahlt werden wird. Sehr geeignet ist hierfür eine Elternbürgschaft und es ist auch nicht von Nachteil wenn die solventen Eltern Dich zum Termin begleiten.

Kommentar von Elizabeth2 ,

Nein, Elternbeistand ist nicht wirklich nötig. Wenn sich das problemlos einrichten lässt, machen Eltern das sicher gerne.Aber die können ja nicht dauernd in die Unistadt düsen. Was aber geht ist, dass die Eltern ein Telefongespräch führen. Das ist möglich und führt zu Erfolg. Auch das schafft Vertrauen. Der Student kann das bei der Besichtigung ja kundtun.

Kommentar von Gerneso ,

Ich habe ja nicht geschrieben, dass es NÖTIG ist, dass die Eltern mitgehen, sondern dass es NICHT VON NACHTEIL ist.

Und das ist es definitiv nicht, wenn es eine begehrte Wohnung in einer Studentenstadt mit viel Konkurrenz ist!

Notwendig ist aber unbedingt, dass man nachweisen kann, woher das Geld für die Miete kommen wird.

Antwort
von UtaOst, 29

Überleg dir vorab was dir ganz besonders wichtig ist und was die Wohnung erfüllen muss damit du dich darin wohl fühlst. Falls dir noch nicht ganz klar ist, wieviel die Nebenkosten ausmachen würde ich das auf jeden Fall erfragen, der Vermieter kann dir sicher (zumindest) einen Richtwert nennen, wieviel die Vormieter gezahlt haben.

Schau dir die Wohnung gut an und rede ein bisschen mit dem Vermieter damit du ein Gefühl dafür bekommst wie der so drauf ist. Du kannst ja zum Beispiel erfragen wie die Nachbarn so sind, in welchem Alter, Familien oder eher Junge Leute usw....

Ganz wichtig ist auf jeden Fall das der Vermieter nett rüberkommt und das du dich mit ihm gut verständigen kannst.

Antwort
von Eljoda, 16

- passen deine Möbel gut rein
- ist ein Keller vorhanden
- Alter und "Lautstärke" der Nachbarn
- Fensterdichte und anfallende Nebenkosten (Fenster könnten das stark beeinflussen)
- Art der Heizung
- Waschmaschinenanschluss an der richtigen Stelle
- Lampenanschlüsse (wo/wie viele)
- Hausverwaltung mal googlen und Erfahrungen einholen
- Verwaltung des Mülls 

Antwort
von Elizabeth2, 31

Tipps gibt es nicht, da es oft private Vermieter sind und du einfach nicht weisst, welche Kriterien wichtig sind. Das zwischenmenschliche muss passen, und da steckt man nicht drinnen. Adrett, höflich, nett, und natürlich solvent und am besten als Nichtraucher musst du rüberkommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community