Frage von MartinaBeli, 342

Tipps zur Selbstverteidigung, für Mädchen?

Ich bin 14 und habe bereits zwei SV Kurse besucht. Diese haben sich allerdings auch widersprochen zum Teil. Wie würdet ihr euch Verteidigen?

Antwort
von KMorgen, 210

Hey^^ 

Kommt auf die situation an aber natürlich sind die kronjuwelen der grösste schwachpunkt. Ich würde dem angreifer in die eier treten und dann den Kopf attakieren...natürlich ist die gefahr das der draufgeht aba jaaa....so einen wird eh keinen vermissen xD

Alles Liebe und viel Glück

Kommentar von Applwind ,

Das mit den Eiern  bringt nichts. Ein kurzes Au und fertig. Der muss effektiver durch geführt werden.
Das mit dem Kopf könnte gehen

LG

Kommentar von pontios94 ,

und dann landest du im Knast. .... Hat ja viel gebracht das schützen bitte niemals vergessen immer im Grundsatz der Verhältnismäßigkeit in die Kronjuwelen treten reicht aus um den Angriff abzuwehren und sich einen Fluchtweg zu eröffnen alles was danach noch von dir ausgehen würde wäre eine kv und besonders die kopfregion kann schnell in eine gefährliche kv werden

Kommentar von FRECHDACHS1505 ,

Ich denke nicht, dass dich irgendein "Neuling" attackiert und seine Kronjuwelen völlig ungeschützt lässt. Naja, ich würde immer versuchen zu flüchten. Ist aber sehr selten möglich. Auch wenn pontios94 das mit den Kopfschlägen anders sieht, würde ich trotzdem versuchen dort Treffer zu landen.Natürlich würde ich nicht wahllos auf ihn einprügel. Da ist es mir lieber eine Anzeige zu bekommen, als selbst verletzt etc. zu werden. Aber denk dran: Wenn sich eine Chance zur Flucht ergibt, würde ich diese immer ergreifen!

Antwort
von Galgenvogel1993, 136

Grundregel: Vermeide jeden Ärger, halte Aussschau nach Leuten, die nach Ärger aussehen und meide sie. Falls du Kontakt mit diesen Leuten haben musst, bleib höflich, professionell und hab selbstbewusstsein.

Regel 2: Flucht ist vorzuziehen, alle Verteidigungshandlungen werden ausgeführt um sich eine !sichere! Fluchtmöglichkeit zu schaffen oder den Angreifer zur Flucht zu bewegen.

Regel 3: Kooperiere nur, wenn es dir eine Fluchtmöglichkeit schafft. Verlangt z.B. einer deinen Geldbeutel, schmeiß ihn hinter den Täter und renn, wenn er sich umdreht. Alles andere bringt dich in eine Situation, die allein vom Angreifer kontrolliert wird. 

Regel 4: Steht ein Angriff kurz bevor, warne die Täter, dass du dich stark wehren wirst. LAUT. Drohe nichts an, was du nicht durchziehen kannst, versuche nicht sie einzuschüchtern, kündige einfach nur an, dass du dich wehren wirst und zwar so, dass Zeugen das hören. Schrei ebenfalls um Hilfe, es muss für alle Zeugen klar sein, dass du der Gute bist.

Regel 5: Kommt es zur Gewalt, sei rücksichtslos, grausam und äußerst Brutal, bis der Angriff endet oder du fliehen kannst. Nutze alle Waffen und Möglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen. Hab kein Mitleid, flieh so schnell du kannst. Durch die Warnungen zuvor und dein um Hilfe schreien, musst du davon ausgehen, dass wenn die Täter noch da sind, sie es wirklich ernst meinen. Zur Vorbereitung, lerne die Schwachstellen des menschlichen Körpers und wie du sie erreichst und den Umgang mit den Waffen, die du führst. Training ist unersätzlich. Applwnd hat da schon ein paar nette Ziele genannt. 

Regel 6: Mach deine Fluchtwege schon vor der Konfrontation aus und fliehe immer Richtung Menschenmenge, dort sprich Leute direkt an, dass sie mit dir auf den Krankenwagen (oder ein Taxi, falls du unverletzt bist) warten (falls der Typ zurückkommt oder Freunde hat). Sag nur, dass du dich grad verteidigen musstest, mach keine Angaben zur Sache. Das ist, falls du verletzt bist, damit du nicht in irgendeiner Ecke ohnmächtig wirst. Ruf auch einen Krankenwagen für den Täter, falls du ihn in einem Zustand zurücklassen musstest, in dem er sich nicht mehr helfen kann (im Zweifel, ruf einen Krankenwagen). Such dir so schnell du kannst einen Anwalt mit dem du weiteres Vorgehen besprichst, am besten am selben Tag. Schalte die Polizei nur dann davor ein, wenn es wirklich wichtig ist. Gib dich der Polizei gegenüber kooperationsbereit, freundlich und gib deine Personalien an. MACH KEINE ANGABEN ZUR SACHE OHNE RÜCKSPRACHE MIT EINEM ANWALT!!! Du musst davon ausgehen, dass, wenn es zur Ermittlung kommt, die Täter darauf bestehen werden, dass du der Agressor warst.

Das ist mein Plan. Ich werde, wenn es dazu kommt, alles so umsetzen wie hier beschrieben. Muss nicht für dich gelten, aber es als Data-Point hat es Wert.

Antwort
von FloTheBrain, 130

Die ganzen Tipps mit irgendwo hin treten kannst du vergessen. Einem männlichen, dir körperlich weit überlegenen Angreifer schaltest du mal eben nicht einfach so aus und machst ihn kampfunfähig. Unter Adrenalin merkt der nicht mal ob du ihn mit einem Tritt überhaupt getroffen hast. Egal wo.

Kauf dir ein Pfefferspray (Strahl, kein Nebel). Damit kannst du Abstand wahren. Nicht erst damit drohen, direkt ziehen und sofort sprühen. Dann sofort flüchten.

Legal als Tierabwehrmittel. Gegen Menschen verboten. Bei Notwehr aber, ist es erlaubt und bleibt straffrei.

Antwort
von erMarco, 96

zuerst versuchen den konflikt zu vermeiden wenn es geht ist immer das beste

Antwort
von Applwind, 148

Hallo,

Wichtig ist bei einem Selbstverteidigungs Kurs das du zuerst nach fragst ob es sich um reale Tricks handeln die auch in echt helfen. Ein Trainier der nicht ins Wasser geschwommen ist weiß auch nichts über das Selbstverteidigung.

Ansonsten gilt in verschiedenen Bereichen

Straße :

1. Immer aufmerksam sein und nur Straßen benutzen gegen den Verkehr damit man Autos vor bei fahren sieht.

2. Wenn man sich beobachtet fühlt nicht umdrehen und nachschauen sondern lieber in ein Schaufenster schauen um zu prüfen ob es sich um ein Verfolger handelt.

3. Nie über eine Ecke rennen da können sie auf dich warten.

4. Schnell flüchten wenn du die Chance hast und Hilfe holen.

Fahrstuhl :

Jede Frau kennt diese Situation. Man ist alleine und bevor die Tür zu geht kommt noch jemand rein.

1. Immer am Knopf vom Fahrstuhl bleiben um im notfalls zu entkommen.

2. Nie in eine Ecke stehen

Auto:

Während eine Frau am Auto arbeitet ist die Gefahr hoch von einem Angreifer angegriffen zu werden.

1. Immer nach links und rechts und hinten und vorne schauen um versteckte Angreifer zu enttarnen.

2. Frauen Auto in ein Männer Auto verwandeln um Angreifer zu täuschen.

3. Nicht im Auto schminken. Motor an und weg fahren.

Falls es zu einem Kampf kommt beachte

Primär Ziele

Augen: mit den Daumen in die Augen Höhle drücken. Der Angreifer wird für ein paar Sekunden blind und schnell rennen.

Ohren: Mit beiden Händen auf die Ohren des Angreifers hauen. Mit Glück wird sein Trommelfell Platzen und dann flüchten.

Nase: Nicht direkt drauf hauen sondern erstmal auf die Stirn setzten und dann auf die Nase drauf.

Hals: Warnung dieser Trick tötet den Angreifer sofort nur in eine gefahren Situation benutzen nie zum Spaß.

Hand zu einem C Formen und Richtung Hals schlagen mit Glück ist der tot. Der Kehlkopf ist dann komplett weg.

Dann noch der Eier tritt der

Achtung : Die meisten denken das ein starker tritt helfen soll alles gelogen um einen effektiven Ergebnis zu bekommen das beim Anwinkeln und mehr oben schlagen mit Glück erwischt ihr ein Ei. Anderer Trick der Eier Dreher. Dazu Eier nehmen quetschen und drehen. Au!

Hoffe das hilft dir pass auf dich auf

LG

Kommentar von pontios94 ,

Wenn man so wie du lebt hat man anscheinend ein sehr paranoides leben und die Tipps sind sehr gefährlich ich würde keinem dazu raten darauf zu hören 1. Wenn man Angst das an jeder Ecke irgendwer lauert der einem schade will dann verletzt man irgendwann unschuldige 2. Die Tipps zum abwehren von angriffen sind vielleicht effektiv aber die Hälfte davon bringt einen selbst in rechtliche Schwierigkeiten der Notwehr Paragraph gilt nur so lange der Angriff getätigt wird bedeutet wenn jemand zu packt und ich meine Daumen in seine augenhölen bohren dann ist der Angriff beendet deine Maßnahme jedoch nicht beim schlag in de Kehlkopf machst du dich des Totschlags verantwortlich eine Notwehr muss immer!!!! I'm Grundsatz der Verhältnismäßigkeit getätigt werden alles was danach passiert ist zu viel und kann gegen einen verwendet werden

Kommentar von Applwind ,

Wie ich sehe hast du nicht den Kern der Antwort nicht verstanden hier geht es um Selbstverteidigung nicht um das Leben. Klar von Selbstverteidigung spricht man wenn man Angriffen wird. Ein normales Schule Schlägerei macht kein Sinn.

LG

Antwort
von Shiranam, 131

Inwiefern haben sich die beiden Kurse widersprochen?

Kommentar von MartinaBeli ,

Wo man angreifen sollte...

Kommentar von Shiranam ,

Das ist situationsabhängig. Wir gehen ja davon aus, dass ein (ernsthafter) körperlicher Angriff erfolgt oder kurz bevor steht. Wie dieser jedoch genau aussieht, ist unterschiedlich. 

Z.B. kann man niemanden in die "Eier" treten, wenn man bereits zurückgegdrängt wird. Versuch das mal beim rückwärtslaufen. Kurz vorher kann dies allerdings noch möglich sein. Noch davor kann vielleicht noch die Flucht möglich sein.

Schlecht sind Kurse, die SV-Techniken nur im Stand vermitteln. Ein Angriff ist dynamisch. Das ist eine ganz andere Situation. Zudem kann ein Kurs nur Ideen vermitteln. Training ist unabdingbar, wenn etwas im Streß noch klappen soll.

Antwort
von MrBlondHair, 153

Bin zwar kein Mädchen aber ein tritt in die "Genitalien" nenn ichs mal :D reicht schon ;)

Kommentar von Applwind ,

Der bringt nichts. Ein kurzes Au und fertig. Der muss effektiver durch geführt werden.

LG

Kommentar von MrBlondHair ,

"Ein kurzes Au" der war gut, sollte er was in der Hose haben und du in richtig triffst liegt der da 10min voller schmerzen" ansonsten kauf dir Bärenspray :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community