Frage von JulianTill1988, 39

Tipps zur MPU?

Hallo zusammen :)

zu meinem Fall... Ich wurde 2009 im Straßenverkehr positiv auf THC getestet mit 31ng/ml und die MPU wurde angeordnet. Danach wurde ich noch zwei mal im Zeitraum von drei Jahren wegen Dealerei behelligt und bekam Bewährung. Beim ersten Mal wegen 75 g insgesamt und beim zweiten Mal wegen 35 g Cannabis. Nun möchte ich meinen Führerschein zurück und von all dem Schwachsinn der mich da reingeritten hat ablassen und in diesem Sinne die MPU machen da ich ab September diesen Jahres eine Lehre zum Zimmerer beginnen möchte und den Führerschein dringends benötige! Und das auch so schnell wie nur möglich! Wer entscheidet wie lange ich die Abstinenz nachweisen muss? Wird es auf ein halbes oder ein ganzes Jahr hinauslaufen? Manche sagen, dass wenn man nur mit THC aufgefallen ist, lediglich ein halbes Jahr nachweisen muss und andere sagen, dass ich um das ganze Jahr Abstinenznachweis nicht herumkommen werde, da ich danach noch wegen Dealerei auffällig gewiorden bin :/ Hat diesbezüglich schonmal jemand Erfahrungen gemacht? ich bin euch sehr dankbar für Infos <3

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 23

Hallo JulianTill,

es ist grundsätzlich nicht möglich nur aufgrund des Wertes zu beurteilen wie lang die AB nachgewiesen werden muss. Dazu muss man auch die weiteren Umstände berücksichtigen.

Z.B. wie das Konsumverhalten war, wie tief die Problematik etc.

Entscheiden, wie lange die AB dauern muss, tut dies erst der Gutachter bei der MPU (die FSSt. hat hiervon übrigens gar keine Ahnung), da dies für dich ein bißchen zu spät wäre, gebe ich dir den Rat, dich entweder an einen Verkehrspsychologen zu wenden, der dich gezielt auf die MPU vorbereiten kann, oder dich zumindest schon mal in einem MPU-Forum einzulesen; auch dort kann dir sehr gut weitergeholfen werden (und das kostenlos).

Foren die ich empfehlen kann sind z.B.:

mpu-forum-online.com

oder

verkehrsportal.de

Gruß Nancy

Antwort
von Spot1978, 25

Wenn Du Glück hast ein halbes Jahr. Aber genaueres kann dir Deine Führerscheinstelle sagen. Einfach mal da anrufen und fragen. Im übrigen wirst du vermutlich nicht nur eine MPU mit Drogenfragestellung bekommen sondern eine mit Mehrfachfragestellung Drogen/Straftaten.

Antwort
von Tim86berlin, 27

Am besten die Haare kurz schneiden. Wenn deine Werte / de Abbauprodukte in der erlaubten Toleranz sind dann reicht denke i ein halbes Jahr

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten