Frage von SweetLemon14, 4

Tipps zur Kündigung (Studentischer Job)?

Hallo Community, ich habe ein kleines Problem, und zwar geht es um meinen Job. Ich habe erst vor einer Woche angefangen (als studentische Aushilfe in einem Bekleidungsgeschäft an der Kasse) aber mir gefällt die Arbeit leider absolut nicht und es ist wirklich nicht angenehm dort zu arbeiten, zumal ich noch eingearbeitet werden muss und so viel Information zum System verarbeiten muss, dass ich das einfach neben den anderen Sachen die ich sonst noch so zu tun habe einfach nicht schaffe. Nun meine Frage; hat einer von euch Erfahrung mit Kündigungen bzw. wie ich das anstellen soll, also die Kündigung persönlich bei meiner Chefin vorbeibringen oder per Post (was mir irgendwie komisch erscheinen würde)? Habe eine Kündigungsfrist von 2 Wochen, in denen ich dann anscheinend noch arbeiten muss. Also wer irgendwelche Tipps zu dem Thema hat, bitte Antworten! Danke im Vorraus!

Antwort
von toomuchtrouble, 4

Ok, es gibt Leute, die gehen zu Ihrer Chefin, haben eine vorbereitete formlose schriftliche Kündigung "Hiermit kündige ich mein seit dem 12.09.2016 bestehendes Arbeitsverhältnis zum 05.10.2016...MfG" in der Hand und sagen den Satz: "ich habe mir die Arbeit hier anders vorgestellt und möchte so schnell wie möglich aufhören, hier ist meine Kündigung. Ich wäre außerdem daran interessiert, möglichst schnell aufzuhören. Vielleicht finden wir hier einen Weg?!"

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Dich noch 2 Wochen arbeiten lässt, obwohl Du vermutlich eh' nur im Weg stehst.


Antwort
von Veruschka61, 3

Die zwei Wochen Kündigungsfrist kommen mir komisch vor. Du bist ja noch in der Probezeit, und in der Probezeit kann man fristlos kündigen (und fristlos gekündigt werden). Dafür ist ja die Probezeit da.

Falls dein Chef da ist, würde ich es persönlich übergeben. Bin mir nicht mal sicher, ob du das aufschreiben musst, wenn du noch in der Probezeit bist. Ich meine, in der Probezeit kann man auch mündlich kündigen.

Kommentar von SweetLemon14 ,

Die Probezeit beträgt laut Vertrag 6 Monate (länger geht der Vertrag auch nicht).. und dann eben dass 2 Wochen Kündigungsfrist einzuhalten sind, und dass die Kündigung der Schriftform bedarf.

Kommentar von Veruschka61 ,

Nicht alles, was in einem Vertrag steht, ist auch vor dem Gesetz richtig und erlaubt!!!!! Es gibt oft unerlaubte und ungesetzlich Klauseln in Verträgen!!!! Ich würde das eventuell googeln in diesem Fall. Also, ich hatte zwei Studentenjobs. Ich habe das eine nach 3 Tagen gekündigt, weil ich den ganzen Tag da saß und keine Arbeit hatte und fast wahnsinnig geworden bin. Ich habe allerdings schriftlich gekündigt  und meine Bezahlung für die 3 Tage verlangt (was ich bekommen habe). Und einmal hatte ich als Studentin einen Bürojob bei einem Maklerbüro, wo ich nach einem Tag mündlich gekündigt wurde (Gott sei dank, es war schrecklich dort, keine Tageslicht im Büro etc.). Also, wenn die Chefs mündlich kündigen können in der Probezeit, dann kannst du das bestimmt auch. Gleiche Rechte für alle!

Antwort
von rodney2016, 2

Schreibe eine Kündigung, in der du das Arbeitsverhältnis fristgerecht zum nächstmöglichen Termin kündigst. Du kannst die Kündigung entweder persönlich im Unternehmen abgeben (Eingang bestätigen lassen!) oder per Post (am besten per Einschreiben) schicken. Es wäre gut, wenn du zusätzlich schnellstmöglich mit deiner Chefin sprichst. So kann sie einen Ersatz für dich suchen und du musst evtl. nicht mehr die vollen 14 Tage dort arbeiten.

Antwort
von Reisekoffer3a, 3

Ich würde schriftlich kündigen zu der angegebenen Kündigungsfrist.

Antwort
von lillsister, 2

Du bist sicherlich noch in der Probezeit oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community