Frage von TheApfeluhr, 204

Tipps zur Heilung der Zunge?

Ich bin Epileptiker und habe mir am Dienstag mal wieder die Zunge zerbissen. Die Schmerzen beim Essen sind teilweise wirklich arg (mehr als Milchreis esse ich seit dem nicht). Ich war schon beim Arzt aber der hat mir nur Ibuprofen und Bepanthen-Lösung mitgegebenen was bisher kaum hilft. Kennt jemand gute Heilungsmittel für die Zunge?

Antwort
von LiselotteHerz, 109

Gegen derartige Verletzungen hilft das homöopathische Mittel Arnica.

Das ist das erste Mittel der Wahl bei schweren Quetschungen. In Deinem Fall solltest Du die Potenz D12 einnehmen und zwar 3 bis 5 mal täglich 2 Globuli im Mund zergehen lassen. 10 Min. davor nichts essen oder trinken, außer Wasser.

Allerdings musst Du dann die Mundspülung weglassen, weil die ätherische Öle enthält. Ätherische Öle heben die Wirkung von homöopathischen Mitteln auf. Von diesen Mundwässern halte ich in dem Fall ohnehin nichts, töten nur die gesunden Bakterien im Mundraum ab.

Arnica D12 gibt es in jeder Apotheke. Kauf Dir dann auch gleich homöopathieverträgliche Zahnpasta, also ohne Minze u.ä.

Antwort
von blackforestlady, 103

Eine große Dose Ananas kaufen, den Saft davon in Eiswürfel Bereiter einfüllen, gefrieren lassen und dann einen fertigen Eiswürfel im Mund nahe der Zunge zergehen lassen. Oder Kamillosan aus der Apotheke besorgen und dann einige Tropfen in warmes Wasser auflösen und dann damit gurgeln. Oder preiswerten Kamille Tee ( No Name) in Beutel kaufen, zwei Beutel mit wenig heißes Wasser auffüllen, so das sie bedeckt sind, kurz ziehen lassen und noch warm ebenfalls damit gurgeln. Mehrmals am Tag.

Antwort
von TrudiMeier, 72

Geh mal in die Apotheke und frag nach: Es gibt Lutschtabletten, die die Zunge ein bißchen betäuben. Nicht dramatisch, aber so, dass der Schmerz nicht mehr so arg ist. Leider weiß ich nicht mehr, wie die Tabletten heißen. Mein Arzt hatte mir damals den Tipp gegeben. Natürlich wirst du nicht vollkommen schmerzfrei sein, aber so, dass du zumindest ohne höllische Schmerzen essen kannst.

Essen kannst du Kartoffelbrei, Rührei, Spinat, alles was püriert ist.

Hier wird man dir auf alle Fälle weiterhelfen können, die User kennen Tipps und Tricks, auf die man selbst gar nicht kommen würde. Oder würdest du dir freiwillig Jap. Heilpflanzenöl auf die Zunge träufeln? (Kein Scherz, das soll angeblich helfen. Aber bevor du das tust, lies hier nochmal nach)

http://forum.epilepsie-netz.de/index.php?PHPSESSID=f67836c3484763c87e6a2b7a92d74...

.

Antwort
von Larimera, 81

Ich hab mal für ein ähnliches Problem die Mundspülung "Salvia Thymol" (hoffe, es ist so richtig geschrieben) empfohlen bekommen. Vielleicht wäre das auch was für dich...

Gute Besserung

Antwort
von Huflattich, 62

Das Gel aus dem Blatt der Aloe Vera ist heilend und da Wunden im Mund ohnehin schnell verheilen sollte die  Aloe helfen. 

Gute Besserung 

Antwort
von Fifets, 71

milch solltest du möglichst nicht bei mundraumverletzungen zu dir nehmen. die bakterien darin können zu entzündungen führen. also lieber weglassen

Kommentar von TheApfeluhr ,

Was soll ich stattdessen essen?

Kommentar von Fifets ,

suppe. oder pürrieerte sachen. da musst du etwas kreative sein

Kommentar von TheApfeluhr ,

Dir ist schon klar dass es kalorienreich und sättigend sein muss weil ich sonst nichts essen kann. Obendrein musst du nicht gleich so pampig reagieren

Kommentar von Fifets ,

sorry, aber das war nicht böse gemeint...

Antwort
von Lumpazi77, 81

Dein Arzt hat Dir schon das Richtige verordnet. Außerdem solltest Du nach jeder Speise mit einer Mundspülung den Mund spülen

Kommentar von TheApfeluhr ,

Tue ich schon mit Listerine und Meridol

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community