Tipps zur gesünderen Ernährung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe mich sehr lange mit einer guten und ausgewogenen Ernährung beschäftigt. 

Dazu gehören für mich Vollkornprodukte (und zwar "echte" und nicht die, in die der konventionelle Bäcker etwas Farbstoff ins Weizenmehl kippt und drei Körner drauf klebt). 

Zudem verarbeite ich meine Lebensmittel selbst, esse also keine fertigen Joghurts, fertige Gerichte oder fertig gemischte Getränke. Auch auf Zucker verzichte ich weitest gehend. 

Da ich aber kein Freund von totalem Verbieten bin, und auch "mal" gern ein Stück Torte oder Schoki esse, verzichte ich nicht komplett. Das würde ich sowieso nie machen. 

Fleisch kaufe ich nur beim Metzger den ich kenne und bei dem ich nachverfolgen kann, wo die Tiere gezüchtet, geschlachtet und verarbeitet wurden. Da ich aber nicht so arg gern Fleisch esse beschränkt sich das auf maximal einmal die Woche. 

Ich kann jetzt noch jede Menge referieren, aber das sind so die Grund-Bausteine "meiner" gesunden Ernährung :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hedalexa100
09.09.2016, 13:53

Also erstmal danke für deine Antwort und ich finde es wirklich bemerkenswert, dass du so viele deiner Lebensmittel selbst verarbeitest. Aber ich denke nicht, dass ich das auch könnte. Zu mal ich erst 17 bin und noch nicht so geübt wie meine Mutter zum Beispiel und all meine Lebensmittel selbst verarbeiten könnte :D Doch ich kann mal mit ihr reden und ihr mein Vorhaben erzählen und ich kann mir gut vorstellen, dass sie sich mir auch dabei anschließen könnte :) 

0

Von Diäten rate ich ab. Ich esse wenig Fleisch, oft nur einmal in der Woche. Dafür esse ich viel Obst und Gemüse. Um mein Gewicht etwas zu reduzieren, lasse ich bei der Abendmahlzeit die Kohlenhydrate weg. Bei dieser Ernährung sollten auch Käse, Milch und Quark dabei sein, damit genügend Eiweiß zur Verfügung steht.

Zucker verwende ich fast gar nicht. Und auf Salz verzichte ich auch weitgehend, weil in vielen Lebensmitteln reichlich Salz enthalten ist - z. B. in Käse, Wurst und Brot.  Fertiggerichte esse ich nur im "Notfall."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derHundefreund
09.09.2016, 12:04

Ich würde das gerne etwas ergänzen, aber fasse das bitte nicht als (negative) Kritik auf.

Ob Du morgends oder abends Kohlenhydrahte isst, spielt nach neusten Erkenntnissen keine Rolle mehr. Es ist also egal, wann Du dir die Kalorien zuführst. Quark ja, aber Magerquark bitte.

Fleisch beinhaltet hauptsächlich Protein, darauf muss bzw. sollte man also weniger verzichten. Käse beinhaltet dagegen viel Fett, wenn es sich dabei nicht gerade um Hirtenkäse o.Ä. handelt.

Fette sind für den Körper nötig, um gewisse Nährstoffe aufnehmen zu können. Diese sollten dann aber die richtigen (mehrfach ungesättigten) Fettsäuren sein (Nüsse zum Beispiel).

Um Gewicht zu verlieren, muss man sich nicht gesund ernähren. Das sind zwei unterschiedliche Dinge. Alles was man benötigt ist ein Kaloriendefizit. Du kannst auch abnehmen, wenn Du nur Süßigkeiten isst - was natürlich nicht zu empfehlen ist :-)

1

Ich hab bis jetzt 25kg verloren obwohl ich so ziemlich alles esse.  trinke 3 Liter Wasser am Tag und wenn ich Hunger habe durch den Tag gibts Karottenstücke oder einen Apfel. Natürlich gönn ich mir 1x pro Tag wad süsses ^^ Ich bevorzuge auch Vollkorn. Habe auch Shiratakinudeln und Reis entdeckt die ohne KH sind. Am besten berechnest du deinen KCAL bedarf. Da kann ich dir gesundepfunde.com empfehlen. Eiweiss ist wichtig wenn du viel Sport machst aber dann auch gesunde KH. Es gibt auch super Apps wie Lifesum oder Fatsecret. Fatsecret hat mir sehr gut geholfen, auch wenn die KCAL angabe nicht ganz stimmz. Aber die kannst nachkorrigieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich achte peinlich darauf, täglich mehrere Portionen Obst und Gemüse zu mir zu nehmen. Gebäck hauptsächlich Vollkorn, Getränke möglichst zuckerfrei, kein Fertigfutter, hochwertige Fette, ...  solche Sachen hab ich halt im Programm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gesunde Ernährung ist in erster Linie eine ausgewogene Ernährung die sich an der old but gold "Ernährungspyramide" orientiert.

Will heißen:

- Viel Gemüse und viel Obst
- Wenig Fleisch und wenn dann nur Helles Fleisch oder Fisch
- Eig keine Industrieprodukte
- Wenig Süßigkeiten
- Wenig Ungesunde Fette
- Wenig Weizenprodukte

Ich für mein Teil esse seit einem Jahr kein Fleisch mehr.
Und vermisse es nicht.
Warum esse ich kein Fleisch mehr?
War am Anfang nur eine 100-Tage Meatless-Challenge, haben dann festgestellt das ich automatisch gesünder Esse und negative und ungesunde Nebenprodukte meist in Harmonie mit Fleisch erfolgen und da ich das fleisch nicht vermisst habe, die Challange beibehalten.
Nebeneffekt ist auch ein reines Gewissen was das töten von Tieren und die Massenhaltung von Tieren betrifft, das ist für mich aber nur "nebensächlich" - Gute moral nimmt man trotzdem gerne mit :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hedalexa100
09.09.2016, 13:32

Danke erstmal für deine Antworte ich werde versuchen mich da dran zu orientieren und zum Thema Fleisch: Ich habe mir schon etliche Male überlegt, meinen Fleischkonsum einzustellen oder für den Anfang zumindest zu reduzieren. Ich esse auch weitaus weniger als ich es noch vor ein paar Jahren getan habe, denn da gab es fast jeden Tag Fleisch. Heute esse ich nur ab und zu Fleisch, aber das reicht mir trotzdem nicht... Ich würde gerne ganz aufhören obwohl ich eigentlich Fleisch sehr mag, jedoch bekomm ich immer wieder mit was den Tieren in Massentierhaltungen angetan wird und mir wird übel. Ich ekel mich vor den Menschen die das diesen Tieren antun und bekomme regelrechten Hass auf sie, im gleichen Moment aber Ekel ich mich genauso vor mir selbst weil ich letztendlich nicht viel besser bin und die Industrie damit fördere, da ich selbst noch Fleisch esse. Aber wenn ich das Fleischessen einstellen würde, müsste ich mir aber auch über den Verzehr von anderen tierischen Produkten wie Milch oder Eier Gedanken machen. Denn auch diesbezüglich herrschen alles andere als argerechte Haltungsweisen und in fast allen Fällen werden die Babys ihren Müttern kurz nach der Geburt gewaltsam entrissen, damit sie selbst auf die Milch zugreifen können, obwohl die Muttermilch eigentlich für die Babys bestimmt ist. Ich weiß, man kann sich nicht rausreden oder rechtfertigen, dass man Fleisch isst und ich will auch gerne etwas ändern, aber ich weiß nicht wie ich das allein anstellen soll. Man braucht schließlich für Fleisch oder auch für Milch und Eier Alternativen und nicht zuletzt muss man auch wissen was man sich zubereiten kann, denn tierische Produkte gibt es überwiegend in jedem Gericht. Obwohl ich eigentlich Tiere liebe und mich auch für ihr Wohl einsetze, komme ich mir nur noch wie ein Heuchler vor, der die einen Tiere "schützt" aber gleichzeitig nichts dafür tut,  dass es den anderen Tiere, den sogenannten "Nutztieren" besser geht. Das hört sich alles so an als ob ich mich in Selbstmitleid bade, aber ich will wirklich etwas ändern. Ich muss nur rausfinden wie. Natürlich würde ich dann gleichzeitig gesünder essen wenn ich auf Fleisch verzichten würde. Das wäre wohl noch ein weiterer Grund etwas zu ändern. 

0

wenig bis garkein Fastfood, keine fertigprodukte. alles andere in einer ausgewogenen mischung wobei obst und gemüse/salat den hauptanteil haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang damit an, Dich zu orientieren, in dem Du eine knappe Stunde Deines Lebens opferst und Dir dieses Video ansiehst. Ein praktizierender Arzt aus der Schweiz sagt bei etwa Minute 21:00, welche seiner Patienten am gesündesten sind!

Und hier das Video:  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hedalexa100
09.09.2016, 13:44

Danke ich werde es mir bei Gelegenheit anschauen :) 

0

Ich ernähre mich zurzeit nur von einer Mahlzeit (Mittagessen) zum Frühstück esse ich klein geschnittenes Gemüse.

Lieb Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shelly82
09.09.2016, 11:53

Wenn Du erlaubst: das klingt nicht wirklich gesund und ausgewogen.

0

Ich ernähre mich ähnlich durch sehr viel Obst und Gemüse. Gelegentlich kommt auch bei mir Fleisch aber auch sehr eiweißreiche Gerichte wie Fisch auf den Tisch. Des Weiteren achte ich sehr darauf, dass ich kohlenhydratreiche Produkte wie Nudeln und Brot in Maßen esse. Nicht zu vergessen, minimiere ich das Genasche von Süßigkeiten auf ein Minimum und nehme auch keinerlei Junk Food zu mir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?